Kontakte ölen/Reinigen

  • Hallo,


    wie kann ich Lampenkontakte am besten reinigen/Einölen ? Geht korrekt um meinen Sprinter, der Selbstheilungskräfte besitzt, seit neustem :lol:

    Das eine Bremslicht leuchtet nämlich wie es will und wann es will (Ich weiss wie ich es austauschen muss, ich weiss auch wie ich an den Gruppenstecker rankomme und kann den auch abziehen - aber wie komm ich an die Kontakte da drinn und mach die am besten sauber oder sprüh die ein ? Reicht da das WD40-Ersatzsprühöl von Würth oder sollte es WD40 sein ?


    Und beim einen Seitenblinker (Der auf dem Kotfflügel) da hat entweder der Stecker einen Wackler oder die Verbindung ist korrodiert..Die Birnchen im Blinker drinn sind ganz, manchmal tut er nämlich -%- - ich tippe da ganz ganz schwer auf den Stecker.


    Wie ich den Rückfahrwarner der einen "Schuss" hat austauschen sollte überlasse ich der Werkstatt - nicht das man den noch irgendwie dem MSG oder was auch immer beibringen muss :lol: da hat auch ein Stecker einen Schuss (Ich tippe auf den links vorne...)

  • Wenn ich deine Berufsbezeichnung sehe verwundert mich die gesamte Fragestellung aber etwas

    ____________________________
    Gruß aus der nördlichen Eifel
    Adi


    >> Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. << -Johann Wolfgang v. Goethe-

  • Welche Glühlampen wären es, die Glasquetschsockel oder diese Federkontakte und an der "Birne" sind nur diese Zinnknubbel? Im 2. Fall einen Glasfaserpinsel zur Reinigung benutzen und anschließend einen Strietz Kontakt 60+.

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • Glasfaserpinsel

    Wow, da musste ich erstmal googlen - und das ist echt selten. Was es net alle's gibt GOO

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • Die Pinsel gab es früher in jedem Konstruktionsbüro, um auf den in Tusche ausgeführten Konstruktionszeichnungen falsche Striche oder Beschriftungen zu entfernen.
    Heutzutage werden die Zeichnungen mittels CAD erstellt und da werden die nicht mehr benötigt. Mit den Pinseln auf dem Bildschirm rumzukratzen kommt nich gut.

  • Es muss nicht zwingend ein Kontakt am Stecker sein.
    Es könnte ebenfalls ein Kabelbruch sein, was eher unwahrscheinlich ist oder, was ich auch schon ein paar mal hatte, ein Wackelkontakt IM Glassockel (Verbindungsdrähtchen zum Glühwendel).
    Manchmal leuchtete die Glühdirne, manchmal nicht.

    Ich würde dir anraten, wenn du das Gedöns schon öffnest und bearbeitest, wechsle gleich die Funzel mit.

    Lieber Kurven ohne Ende, als eine Ende ohne Kurven😇

  • Die Pinsel gab es früher in jedem Konstruktionsbüro, um auf den in Tusche ausgeführten Konstruktionszeichnungen falsche Striche oder Beschriftungen zu entfernen.
    Heutzutage werden die Zeichnungen mittels CAD erstellt und da werden die nicht mehr benötigt. Mit den Pinseln auf dem Bildschirm rumzukratzen kommt nich gut.

    Danke Reinhard,

    Sach ich doch High TechGOO. Wir hatten die falsch ausgeführten Tuschestriche mit ner Rasierklinge wegrasiert. Dachte mir damals schon, dass kann es ja nicht sein... :lol:

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • Würde mal auf Massefehler der Bremsleuchte tippen, kommt bei Rückleuchten oft vor, wenn die nicht richtig vorhanden ist, wird sich die Masse über eine andere Lampe geholt, dadurch leuchtet die dann ebenfalls bzw glimt auch mal alles im Rücklicht.


    Gruss Ralph