Stecker Relais durchgeschmort

  • Wer kann dazu etwas sagen?


    Soll ich Regler auch erneuern?
    Reicht nur der Stecker?


    Beste Grüße Maik

    Dateien

    • P1010730.JPG

      (48,55 kB, 134 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Ich wünsche dir, das Doppelte, von dem was du mir wünscht

  • Das ist der Stecker unten aus dem Regler?

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • Der Stecker gehört in das Relais (Gleichrichter)
    Ich nehme mal an, daswar auch die Ursache, warum sie liegen geblieben ist.


    Gruß Maik

    Ich wünsche dir, das Doppelte, von dem was du mir wünscht

  • Ist kein Relais - ist der Regler und Gleichrichter in einem Gehäuse. Alles klar. Aber dein Licht hat ein anderes Problem! Denk dran, dass da noch eine Baustelle ansteht.

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • Hallo, ich bin bestimmt nicht der elekrische Profi.
    Doch es scheint bei der ST wie bei der Twin das gleiche Thema zu sein?


    Reglertod & Limatod durch korridierte Kontakte.


    Viele Twinfahrer lösen die Thematik vorbeugend indem die Steckkontakte von der Lima zum Regler verlöten und mit Schrumpfschlauch isoliert werden.
    Die Stecker fliegen wo es geht raus und der Rest wird verlötet. Die Lösung hat sich bei den alten Twins bewährt.
    Ich hab das Ganze auch bei meiner Twin abgeändert ( bj 93 ) und hab bis Heute keinerlei Probleme!


    Inwieweit man das Ganze auf die Pan umsetzen kann?


    Vielleicht ist das ein Ansatz?GOO



    Grüße Oberpfälzer

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Bayerwaldtour ist Geschichte.....-%-

  • Ja Hans, ist ein Ansatz aber der Stecker ist direkt in den Regler eingesezt. Eine Verlötung an den Zungen des Reglers hat auch eine Wärmeabgabe in den Regler zur Folge und auf der Innenseite sind die Bauteile auch nur gelötet. Somit schmilzt du diese Lötpunkte auch an und da das alles schön mit einem extrem festen Gummigezumpel vergossen ist, wird sich der innere Lötpunkt mit dem Gummi verbinden und die Lötstelle nicht besser dadurch. Außerdem hast du unter dem Kragen des Reglers kaum Platz mit dem Lötkolben zu wurschteln, ohne das Gehäuse zu bekohkeln. Ich würde es lassen. Sieht anders aus, wenn aus dem Regler auch Leitungen mit einem Stecker kämen aber das ist nun mal nicht. Und woher ich das weiß? Ich hatte neulich einen defekten Regler versucht zu öffnen. Ohne Beschädigung der Bauteile bekommt man diese Gummisch...ße nicht heraus. Ist hart wie ein Eispuck.

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • Ja Hans, ist ein Ansatz aber der Stecker ist direkt in den Regler eingesezt. Eine Verlötung an den Zungen des Reglers hat auch eine Wärmeabgabe in den Regler zur Folge und auf der Innenseite sind die Bauteile auch nur gelötet. Somit schmilzt du diese Lötpunkte auch an und da das alles schön mit einem extrem festen Gummigezumpel vergossen ist, wird sich der innere Lötpunkt mit dem Gummi verbinden und die Lötstelle nicht besser dadurch. Außerdem hast du unter dem Kragen des Reglers kaum Platz mit dem Lötkolben zu wurschteln, ohne das Gehäuse zu bekohkeln. Ich würde es lassen. Sieht anders aus, wenn aus dem Regler auch Leitungen mit einem Stecker kämen aber das ist nun mal nicht. Und woher ich das weiß? Ich hatte neulich einen defekten Regler versucht zu öffnen. Ohne Beschädigung der Bauteile bekommt man diese Gummisch...ße nicht heraus. Ist hart wie ein Eispuck.


    Hallo Hannes, danke für das Input.
    Hast es gut erklärt und erschliest sich mir jetzt auch logisch.
    Bei meiner Twin gehen Kabel in den Regler. ( da hatte ich warscheinlich noch etwas Glück beiGOO)
    Ich hab das Ganze einfach mit dauerelastischer KFZ Dichtmasse vergossen. Die aussen liegenden Steckverbindungen hab ich gekappt und verlötet.


    Das Ganze ist jetzt 5 Jahre und hat bis jetzt gehalten.


    Irgendwann wirds ein neuer Regler werden?
    Die fast ganze Forums Welt spricht immer von den Motek Regler die besonders gut geeignet sein sollen?
    Also ich weis nicht?
    Ich hab an unseren Motorräder immer relativ viel Verbraucher laufen, ( Nebler brennen immer ) und hab irgendwie die Logik für sprechend das dadurch der Regler auch nicht so stark belastet wird.


    Hab mir den Regler von Silent Hektik mal durch den kopf gehen lassen.
    Das Thema ist das Silent Hektik nicht ans Telefon geht und mit der Email Kommunikation ist das auch sehr spärlich behaftet was rüber kommt.


    Naja, hab schon das Ziel meine Twin ohne Reglerschaden auch weiterhin in den kommenden Jahren zu bewegen.


    Grüße und danke für die Inputs, Hans

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Bayerwaldtour ist Geschichte.....-%-

  • Hans


    Generator AT und Generator PAN sind zwei grundverschiedene Welten


    AT = selbsterregt
    PAN = fremderregter Generator


    Zum Thema Längsregler von div. Herstellern: lies dich mal z.B. in Triumph oder Aprilia-Forum ein... Längsregler hält.... Steuergerät Zündung/Einspritzung dafür defekt... Regler ist billiger!!

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.