2 Motorräder auf 1 Plattformanhänger

  • Meine nachfolgende Fragestellung richtet sich an Nutzer von Plattformanhängern bis 160 cm Plattformbreite, die darauf 2 Motorräder transportieren:

    Ausgangslage: Meine Partnerin möchte, dass wir auch ihr Motorrad auf dem Trailer mitführen können. Die Ladung besteht dann aus einer R1250RT (ca. 280 kg) und einer Enduro Honda NC750X DCT (ca. 230 kg). Unser Garagentor begrenzt die maximale Gesamt-Außenbreite eines Anhängers auf 225 cm.
    Gerne würde ich einen Anhänger mit Plattformbreite um die 180 cm nutzen. Konnte aber keinen finden, der dann noch durch das Tor passt. Der Not gehorchend, habe ich jetzt einen Anhänger mit 155 cm Plattformbreite ins Auge gefasst.


    Und nun zu meiner Frage:

    Gibt es im Forum Kollegen, die mit ca. 155 cm Plattformbreite neben einem großen Tourer noch eine weitere Maschine transportieren? Falls ja: Wie löst Ihr das, dass sich die Motorräder nicht berühren und wie sieht dann in Eurem Fall die Zurrung aus?


    Ich bin gespannt, ob ich von Erfahrungen profitieren kann - vielen Dank!



    PS: Falls die Lösung für den neuen Anhänger klappt, wird hier bald ein
    Airtrailer Mono
    angeboten :mrgreen:

  • Hallo Achim,

    ich/wir haben eine VFR1200 und ein GS 1200 auf einen 160 cm breiten Anhänger verladen. Zum Anhänger gehörten nicht befestigte Wippen (keine Bügelaufnahmen) und 3 festinstallierte Leisten für die Aufnahme von Befestigungsösen. Nach meinen anfänglichen Bedenken hat es im Nachhinein sehr gut geklappt. Die 5cm mehr Breite machen den Kohl nicht fett. Eng ist es auf jeden Fall. Obwohl die Wippen,wo das Vorderrad drin stand nicht befestigt wurden,sind die Motorräder nicht verrutscht. Wir haben die Motorräder an 4 Punkten (rechts/links) vorne und hinten in einem Winkel von ca. 45Grad nach unten gezogen. Es gibt Leute die verzurren nur an drei Punkten( Vorne 2,hinten 1).Dadurch,dass die Wippe verschiebbar war konnten wir recht einfach den Platzbedarf ermitteln. Da ein Boxer dabei ist,musst /solltest du ein Motorrad entgegengesetzt der Fahrtrichtung verladen. Das verzurren zwischen den Fahrzeugen ist natürlich eng,aber geht. Denk an Lappen um die Spanngurte zum Motorrad abzudecken.

    Ich hoffe es ist halbwegs verständlich.;-)

  • Zurrleisten außen und in der Mitte

    2 Motorräder auf 155cm passen ganz gut, wenn man die Motorräder um ca. 1/2 Radlänge versetzt lädt.

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • @ Klaus-Dieter

    Vielen Dank für die rasche Info und Deine Beschreibung, die ich mir sehr gut vorstellen kann! Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, ein 230-kg-Motorrad rückwärts ohne Motorkraft 6,5° Neigung hochzudrücken und dies so knapp an der Plattformkante, dass der aüßere Fuß kaum Kraft übertragen kann. Eine Winde? Und was passiert mit dem Windschild, wenn es beim Transport verkehrt herum im Fahrtwind liegt? Pffff...


    @ Manfred

    Ich gehe davon aus, dass Deine Einschätzung sich nicht nur auf schlanke Crosser bezieht, sondern tatsächlich auf meine Konstellation "vollschlanke RT" und "gut gebaute Enduro".


    Hätte einer von Euch Beiden einmal ein Bild zur optischen Anschauung? Das wäre Klasse!


    Auf jeden Fall schon einmal herzlichen Dank für Eure Info und dass Ihr es als nicht aussichtlos einschätzt!

  • Geht um die Kombination von 2 AT mit einer Lenkerbreite von ca. 85-90cm die einen Versatz erfordern.

    Eine AT und eine CBF 600 passen nebeneinander


    Beim Bild muss ich leider passen....

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • Achim, Ich teile deine Bedenken bezüglich des Beladevorgangs.

    Wenn ihr einen Absenkanhänger nehmen würdet, wäre die Verladung kein Problem.

    Ich habe bei der Breite auch Zweifel, ob da zwei echte Motorräder passen würden.

    Das sollte man vor Kauf ausprobieren.


    Und wir wissen ja alle noch, dass Ladung nicht seitlich überstehen darf.

  • Links und Rechts sind ja noch die beiden Räder und die geben die Außenbreite des Hängers vor.... solange die Lenkerenden da nicht drüber hinausgehen....

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • Ich würde einfach mal die beiden Fahrzeuge nebeneinander stellen.... Die VFR 1200 auf der rechten Seite auf dem Hauptständer stehend. Referenzmaß ist vielleicht die Fahrerraste rechts und die BMW auf der linken Seite ebenfalls auf dem Hauptständer.


    Breite von Fahrerraste links BMW bis Fahrerraste rechts VFR mit einem Abstand von 5 - 10cm zwischen den beiden Fahrzeugen ermitteln und die Frage ob direkt nebeneinander oder mit einem Versatz von ca. 30 - 40cm (Ist auch von der Lenker/Verkleidungshöhe abhängig) solle beantwortet werden können.


    Hier mal auch ein Bild aus EBAY Kleinanzeigen für einen Vermietanhänger mit BMW.... https://www.ebay-kleinanzeigen…muecke/961499913-276-4647

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • Mein Anhänger ist auch 1,60m breit und 2,50lange Ladefläche, habe schon oft zwei Motorräder drauf gehabt, zB 13 Pan mit 650 CBR, 1200 Crosstourer mit CBR und GS ADV mit CBR, meine Seitenwände lassen sich alle runter klappen bzw abnehmen.

    Dieses Jahr wird das aber eine richtige Herrausforderung, da ich zum Chiusa Treffen mit drei FZ drauf muss, GS ADV - CBR 650 - CBR 1000, wenn ich sie nicht in Fahrtrichtung drauf kriege, stelle ich sie schräg also nicht ganz quer rauf, solange ich nicht über 2,50m breite komme ist das kein problem.

    Aber ich bekomme sie drauf, da bin ich mir ganz sicher, Gewicht liege ich ca um die 800kg plus Auffahrrampen und was noch dazu gehöhrt, Anhänger selber darf 1300kg Zuladung, also passt.


    Gruss Ralph