• Moin,


    https://www.sueddeutsche.de/au…ehrerschein-125-1.4732605


    das war doch schon einmal da ? War da nicht was mit dem 1.4.1980, wer davor einen Führerschein erworben hatte durfte ein 80/125erle mit dem Autoführerschein fahren...Wollen die eigentlich irgendwenn veräppeln, oder bin ich einfach alt geworden, das ich mich frage warum wir eine Menge solcher superklugen Leute beschäftigen die sich mit nichts anderem den lieben langen Tag beschäftigen...

  • Hi,

    schon mal aufgefallen, wir leben in Deutschland...…

    Da meine Tochter sich nun doch für einen Mofaroller interessiert, habe ich mal im Netz geschaut was so eine Prüfbescheinigung kostet.

    Darüber bin ich darauf gestoßen dass es wohl erlaubt ist, oder noch zur Debatte steht, dass man schon mit 15 einen Mopedlappen machen darf, aber, nur in gewissen Bundesländern, überwiegend Osten glaube ich, und..... man darf dann in keinem Bundesland fahren, wo diese Regelung nicht gestattet ist, das wäre dann fahren ohne Führerschein.

    Ich frage mich Wirklich langsam in was für einer Bananenrepublik wir mittlerweile leben...….

    Lieben Gruß
    Hajo#3
    -----------------------------------------

    STOC3.jpg

  • Das Bild im Artikel ist ganz sicher keine 125-er. Ich glaube es ist ne XJ - vielleicht ne XJ650? Das wirft kein gutes Bild auf den Artikel.


    Grüße, Michael


    Ach so - und warum Scheuers neuste Sau (die er durchs Dorf jagt) ein Hinweis auf "Bananenrepublik" sein soll kapier ich nicht. CSU-Autominister haben sich doch schon immer durch seltsame Aktionen ins Gespräch gebracht....

  • Hallo

    Scheint heutzutage nur Gutmenschen zu geben, das nur nichts passiert. Komisch, mein Mopedschein mit 14, den 125er mit 16 und dann ohne weitere Prüfung ab 18 volle Kanne (gab aber nur bis 350 ccm zu kaufen).Habe alles überlebt. Ist allerdings schon ne weile her, nun habe ich Angst, das es wieder irgendwelche Trottel für richtig empfinden, mich im Alter nicht mehr aufs Motorrad zu lassen weil ich sicher nun zu tütelig dafür bin.


    Gruß Dieter

  • ... du darfst dann aber nur fahren wenn du IMHO 9 Doppelstunden in einer Fahrschule aber ohne Prüfung. Hat da jemand Politiker einen Fahrlehrer in der Familie?

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • Die Frage von Jochen scheint mir aber noch nicht beantwortet.


    Ich habe folgende links gefunden welche seine Frage beantworten sollten.


    Fahrlererverband Stand 01/2013


    ADAC Artikel vom 20.12.2019


    Auto Motor Sport Artikel vom 20.12.2019


    Ergo: Bisher durfte wer vor dem 1.4.80 den Lappen gemacht hat nen 125er Roller bewegen. Laut dem Artikel vom ADAC scheint das mit der Neuregelung aber hinfällig und ebenfalls der beschrieben Fahrschulzwang einzutreten. Der Auto Motor Sport Artikel bezieht sich mehr auf Maschinen bis 35kW, interessant ist, dass hier beim Lappen vor dem 1.4.80 eine 40-minutige Fahrprüfung ausreichen soll. Aber so richtig eindeutiges habe ich noch nicht gefunden da der neue Text noch nicht im Bundesanzeiger veröffentlicht ist, die Regelung wird also nicht zum 1.1. inkrafttreten.

    Grüße aus Berlin


    Andreas


    Bike hard, die old.

  • Zitat


    scheint das mit der Neuregelung aber hinfällig und ebenfalls der beschrieben Fahrschulzwang einzutreten.

    Das ist ziemlich unwahrscheinlich, von wegen Besitzstandswahrung. Und es wäre auch schwer vermittelbar, wenn jemand, der vielleicht seit 30 Jahren (ggf. sogar noch unfallfrei) mit einem 125er unterwegs ist, jetzt plötzlich noch mal zur Fahrschule muss (war schon eine Lachnummer, als mein Sohn nach über 20000 125er-km zur Fahrschule musste, aber da ging es dann wenigstens um eine neue Größenordung). Und ich glaube kaum, dass so eine Reglung Bestand haben würde - da wird dann eher auf das "Aussterben" gewartet....


    Bei mir steht auf Grund dieser Reglung neben der A1-Klasse übrigens, dass ich die mit 15 gemacht habe - hab ich natürlich nicht, war die 50er-Klasse, aber durch diverse Änderungen und Anpassungen gilt die halt als Vorläufer und hätte ich in meinem Leben nie einen anderen Schein gemacht, dürfte ich heute eben trotzdem 125er fahren - mit witzigen Effekten, wenn man eine Versicherung dafür beantragen will, und wahrheitsgemäß Geburts- und Führerscheindatum angibt, meist wird einem nicht abgenommen, dass man da erst 15 war....


    Die angedachte Lösung, also für B-Schein-Besitzer nach einem Pflichtfahrschulbesuch freigeben, finde ich aber nicht schlecht. Das scheint mir ein guter Kompromiss zwischen "jeder Dosentreiber darf damit fahren" und "noch mal volle Fahrprüfung machen" zu sein. So eine 125er ist schon nochmal was anderes als ein 45-km/h-Vehikel oder ein Vierrad.

    Zitat

    Darüber bin ich darauf gestoßen dass es wohl erlaubt ist, oder noch zur Debatte steht, dass man schon mit 15 einen Mopedlappen machen darf

    Darf man bei uns schon seit ein paar Jahren und hat sich auch gut bewährt. Zwei Dinge stören mich allerdings dabei: zum einen, dass moderne Fahrzeuge auf 45 km/h beschränkt sind (was dazu führt, dass hier fast nur alte Simsons rumfahren - die dürfen ja 60 fahren) und dann auch den erwähnten Humbug, dass das immer nur in einzelnen Ländern gilt - so darf man fast im ganzen Osten damit rumfahren, aber wehe man will nach Berlin oder Bayern ....

    Gilt natürlich nur, solange man nicht 16 ist, dann hat man das auch überstanden und darf überallhin.

  • Hallo Andy,


    Darf man bei uns schon seit ein paar Jahren und hat sich auch gut bewährt. Zwei Dinge stören mich allerdings dabei: zum einen, dass moderne Fahrzeuge auf 45 km/h beschränkt sind (was dazu führt, dass hier fast nur alte Simsons rumfahren - die dürfen ja 60 fahren) und dann auch den erwähnten Humbug, dass das immer nur in einzelnen Ländern gilt - so darf man fast im ganzen Osten damit rumfahren, aber wehe man will nach Berlin oder Bayern ....

    Gilt natürlich nur, solange man nicht 16 ist, dann hat man das auch überstanden und darf überallhin.

    Unglaublich. Banannenrepublik. Das mit den 45 (Irgendein scheintotoer Thread) stört mich auch wahnsinnig, mit 55 oder meinetwegen auch 60 könnten die Dinger im Verkehr mitschwimmen, ansonsten stört es bloss den Verkehrsfluss (Reicht aus wenn sich so ein Ding den Tunnel bergauf qäulen muss....B295, Feuerbach, ICH KÖNNTE NASSE LUMPEN SPUCKEN BEI SOLCHEN IDOTEN..(Der Tunnel ist freigegeben für Fahrzeuge >60km/h und da fällt der nicht darunter..manchmal wünsche ich mir da so ne richtig dicken Wumme vorne eingebaut -%-) oder man auf der Wildparkstraße (Bundesstraße ! 2 spurig, getrennte Fahrbahnen) spazierenfährt und und und.....möglichst noch zu 2 natürlich ohne Fussrasten oder ein Haltegriff für den Sozius....


    Aber das ist ja echt unmöglich...2 Klassen Gesellschaft. Oder OST/WEST ? Obwohl wir ja (Wie es immer so salbungsvoll betont wird "Ein Land sind". Ein paar Meter auf der falschen Seite auf die Welt gekommen...