Welchen Sinn macht das TCS?

  • Hallo,


    in den letzten Tagen ist es bei uns salzig und rutschig. Da kann es vorkommen, das man um die Ecke sanft beschleunigt und merkt, das Heck verhält sich ungewöhnlich. Zum Glück konnte ich das bisher immer mit einer Gewichtsverlagerung + Schub reduzieren wieder in den Griff bekommen. Soweit, so bekannt. Nur mein Mäusekino spricht nicht darauf an.

    Was ist genau die Aufgabe des TCS? Reagiert mein heldenhafter Popometer früher als die Elektronik?

    Wenn ich im Sommer auf Schotter einen Drift hinlege, will das TCS mich einbremsen. Es scheint also noch zu funktionieren.


    Gruß Waldschrat

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • Hi Waldschrat,


    welches Motorrad bzw. welches TCS und unter welchen Bedingungen genau?

    Klingt ja wie "in der Kurve" (also in Schräglage) - da können zumindest ältere TCS nicht mithalten, da die nur auf echtes Durchdrehen reagieren und in der Kurfe rutscht man ja schon weg, lange bevor das Rad durchdreht - da hilft nur das Popometer.

    Neuere TCS sollten das besser können - welche und wie genau kann ich aber mangels eigener Erfahrung auch nicht sagen (aber vielleicht andere hier).

  • Das Möppi ist ne '96 er ST 1100 mit ABS 2.

    Passiert ist mir das zB. beim sanftem Beschleunigen als Rechtsabbieger nach ner roten Ampel. Auch in anderen Situationen schon.

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • Ich denke mal wenn das Mopi in der Kurve mangels Haftung hinten ausbricht, macht man schon das Gas zu bevor das TCS das tut. Es braucht schon eine Umdrehungsdifferenz zwischen vorne und hinten, in welchem Zeitrahmen das passieren soll bevor das TCS eingreift ?????

    ____________________________
    Gruß aus der nördlichen Eifel
    Adi


    >> Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. << -Johann Wolfgang v. Goethe-

  • Diese Traktionskontrolle ist einer der allerersten Versionen und daher nur rudimentär hilfreich....

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • Ich denke mal wenn das Mopi in der Kurve mangels Haftung hinten ausbricht, macht man schon das Gas zu bevor das TCS das tut.

    Eine moderne (Kurven-) Traktionskontrolle greift bereits ein, lange bevor dein Hintern etwas bemerkt.

    Gruß Axel#561



    Das Rezept für Gelassenheit ist ganz einfach: Man darf sich nicht über Dinge aufregen, die nicht zu ändern sind.NO:

    image.gif


  • Eine moderne (Kurven-) Traktionskontrolle ...................

    So eine wirds wohl können :mrgreen:

    ____________________________
    Gruß aus der nördlichen Eifel
    Adi


    >> Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. << -Johann Wolfgang v. Goethe-

  • Naja, es scheint wohl an der alten Technik zu liegen. Also immer brav auf den Popo hören.:shock:

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • Ich habe sowas in meiner 1800er DCT Gold Wing und ich bin echt froh über dieses Feature.

    Das Drehmoment vom Motor ist ja etwas oberhalb vom Leerlauf reichlich vorhanden und falls es mal auf rutschiger oder auch auf trockener Fahrbahn dazu kommt, das das Hinterrad warum auch immer auch nur minimalen Schlupf bekommt, greift das System sofort und blitzschnell ein. Wie Axel schon sagt, lange bevor Du und Dein Hintern davon überhaupt etwas merken. Oft bemerkt man das gar nicht, der Eingriff findet zwar statt, das Ganze spielt sich aber sehr dezent aber bestimmt im Hintergrund ab, mit etwas Glück sieht man vielleicht die rote flackernde Warnlampe im Cockpit, aber genau so soll das ja auch sein GOO

    Das Wissen so ein tolles Bauteil im Motorrad zu haben, beruhigt mich sehr. Ich kann Dir deshalb nur raten, so ein modernes TCS mal zu testen, da kommt dein Hintern echt nicht mit :mrgreen:. Die Möglichkeit besteht zur Zeit, fahr mal nach Groß-Gerau zum Zweirad Gebhardt, dort steht eine DCT Gold Wing als Vorführer (aber fahr langsam, ist ja eigentlich schon Metin`s Maschine -%-), an der kannste Dich mal austoben und ein modernes DCT System auf Herz und Nieren prüfen. Die Straßen sind ja jetzt gerade richtig dafür.

  • Ja, wie sowas funktionieren sollte, durfte ich auf der KTM 1090 Adv R testen. Wenn man da mal kräftig gezogen hat, fläckerte vorne das Mäusekino.

    Danke für den Tipp mit der DCT Wing - aber die fällt bei mir raus. Da fehlen iwie noch so ein paar €.

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • Aach so, ich dachte Du hast sowas noch nicht erfahren. Sollst die Wing ja nicht kaufen, sondern nur testen :mrgreen:

    Mit dem DCT Getriebe im automatischen Betrieb ist das aber nochmal eine Steigerung zu einem Fußgeschalteten Getriebe. Wenn Du da nämlich mal kräftig ziehst, schaltet das Getriebe mindestens einmal oft zweimal runter, da liegt dann noch etwas mehr Power am Hinterrad an. Ein Vergleich mit einer festen Gangstufe kann man da eigentlich nicht machen, weil man dieses kontrollierte angasen einfach nicht so befreit machen kann.

    Auch im manuellen Modus wird je nach Gasgriffstellung runtergeschaltet, zwar etwas später wie bei Automatik, aber dieses runterschalten kann man mit dem DCT Getriebe leider nicht verhindern.

  • Wolfram, das DCT kenne ich von einer Probefahrt mit der Africa Twin.

    Und die große Wing ist bestimmt ein Träumchen, bestimmt werde ich mir keinen unerfüllbaren Wunsch in den Kopf setzen, dann werde ich unzufrieden.

    In diesem Forum läuft leider schon genug Werbung für die Wing und schnell ist man infiziert.:-?:lol:

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat