AVON SPIRIT ST

  • Da offenbar noch niemand den neuen Spirit ST auf seiner Pan montiert hat - wohl auch keiner der Kollegen der STX-Fraktion - mache ich nun mal den Anfang.


    Vorwort


    Fahrstil
    Ich bin Ganzjahresfahrer, meist im Tourenmodus unterwegs und scheue auch Nässe nicht. In bergischem Terrain bin ich auch gerne mal etwas flotter unterwegs. Manche würden mich vielleicht als Blümchenpflücker bezeichnen - ich sehe mich selbst als (meist) StVO-konformen Tourenfahrer.


    Meine Anforderungen an einen Reifen
    Rund muss er sein :mrgreen:
    Okay, Scherz beiseite - mein idealer Reifen soll

    • haltbar sein (10.000km+)
    • ein gutes Handling haben
    • im Regen ordentlich Grip haben - ein MUSS
    • auch bei Kälte eine gute Bodenhaftung haben


    Der Grip im Trockenen bei Temperaturen oberhalb von 25°C interessiert mich eher weniger, da ich bei solchen Bedingungen höchst selten an den Grenzbereich des Reifen stoße. Meine eigene Grenze ist da in der Regel erheblich früher erreicht.


    Jeder, der sich mit dem Thema auch nur ein wenig beschäftigt hat, weiß es - die Auswahl der in D frei gegebenen und derzeit erhältlichen Reifen für die Pan ist eher ziemlich bescheiden. Eigentlich hatte ich mir bereits den T30EVO ausgeguckt. Der BT023 ist zu schnell runter und bei Nässe nicht die Wucht. Bei Nässe noch schlimmer sind die (freigegebenen) Reifen von Metzeler.
    Der Streetsmart ist vom Entwicklungsstand schon ein etwas älterer Reifen, aber vielleicht wäre der Roadsmart ja noch eine echte Alternative!? Leider sind die Erfahrungen in diesem Forum auch nicht hilfreich, da der einzige Fred über den Roadsmart2 nicht über den Eingangspost hinaus gekommen ist. Und von Avon nahm ich bis vor kurzem an, es handele sich hier um Kosmetika. Bis ich dann im STX-Reifenforum über diesen Film gestolpert bin, dessen Link von sixsigma dort eingestellt wurde. Und ich muss sagen das sieht gar nicht so schlecht aus. Abgesehen von der Tatsache, dass der Tester Regen meidet - hier also leider kein Feedback zu erwarten ist. Aber wer sonst sollte sich mit Regen auskennen als die Insulaner . . .


    Dennoch habe ich mich trotz der geringen Kenntnis über diesen britischen Reifenhersteller (stellt seit mehr als 100 Jahren Autoreifen her und konnte bei hierzulande eher weniger bekannten Rennen schon einige Erfolge feiern) dazu entschieden, das Versuchskaninchen zu spielen und bestellte mir vergangenen Donnerstag (10.08.17) hier den neuen Spirit ST von Avon.
    Heute war es soweit, der Spirit ST wurde geliefert. Anbei ein paar Fotos zum Aussehen der Profile. Interessant das außen eingestanzte Logo des Reifentyps und das Herstellungsdatum. Mag sein dass das ganz normal ist, ich kenne mich da nicht wirklich aus - jedenfalls gibt der Hersteller selbst auf seiner Website an, am 03. Mai 2017 den Reifen vorgestellt zu haben. Die Produktion meiner Reifen war jedoch schon einige Wochen früher. Es sieht also so aus als liefe der Absatz eher schleppend. In einigen Wochen weiß ich hoffentlich, ob zu Recht oder zu Unrecht.

  • na, da bin ich mal über Deine Erfahrungen gespannt.
    Grundsätzlich ist es schwierig einen Reifen eines Herstellers auf verschiedenen
    Motorradmodellen zu vergleichen. Jedes Motorrad hat da so seine Eigenheiten.
    Da kann ein Reifen für ein Motorrad sehr gut sein und für ein anderes fast schon
    schrottig. Bisher hat sich für mich für die 1100er der T30Evo als optimal herausgestellt,
    daher bin ich gespannt auf Dein Bericht.

    Gruss Herbert
    CH-STOC#34
    ----------------
    Geduld ist die Macht der Weisen und Gelassenheit ist ihre Stärke//a.m.b.e.r.
    Member Of The World's Toughest Motorcycle Riders-IBA-Nr.: 43097
    PAN ST1100 #1 92er PUR: 2008-2011/PAN ST1100 #2 91er PUR: 2011-2014 RIP/PAN
    ST1100 #3 2000er: 20.10.14-66´084km


  • Hi Jens, gib mal bitte Laut zum Preis.

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • Moin
    mir ist aufgefallen das hier der BT 023 nicht unbedingt,was ich so in den threads bisher gelesen habe,gut wegkommt.
    Klar ist das so ziemlich subjektiv was jeder von dem Reifen hält,so auch bei mir..
    Blümchenpflücker bin ich auch nicht gerade,aber ich finde die Bereifung für meine Bedürfnisse optimal. Grenzerfahrungen hatte ich bisher keine.
    Der Vorbesitzer hat mir gesagt, der Reifen hinten wurde 2015 bei Km28000 montiert.
    Nu is die Maschine bei Km 52000. Gestern hab ich den Neuen abgeholt und werd sie die nächste Zeit montieren lassen
    Allzeit gute Fahrt

  • Bei mir steht auch ein Reifenwechsel an. Bin gespannt auf deine ersten Erfahrungen. In den Reifentests der Zeitschriften hatte der Spirit ja ganz vielversprechend abgeschnitten, allerdings war er auf anderen Moppeds aufgezogen.

  • .....................der Reifen hinten wurde 2015 bei Km28000 montiert. Nu is die Maschine bei Km 52000.

    Wenn diese Laufleistung unter einem Piloten erreicht wurde, wird Derselbe mit keinem anderen frischen Reifenfabrikat Probleme bekommen, egal, was da drangezangelt wird.

  • Moin,
    da mein Stammlieferant keine AVON-Reifen im Programm hat (hat wohl nach Qualitätsproblemen Avon aus dem Programm genommen; leider finde ich die Quelle zu dieser Info gerade nicht) habe ich (erstmals) bei diesem Provider bestellt.
    Bezahlt habe ich 92,40 EUR für den vorderen und 119,90 EUR für den hinteren Schlappen, der Satz also 212,30 EUR. Das ist fast auf den Cent genau so viel wie bei meinem Stammdealer ein Satz T30EVO kostet.
    Der Satz für die CBS-ABS bestückten Pan's kostet dort übrigens 226,40 EUR und ist damit 5 Euro teurer als die T30EVO bei meinem Stammdealer.



    Ich habe die Profile beider Reifen im Neuzustand vermessen. Im Anhang zwei Bilder zu den Messpunkten (beide Reifen zeigen in Laufrichtung auf den Betrachter) sowie zwei weitere zu den Profiltiefen im Neuzustand.
    Vereinfacht ausgedrückt könnte man sagen: 1 = Mitte; 2 = Flanke (näher zur Mitte als zur Außenkante); 3 = Flanke (näher zur Außenkante als zur Mitte).


    Beschreibung der gewählten Messpunkte
    VORN
    1 - ca. 5mm vom mittigen Auslauf der längsten Profilrille entfernt
    2 - ca. 5mm vom mittigen Auslauf der etwas längeren der beiden seitlichen geraden Profilrillen entfernt
    3 - etwa mittig in der kürzeren der beiden seitlichen geraden Profilrillen


    HINTEN
    1 - ca. 5mm vom mittigen Auslauf der längsten Profilrille entfernt
    2 - ca. 5mm vom mittigen Auslauf der in Laufrichtung unterhalb der längsten Profilrille gelegenen Profilrille
    3 - in Höhe der Verbindungsrille zwischen der Profilrille unterhalb der längsten Profilrille gelegenen Profilrille und der Profilrille darunter
    Die Wahl des letzten Messpunktes ist etwas unglücklich, da diese Verbindungsrille - wie ich sie mal nenne - lediglich 2mm Tiefe aufweist, während der Messpunkt 3 am hinteren Reifen in etwa 5,6mm Tiefe von der Reifenoberfläche gemessen liegt. Im Laufe der Reifenlebenssauer wird diese Markierung aller Voraussicht nach verschwinden. Aber ich habe soweit außen keinen vernünftigeren Anhaltspunkt für einen Messpunkt gefunden. Der Profilauslauf nach außen hin empfiehlt sich nicht, da die Rillen nach außen hin auf eine Länge von wenigstens 10mm stetig auslaufen, die Tiefe sich also bereits im Neuzustand in diesem Bereich kontinuierlich ändert. Im Gegensatz zum mittigen Auslauf - die Rillen haben bis etwa 1mm vor dem mittleren Auslauf eine gleichbleibende Tiefe.
    Aber wer weiß, vielleicht trage ich die Pan ja auch so um die Kurven, dass am Lebensende des Reifens die Verbindungsrille immer noch zu sehen ist . . .


    Auffälligkeiten bei den Profitiefen
    Der Hinterreifen hat mit 7,8mm in der Mitte mehr Profil als alles, was ich bisher montiert und gemessen hatte.
    Das umgekehrte Bild vorne: Der Vorderreifen weist gerade mal 3,8mm maximale Profiltiefe auf - und das nicht mal in der Mitte - und zählt somit eher zu den flachsten Reifen.


    Dazu mal im direkten Vergleich die Profitiefen dreier anderer Reifen:
    MPR3: 4,8mm / 5,8mm
    MPR4: 4,5mm / 6,0mm
    T30EVO: hinten 6,5mm

    Dateien

    Gruß vom Rand vom Pott
    Jens

    2 Mal editiert, zuletzt von Moppedtouri () aus folgendem Grund: zu früh abgeschickt - war noch gar nicht fertig . . .

  • @ Olli...
    Im Frühjahr hab ich Mein Mopped beim Händler bei Km 42930 abgeholt.
    Vorhin bin ich ne Runde zum Ring und zurück.
    Hab jetzt 52800 und paar Zerquetschte auffe Uhr. Allein das macht billige km/Reifen.
    Vorderrad hatte ich vom Händler noch getauscht bekommen.Mal sehen wann der sich verabschiedet.
    Was mir damals nicht gefallen hat waren die nicht zu knappen Auswaschungenn vorne auf dem alten Pneu.
    Angesprochen darauf bekam ich vom Vorbesitzer die Antwort,die seien von den vielen Fahrten auf dem Lausitzring...was mir eigentlich als Erklärung nicht gereicht hat...
    Hab eher auf die Vordergabelfederung getippt,kann aber bis jetzt nix negatives feststellen

  • Na da bin ich mal gespannt. Ich habe mal gelesen das die 1300er etwas empfindlich ist (Fahrwerk) wenn der vordere Reifen neu ist, da kommt doch das wenige Profil des neuen Avon gerade recht :-)
    Der Bericht war glaube ich noch aus einer der größten Motorradzeitschriften in DE.
    Mir kommt die Pelle jedenfalls mal drauf, wenn sie nicht gut ist (Sche...) drauf. Bis jetzt musste ich eh alle 6-7tkm tauschen. Die werde ich auch schnell runterspulen. GOO

    Honda: Heute Ohne Nennenswerte Defekte Angekommen

  • Also, meine ist mit neuen Reifen überhaupt nicht empfindlich, eher bei abgefahrenen.

    Gruß, Joachim


    Der Mutige lebt nicht ewig. Der Vorsichtige lebt aber überhaupt nicht

  • Okay, ist jetzt so nicht gesagt worden, aber beim schnellen querlesen Deiner Worte ist bei mir zunächst mal hängen geblieben:
    Neue Reifen sind abgefahren.
    Was auf eine gewisse Art und Weise nicht ganz verkehrt ist . . .
    Aber inzwischen hab' ich Deine Worte richtig gepuzzelt, Joachim.
    Ich denke empfindlich ist eine Frage der Definition. Der Eine meint vielleicht kippelig, was ein Anderer als handlich empfindet. Der nächste versteht unter empfindlich eher die Reaktion des (abgefahrenen) Reifens wenn dieser träge geworden ist, dafür Spurrillen immer mehr hinterher läuft.


    Wie auch immer, nur noch drei Tage bis zu einem neuen - ungewissen Reifenzeitalter.


    Es gibt ja Menschen, die das Mopped in die gleiche Kategorie wie eine Frau einteilen und sie nicht verleihen. Wer das (mit dem Mopped!) nicht so eng sieht und mit mir mal eine Tour fahren oder sich mit mir zu treffen möchte um meine mit den Avon Spirit ST besohlte PAN mal Probe zu fahren und mir im Gegenzug seine 11er Pan zur Verfügung stellt, darf sich gerne bei mir melden. Wie zuvor geschrieben steht der Reifentausch am Freitag, 18.08.2017 an. Je nach Wetter könnte es also bereits am Wochenende los gehen.

  • Ich habe jetzt den Metzeler gegen T30evo getauscht, eindeutig stärkeres Rollgeräusch auf der Straße, wahrscheinlich auch wegen Neuzustand, aber irgendwie schwammiger im Vorderrad, wenn Du ab ca. 160 km/h abrupt das Gas wegnimmst. HH sagt, daß es an der stabileren Karkasse des Metzeler liegen könnte. Bei unseren schweren Tourern dürfte die Karkasse des Reifens eine andere Rolle als bei den leichten Supersportlern aus dem Video spielen.