Reparatur Warnblinkermodul

  • Ich habe hier ein Warnblinkersystem von hier:


    http://warnblinker.eu/


    Leider ist der Entwickler letztes Jahr verstorben. Mein Modul hat nun, warum auch
    immer seinen Geist aufgegeben. Ist hier jemand im Forum (ich denke da vor allen
    Dingen an Dich Hannes) der das Teil überprüfen und ggf. reparieren könnte?
    Es ist vergossen; mir wurde aber gesagt, dass man das mit entsprechendem Mittel
    auflösen könnte, sodass man an die Platine herankommt.


    Gruss Herbert
    CH-STOC#34
    ----------------
    Geduld ist die Macht der Weisen und Gelassenheit ist ihre Stärke//a.m.b.e.r.
    Member Of The World's Toughest Motorcycle Riders-IBA-Nr.: 43097
    PAN ST1100 #1 92er PUR: 2008-2011/PAN ST1100 #2 91er PUR: 2011-2014 RIP/PAN
    ST1100 #3 2000er: 20.10.14-66´084km


  • Olli, habe ich von Louis gestern montiert:





    wäre nur schön, wegen der interessanten Funktionsweise, ob das Modul zu retten wäre.

    Gruss Herbert
    CH-STOC#34
    ----------------
    Geduld ist die Macht der Weisen und Gelassenheit ist ihre Stärke//a.m.b.e.r.
    Member Of The World's Toughest Motorcycle Riders-IBA-Nr.: 43097
    PAN ST1100 #1 92er PUR: 2008-2011/PAN ST1100 #2 91er PUR: 2011-2014 RIP/PAN
    ST1100 #3 2000er: 20.10.14-66´084km


  • Nimm dir eine gute Lupe und kontrolliere die Lötstellen, oft lösen sich die angelöteten Pins in der Lötstelle, was man dann mit einer guten Lupe sehen kann. Um den Pin ist dann ein richtiger bruch zu sehen, denn man dann aber leicht wieder nachlöten kann.


    Gruss Ralph

  • Die Vergussmasse kann man vorsichtig entfernen, habe noch nie erlebt das eine Platine mit eingegossen war, ich würde sie vorsichtig beseitigen und dann die Platine prüfen, aber das muss jeder für sich endscheiden was er macht.


    Gruss Ralph


    PS: können wir Samstag noch beim Schnitzel drüber redenGOO:mrgreen:

  • Der Volkmar hat in 2K Harz vergossen. Das kann man mit Aceton anlösen und entfernen oder mit 200°C. Die Nachteile: Aceton zerstört auch die Platine und das Gehäuse und es bleibt ein Konglomerat aus Silizium, Zinn, Kupfer und anderem Gewölle übrig. 200° mag das Epoxy wohl flüssig bekommen aber ist auch der Tod des Gehäuses und der Halbleiterbauteile.


    2xN555
    1xBUZ11
    1xBTS621L1
    1xBTS409L1
    viele Dioden
    viele Kondensatoren ...
    Das wird eine Massenvernichtung.
    Die Box ist: schmeiß weg - kauf neu!

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • Ist hier jemand im Forum (ich denke da vor allen
    Dingen an Dich Hannes) der das Teil überprüfen und ggf. reparieren könnte?


    Herbert, das putz mal schön und dann ab in die Tonne (oder Wertstoffhof-%-)

    Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.


    Jean Paul (1763-1825)

  • ok, ok - Danke für Eure Ausführungen, damit ist mein Wissensdurst gestillt-%-;-)
    Neukauf geht nicht, da Entwickler verstorben.
    Aber jetzt ist ja eine funktionierende Warnblinkmöglichkeit montiert.

    Gruss Herbert
    CH-STOC#34
    ----------------
    Geduld ist die Macht der Weisen und Gelassenheit ist ihre Stärke//a.m.b.e.r.
    Member Of The World's Toughest Motorcycle Riders-IBA-Nr.: 43097
    PAN ST1100 #1 92er PUR: 2008-2011/PAN ST1100 #2 91er PUR: 2011-2014 RIP/PAN
    ST1100 #3 2000er: 20.10.14-66´084km