PAN Gathering 2017 in Harrorgate Yorkshire

  • das könnte mich fast interessieren, zumal meine Tochter eh in England
    wohnt - ich habe aber recht Respekt vor dem Linksverkehr:oops:

    Gruss Herbert
    CH-STOC#34
    ----------------
    Geduld ist die Macht der Weisen und Gelassenheit ist ihre Stärke//a.m.b.e.r.
    Member Of The World's Toughest Motorcycle Riders-IBA-Nr.: 43097
    PAN ST1100 #1 92er PUR: 2008-2011/PAN ST1100 #2 91er PUR: 2011-2014 RIP/PAN
    ST1100 #3 2000er: 20.10.14-66´084km


  • Das ist mit dem Motorrad kein Problem. Man muss sich etwas mehr beim Abbiegen und beim Einbiegen konzentrieren. Und den Kreiverkehr andersherum zu fahren macht auch Spaß.
    Ich bin Anfang der 80 Jahre 2 mal mit dem Motorrad durch Sri Lanka (früher Ceylon) gefahren. Linksverkehr. Dann war ich mal 2007 in Schottland und beim Gathering 2010 in England dabei. No Problems.

  • Du hast Dich ja schon eingetragen, Reinhard. Ich muss mal mit meiner Chefin sprechen ob Sie sich traut im aussereuropäischen Raum Mopped zu fahren und dann noch links. Ich kenne das bisher nur mit der Dose bin aber sicher, dass das kein Problem darstellt.

  • Hallo Reinhard,


    habe mich heute angemeldet. Muß noch die 50 Pfund abdrücken und dann wird's offiziell.
    Frage: Wie fährst Du das Treffen an? Anhänger? Autoreisezug?

    Kiwigruß:cool:
    Ja nicht Deinen Schutzengel überholen ... !

  • mich würde auch interessieren, wie ihr beide plant dort hin zufahren:
    gemeinsam? einzeln? welche Streckenführung so ungefähr?


    Ich trage mich schwer mit dem Gedanken auch zu kommen-%-;-)
    wäre aber froh, bei meinem ersten Englandaufenthalt mit einem "Vorfahrer"
    die ersten Erfahrungen zu sammeln. Zeit spielt für mich keine Rolle und
    ich würde die Gelegenheit auch nutzen noch mehr von England sehen
    zu wollen und anschliessend sicherlich noch meine Tochter in Bristol besuchen.

    Gruss Herbert
    CH-STOC#34
    ----------------
    Geduld ist die Macht der Weisen und Gelassenheit ist ihre Stärke//a.m.b.e.r.
    Member Of The World's Toughest Motorcycle Riders-IBA-Nr.: 43097
    PAN ST1100 #1 92er PUR: 2008-2011/PAN ST1100 #2 91er PUR: 2011-2014 RIP/PAN
    ST1100 #3 2000er: 20.10.14-66´084km


  • Hallo Reinhard,


    habe mich heute angemeldet. Muß noch die 50 Pfund abdrücken und dann wird's offiziell.
    Frage: Wie fährst Du das Treffen an? Anhänger? Autoreisezug?


    Mein Anreise habe ich noch nicht festgelegt. 2010 bin ich mit der Fähre von Rotterdam nach Hull gefahren. Die geht über Nacht und am anderen Morgen dann in einer Tagestour zum Gathering 2010.

  • so, da ich ja meistens für Nägel mit Köppen bin, habe ich mich angemeldet-%-:mrgreen:
    wird sicherlich auf meine alten Tage hin spannend:mrgreen:

    Gruss Herbert
    CH-STOC#34
    ----------------
    Geduld ist die Macht der Weisen und Gelassenheit ist ihre Stärke//a.m.b.e.r.
    Member Of The World's Toughest Motorcycle Riders-IBA-Nr.: 43097
    PAN ST1100 #1 92er PUR: 2008-2011/PAN ST1100 #2 91er PUR: 2011-2014 RIP/PAN
    ST1100 #3 2000er: 20.10.14-66´084km


  • ... - ich habe aber recht Respekt vor dem Linksverkehr:oops:


    Herbert, mach´ Dir keinen Kopp wegen des Linksverkehrs. Ich war schon mehrmals mit dem Krad in England unterwegs auf meinen Fahrten zur Isle of Man. Mit dem Krad ist das ganz easy: Du musst nur den Vorausfahrenden hinterherfahren -%- :lol:.


    Im Ernst: Du musst Dir einprägen Kreisverkehre anders herum anzufahren und beim Abbiegen musst Du daran denken, nach rechts den großen Bogen und dann auf der linken Fahrspur weiterzufahren und nach links den kleinen Bogen und dann auch auf der linken Fahrspur weiterzufahren. Wenn Du es ein paar Mal gemacht hast, geht es wie von selbst. Morgens beim Losfahren würde ich die ersten Abbiegemanöver allerdings sehr konzentriert angehen. Es ist mir mehr als einmal passiert, dass das erste Abbiegemanöver morgens nicht inselkonform verlaufen ist.


    Du schaffst das, dessen bin ich mir sicher:!:


    Linksverkehr mit der Dose stelle ich mir komplizierter vor.


    Und außerdem zu Hause einen Aufkleber, überklebt mit schwarzem Isolierband, in der Größe herstellen, in der das Scheinwerferglas des linken Scheinwerfers das Abblendlicht streut (für ´s Moped brauchst Du nur einen -%-). Und diesen Aufkleber dann auf der Fähre auf die betreffende Fläche des Scheinwerferglases des linken Scheinwerfers aufkleben. Dann ist Dein Moped perfekt präpariert für den Linksverkehr.




    Die Nachtfähre von Rotterdem nach Hull habe ich auch mehrmals benützt. Der nicht von der Hand zu weisende Vorteil ist, dass Du auf der Fähre zu abend essen, schlafen und frühstücken kannst, solange Du in Richtung Norden unterwegs bist. Außerdem sparst Du etliche Meilen und kannst morgens ausgeruht losfahren.


    Aber Vorsicht: Auf der Fähre gibt es ein Spielcasino - gab es zumindest. Halte Dich davon besser fern. Ich habe anfangs der 1980er Jahre einmal erlebt, wie wir einem Mitfahrer das Geld für den Sprit leihen mussten, damit er sofort umkehren und wieder nach Hause fahren konnte. Seine Urlaubskasse ...

    Kolbenklemmer und Plattfuß :!: GOO
    Gruß
    Thomas


    Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine völlig unmaßgebliche höchst persönliche subjektive Äußerung meinerseits im Rahmen des mir verfassungsgemäß garantierten Rechts auf Meinungsfreiheit. Jegliche Verantwortlichkeit bzw. Haftung dafür lehne ich ab.

  • so, da ich ja meistens für Nägel mit Köppen bin, habe ich mich angemeldet-%-:mrgreen:
    wird sicherlich auf meine alten Tage hin spannend:mrgreen:


    Hi Herbert, das freut mich, dass Du dich auch angemeldet hast. Was heißt da auf Deine alten Tage. Ich gehe auf die Siebzig zu. Naja, im Oktober erst auf 68 😎


  • ..........


    Linksverkehr mit der Dose stelle ich mir komplizierter vor.
    .....


    Ist es mit dem eigenen Auto eigentlich auch nicht. Außer beim Überholen. Da sieht man nix. Ich war Ende der Siebziger mit meinem Golf l GTI in der Nähe von London.