Spannungsverlust bei St 1300

  • Guten Abend liebe ST-Fahrer.
    Hab vor einigen Tagen eine 1300 ST gekauft und sie von Nordrhein Westfalen nach
    Bd Wttbg gefahren. Der Händler sagt mir er habe eine neue Batterie spendiert,
    ich solle aber nicht im Stand unter eingeschalteter Zündung mehrfach die
    Scheibe rauf und runter lassen und im Winter immer schön den Minuskontakt der
    Batterie abmachen,weil die HISS viel Strom fresse.
    Nun stand die Maschine 1 Woche, ich hatte sie ein oder zweimal starten lassen
    um mich kurz über den Motor zu freuen.
    Beim dritten Mal an Ostern viel nun die Spannung ab( Licht dunkler) und beim
    Betätigen des Anlassers, machte das Starterrelais einen heiden Krach (Rattern).
    Nach Säubern der Kontakte der Startersicherungsbox und 2 stündigem Aufladen
    der Batterie, startete die Maschine wieder freudig.
    Was habt ihr für Erfahrungen gemacht mit der im Vergleich zur 1100er kleineren
    Batterie. Wo liegt das Problem Eurer Meinung nach ?
    Kommt das Rattern von einer zu schwachen Batteriespannung ?
    Dank für jede nette Antwort jetzt schon im Voraus. Kurt.

  • Kurti wer:?:


    irgendwie die falsche Abteilung - da wird sich der DVD freun-%-

    Gruss Herbert
    CH-STOC#34
    ----------------
    Geduld ist die Macht der Weisen und Gelassenheit ist ihre Stärke//a.m.b.e.r.
    Member Of The World's Toughest Motorcycle Riders-IBA-Nr.: 43097
    PAN ST1100 #1 92er PUR: 2008-2011/PAN ST1100 #2 91er PUR: 2011-2014 RIP/PAN
    ST1100 #3 2000er: 20.10.14-66´084km-aktuell:171'628


  • Kurti wer:?:*


    *
    ah, da muss man das Userprofil beachten - wäre besser als Begrüssung in der Mitglieder-Ecke aufgehoben gewesen.



    Gruss Herbert
    CH-STOC#34
    ----------------
    Geduld ist die Macht der Weisen und Gelassenheit ist ihre Stärke//a.m.b.e.r.
    Member Of The World's Toughest Motorcycle Riders-IBA-Nr.: 43097
    PAN ST1100 #1 92er PUR: 2008-2011/PAN ST1100 #2 91er PUR: 2011-2014 RIP/PAN
    ST1100 #3 2000er: 20.10.14-66´084km-aktuell:171'628


  • ah, da muss man das Userprofil beachten - wäre besser als Begrüssung in der Mitglieder-Ecke aufgehoben gewesen.




    Jetzt wo du es sagst -%-


    ::- Kurti



    Zur Bakterie
    Dein Händler ist ein Spassvögelchen
    Der Händler sagt mir er habe eine neue Batterie spendiert, ich solle aber
    -nicht im Stand unter eingeschalteter Zündung mehrfach die Scheibe rauf und runter lassen
    -und im Winter immer schön den Minuskontakt der Batterie abmachen,weil die HISS viel Strom fresse
    .


    Versuch mal, die Scheibe bei ausgeschalteter Zündung ...:mrgreen:0))((0


    Nur, wenn bei dir der Winter von Anfang Oktober bis Ende Mai dauert. Bei mir ist Winter dann, wenn Schnee auf der Fahrbahn liegt

    Gruss aus Fällanden (near Zurich) oder aus dem Appenzellerland... je nach dem
    atomar


    :lol: Kurven sind zum Befahren da :lol:
    Fahr nicht schneller, als dein Schutzengel fliegen kann GOO


    Kreidler Florett (50ccm/80kmh) / Honda CM125 C / Honda CM250 C / Honda CB750 F2 / Honda CB900 F2 bol d'or / ST1300-2 (Jg 2003) silber RIP =bet=

  • Willkommen im Club!


    Sag mal an, in welchem Plz-Bereich Du wohnst und gib mal die Daten Deiner Maschine durch, da kann Dir evtl direkter geholfen werden.


    Das Forum hat eine Such-Funktion, wenn Du 4 Wochen Zeit hast, kannste die mal nach Batterie und Batterie-Problemen u.ä. Stichworten durchsuchen. Ich weiss aber nicht, ob Dir die 4 Wochen zum Lesen reichen. Es gibt sehr viele, sehr qualifizierte Beiträge, auch in jüngster Zeit.


    Deine Story zeigt, dass die Batterie oder das Ladesystem evtl. einen Knacks haben könnten. ABER 10 - 20 Minuten Scheinwerfer vor dem Starten zwingen sie evtl auch schon in die Knie und mit dem Hinweis auf HISS ist es nicht so ganz verkehrt, da gab es vor Jahren durchaus Probleme, die aber ggf. per Nachbesserung behoben sein sollten. Strom in Ruhestellung ca. 0,03 A absolute Obergrenze, sonst Mangel! Neue Batterie in optimaler Umgebung sollte locker 3 - 4 Wochen Dein Schätzchen startfähig halten, das sind rechnerisch < 0,02 A / h.
    Daneben hat Honda wie andere Hersteller auch teils echte Schrottbatterien verbreitet - neu aber kaputt!


    Für's Erste:
    - Sitzbank ab
    - Mittelverkleidung rechts ab (3 Imbusschrauben)
    >>> dann biste schon an der Batterie:
    - ist es überhaupt die richtige Batterie? Typ prüfen, ggf ob tatsächlich neu (Staub u.dgl., Kennungen auf Labeln vorhanden?)
    - Kontakte fest angeschraubt / Oxidationen vorhanden?
    - Massekabel kontrollieren (auch unter dem Tank)
    - Zusatzverbraucher vorhanden?
    - mindestens 24 h laden und Spannungsabfall ohne Benutzung (Regenwoche) über mehrere Tage beobachten
    Wenn hoher Stromverbrauch erkennbar ist, alle "Sonderkabel" für Zigarettenanzünder, Navi u.dgl. abklemmen und den puren Verbrauch der Pan messen; ggf. Verbraucherkabel einzeln wieder dran hängen und jeweils wieder messen ... usw.
    Wenn das alles i.O. ist, das Leersaugen der Batterie aber trotzdem wieder auftritt, dann kann man ans Testen / Prüfen von Regler und Ladestrom usw. gehen.
    Die Reihenfolge der Vorgehensweise ist natürlich freibleibend beliebig, so würde ich es machen ...


    Ich hab hier noch eine fast neue Batterie stehen, die mir sehr viel Verdruß bereitet hat, nach rund 6 Monaten ausgemustert und fertig. Das Besondere daran, eingebaut hält sie vielleicht 2 Tage, aufgeladen und einfach nur im Eck stehend, hält sie Monate. Jetzt benutze ich sie zu Testzwecken und für einen Schlagschrauber, dafür ist sie noch gut.



    Gute Fahrt
    Horst


  • Nun stand die Maschine 1 Woche, ich hatte sie ein oder zweimal starten lassen
    um mich kurz über den Motor zu freuen.


    Erstmal macht man das nicht, nur um mal den Motor zu hören :evil: Das erhöht den Verscheiß enorm.
    Zweitens braucht das Starten ja auch Strom und zwar nicht zu knapp und woher soll der verbrauchte Strom kommen wenn du dir nur den Motor mal kurz anhörst und nicht fährst?


    Mit mehr Angaben zum Mopped würde mir nochwas einfallen.


    Gruß


    Knobi

  • Moin Kurt und erst mal willkommen im Board.


    Der Hinweis, deine Daten im Userprofil zu komplettieren, hat den Grund: es gab da mal in der Anfangsphase ST1300 wohl einige Moppeds, bei denen das ABS im Verdacht stand, die Batterie leer zu zutzeln. Dirk Bosse und STX Werner waren da wohl betroffen. HISS denke ich mal eher nicht, lass mich aber gerne eines Besseren belehren. Und wie Horst schon schrieb, was sind denn noch für Zusatzselbstmontiertgimmiks verbaut? (Heizgriffe an Dauerplus) Wäre auch mal eine Ruhestrommessung angesagt. Mopped ohne Schlüssel und zwischen Minuspol Batterie und der Masseleitung (also abklemmen) ein Amperemeter hängen. Sollte sich irgendwo im 2 - 10mA Bereich bewegen. Ist er erheblich höher kannst du über ziehen der einzelnen Sicherungen prüfen, welcher Stromkreis betroffen ist.

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!