Musik in öffentlichen Videos

  • Hallo miteinander.


    Auch wenn ich mir die Antwort denken kann, aber vielleicht hat sich jemand mal damit beschäftigt:
    Ich unterlege meine Videos mit unterschiedlichsten Musiktiteln, welche nicht von mir stammen. Solange ich die privat vorführe gibt es da natürlich keine Probleme. Und bisher habe ich das auch nur so gemacht.
    Wie sieht es aber aus, wenn man die Videos im Internet veröffentlicht? Denn bei vielen privaten Filmen findet man ja auch Hintergrundmusik die man schon mal gehört hat. Und zum komponieren und musizieren tauge ich wirklich nicht. ;-) also muss ich auf die bekannten Titel aus meiner Musiksammlung zurückgreifen.


    Schönen Abend
    Mario

    Erfahrung der letzten Jahre:
    Fahre mehr als gedacht, aber weniger als gewollt.

  • Soweit ich weiss, geht das nur mit Erlaubnis der Produzenten. Frag mal Mikemoto (Michael), ich meine mich zu erinnern, das er das damit macht und dann die Künster in seinem Abspann veröffentlicht.

  • nimm doch Musikstücke wo der Urheber schon 70 Jahre Tod ist, dann kannst du die Stücke frei verwenden -%-
    ansonsten steht die Gema ins Haus

    ____________________________
    Gruß aus der nördlichen Eifel
    Adi


    >> Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. << -Johann Wolfgang v. Goethe-

  • Jep Olli
    Jamendo

    Gruss aus Fällanden (near Zurich)
    atomar


    :lol: Kurven sind zum Befahren da :lol:
    Fahr nicht schneller, als dein Schutzengel fliegen kann GOO


    Kreidler Florett (50ccm/80kmh) / Honda CM125 C / Honda CM250 C / Honda CB750 F2 / Honda CB900 F2 bol d'or / ST1300-2 (Jg 2003) silber RIP =bet=

  • Hi Mario,


    das ist auch eine Quelle für Musik: http://www.freeplaymusic.com


    Bei Jamendo habe ich das Gefühl dass immer mehr Titel nicht mehr frei sind und Jamendo abkassieren will. Es kommt auch darauf an ob man in YT monetarisieren (Werbung) will oder nicht. So eine Lizenz für Youtube kostet ca. 6 Euro. Bis man aber mal wirklich etwas bei YT verdient muss man mind. 100tsd Hits pro Tag haben. Darunter ist das nicht mal Taschengeld.


    YT hat selber Titel die man frei verwenden kann. Bin da auch noch in der Lernphase welches System die bessere Wahl ist.


    Für meine Beiträge in YT habe ich aus Sicherheitsgründen Lizenzen die auch etwas kosteten. Allerdings als Ö Ansässiger bin ich nicht so einfach mit Abmahnungen wie in D übers Ohr zu hauen. In D würde ich jedenfalls sehr vorsichtig sein. Diese Abmahnmafia wartet schon darauf bis man einen Fehler macht.

  • Vielen Dank erst mal für die ganzen Antworten.
    Mit den letzten Hinweisen werde ich mich mal beschäftigen. Mal schauen.
    Bin ja auch noch am überlegen, ob ich überhaupt die gesamte Welt an meinem nichtsnutzigen dasein teilhaben lassen will. :lol:


    Gruß
    Mario

    Erfahrung der letzten Jahre:
    Fahre mehr als gedacht, aber weniger als gewollt.

  • nimm doch Musikstücke wo der Urheber schon 70 Jahre Tod ist, dann kannst du die Stücke frei verwenden -%-
    ansonsten steht die Gema ins Haus


    Bitte vorsichtig mit der Aussage. Das kann u. U. ins Auge gehen. Es können trotz älterer Baujahre noch immer Rechte darauf bestehen. Und die GEMA ist da sehr kreativ.

    Gruß, Joachim


    Der Mutige lebt nicht ewig. Der Vorsichtige lebt aber überhaupt nicht


  • ....das ist auch eine Quelle für Musik: http://www.freeplaymusic.com
    ....


    Vorsicht! Freeplaymusic ist nicht so frei, wie der Name suggeriert. Werke auf FPM sind lediglich frei von ANDEREN Lizenzen wie GEMA und Ähnliches. Aber FPM vertreibt eigene Lizenzen und will die auch gut bezahlt haben!!!
    Nicht alle! Z.B. kostet die Lizenz für rein private Nutzung auf Youtube nichts (0,00 $), aber schaut mal bitte ins "Pricing". und zwar nicht nur oberflächlich, sondern auch in die Details. Da ist einiges mehr zu entdecken, als man auf den ersten Blick erkennt. Ihr werdet staunen, was da von FREEplaymusic noch nachbleibt. Und Ihr werdet feststellen, dass FPM durchaus heftige Preise für Lizenzen nimmt. Die Grenze vom Privaten zum Kommerziellen ist schon viel früher überschritten, als man ahnen würde.


    Ahnlich wie FPM arbeiten auch andere Seiten und Labels. Also Vorsicht!


    Creative Commons ist so ein Label, wo man tatsächlich eine Menge abbreifen und nutzen kann. Aber auch da muss man sich bei jedem Titel erstmal einlesen, was genau der Künstler/Urheber erlaubt. Das ist manchmal gar nicht so ganz leicht zu interpretieren.


    Auf der sicheren Seite ist man wohl mit den Titeln, die Youtube selbst zur Verfügung stellt. Ich habe das lange nicht beachtet, weil ich mal ziemlich on den Anfangszeiten drauf gestoßen bin und nur Müll gefunden habe. Vor Kurzen dann bin ich zufällig mal wieder in die Youtube-Soundecke geraten und war überrascht. Da ist mittlerweile wirklich sehr viel zu holen. Und zwar bei Weitem nicht nur Müll. Mucke und Sounds für alle Stimmungen, die man im Video erzeugen oder unterstreichen will. Vielfach ist das bedingungslos, in andere Fällen wiederum ist der Urheber schon zufrieden, wenn man die verwendeten Stücke im Vor- oder Abspann oder in der Beschreibung nennt.


    Auch eine Seite, wo ich mich schon mal bedient habe: http://www.hartwigmedia.de
    Die bieten ebenfalls eigene Lizenzen, die sie sich bei kommerzieller Nutzung durchaus gut bezahlen lassen. ABER für private Nutzung ist das meiste frei und das beste daran ist, dass deren Bedingungen in Deutsch gefasst und daher leicht zu verstehen sind. Die erklären auch ein bisschen zum Thema GEMA, die viele andere Lizenzen nicht akzeptiert ("Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.....") und trotzdem gebühren verlangen. Hartwigmedia weist mehrfach explizit darauf hin, dass sie mit der GEMA absolut null zu tun haben.
    Bei Hartwigmedia findet man übrigens nicht einfach nur irgendwelche grob zusammengedengelte Mucke, sondern das Repertoire umfasst so ziemlich alles uind lässt auch einfach Sounds nicht aus. Gerade letzteres ist in Videos manchmal wichtiger als ein komplettes Musikstück.

  • Bin ja auch noch am überlegen, ob ich überhaupt die gesamte Welt an meinem nichtsnutzigen dasein teilhaben lassen will.


    Nur meine persönliche Erfahrung: Meine Freunde haben sich über die Tour-DVDs immer sehr gefreut, inkl. schöner Musik. Aber das Feedback von Fremden mit Abmahnungen zu bezahlen, wär mir das Risiko nicht wert.


    Ich stell ja auch viele Bilder ins web oder auf wikimedia, aber nie etwas, was jemand anders gemacht hat. Selber machen, oder CC-BY-SA-4.0 lizensiertes nutzen (gibt es auch für Audio) oder einfach die Musik weglassen.


    Die GEMA ist ein böser Hai, die nehmen sogar Geld für Happy Birthday in Kindergärten !


    Aber wenn ein Musiker etwas geschrieben hat, finde ich schon, dass er für das Abspielen Geld bekommen soll. Bei seinen Erben seh ich das nicht mehr ein.

  • Hallo Tommy


    Mit den Bilder halte ich ja genauso. Und meine Eltern kommen damit im Internet auch gut zurecht. Nur der Zugriff auf meinen Server wollte nicht funktionieren. Also gab es wie bei dir auch immer ne dvd.
    Und eigentlich habt ihr mich auch mit den Antworten bestärkt, das weiterhin so zu handhaben. Aber da man nie alles wissen kann, hab ich mal bei euch nachgefragt. Hier gibt es ja hier Hilfe für alle Lebensbereiche. GOO


    Gruß
    Mario

    Erfahrung der letzten Jahre:
    Fahre mehr als gedacht, aber weniger als gewollt.

  • Vorsicht! Freeplaymusic ist nicht so frei, wie der Name suggeriert. Werke auf FPM sind lediglich frei von ANDEREN Lizenzen wie GEMA und Ähnliches. Aber FPM vertreibt eigene Lizenzen und will die auch gut bezahlt haben!!!


    Also das stimmt jetzt so nicht.
    Freeplaymusic verlangt für die meisten Titel und für den privaten Einsatz incl. Youtube mit Monetarisierung nichts. Man muss sich aber anmelden und die Titel für sich lizenzieren lassen auch wenn es für 0 EUR ist. Man bekommt dann eine gezipte Datei per Email mit dem Titel und der Lizenz zugeschickt. Ich sehe da keine versteckten Fettnäpfchen. Bezüglich der Qualität etc. der Titel in Freeplaymusic, das ist natürlich ein anderes Thema und die Geschmäcker sind natürlich auch verschieden.


    Die Titel bei Youtube selbst sind auch nicht schlecht. Doch ich habe noch keinen Downloadbuttom gefunden damit ich den Titel in meinem Schnittprogramm weiterverarbeiten kann. Gibt es die Möglichkeit bei YT?
    Ansonsten läuft die Music von vorn bis hinten in YT.

  • Hallo Frank


    Ich hab den YT Music Link gefunden:


    http://https://www.youtube.com/audiolibrary/music


    Hoffe er funktioniert.


    Habe schon etwas heruntergeladen und beim Speichern in meiner Video-Music Datei ist autom. eine MP3 Datei gespeichert worden die ich dann beliebig beim Video Schneiden einfügen kann.


    In der YT Music Bibliothek habe ich Sounds gefunden die die Erwähnung von Künstler etc. im Video bedingen, es hat aber auch viele die völlig frei verwendet werden können.


    Ich habe ja auch schon verschiedentlich die YT Mitteilung erhalten, dass meine eigenen bei iTunes erworbenen Songs z.B. in einigen Ländern ausgebelndet werden.


    Schöne Grüsse aus dem schweizer Rheintal.
    Thomas