Meine PAN Vorstellung

  • So, die Kaufempfehlung haben ja einige Mitglieder mitbekommen.

    Ich habe die Pan nun angemeldet und gestern Sprang sie dann sogut wie gar nicht mehr an. Aber neues Equipment war ja bereits bestellt. Der Vorbesitzer ist letztes Jahr ein mal nach Berlin gefahren und seit dem stand sie nur rum. Er meinte zwar, dass er nur Total Excellium (oder wie das heißt), getankt, aber laut TOTAL ist dies ja nicht frei von Bioethanol. Somit war mir klar, dass da einiges gereinigt gehört.

    Also heute in den Polo Motorradladen gefahren und alles, was ich bestellt hatte abgeholt.

    Dann wurden erst einmal die Kerzen herausgeschraubt. Da ich nicht das originale Werkzeug besitze, hat sich das ziemlich bescheiden gemacht. Ich muss einiges der Verkleidung so abschrauben, dass ich irgendwie an die Kerze komme.

    IMG_8719.jpeg



    So sahen übrigens die verbauten Kerzen aus:




    pan-european-forum.de/index.php?attachment/24763/



    Luftfilter kam auch gleich mit neu, obwohl der Alte, noch gar nicht so schlimm aussah.



    IMG_8718.jpeg



    So, nachdem das alles gewechselt wurde, habe ich noch den Kraftstofffilter durchgepustet und wieder eingebaut.


    IMG_8716.jpeg




    So und dann gab es noch eine ordentliche Portion Vergaserreiniger. Dieser hat auf der Polo-Seite sehr gute Bewertungen bekommen. Das klang alles schon wie Zauberrei.

    Naja einen Teil der Flasche reingekippt und einen Startversuch unternommen. Es war zwar etwas holprig, aber irgendwann ging es dann und sie lief. Ein paar Minuten im Leerlauf und dann gings auf Probefahrt.



    IMG_8721.jpeg



    Nach ein paar Hundert Meter ging der Choke komplett zurück, der Leerlauf war stabil und alles war super.
    Ich habe insgesamt eine Fahrt von knapp 30km gemacht und sie lief echt prima.


    Einzig die Kühlmitteltemperatur hat mich etwas verwundert. Nach knapp 15km war sie auf zirka bei 11Uhr. An der Ampel, kurz vor Schluss ging sie dann fast in die Mitte, also fast auf 12Uhr, aber sobald ich wieder gefahren bin, ging sie wieder etwas zurück. Also arbeiten tut es, aber mich hat es gewundert, das sie nicht komplett mittig stand. Aber vielleicht war es auch nur zu kalt.


    Ach ja. Und bevor ich es vergesse. Einen Ladeanschluss für die Batterie, habe ich mir auch gleich unter die Rücksitzbank gelegt, damit nicht immer das Seitenteil ab muss.

    Als nächstes kommt noch der Ölwechsel und der Wechsel Öls, an der Hinterachse.

    IMG_8717.jpeg


    Und irgendwann die nächsten Wochen, kommen dann noch zwei neue Reifen und die Gabelsimmerringe der linken Seite werden gewechselt. Ich werde weiter berichten.


    Fazit meiner Fahrt. Ich habe ja das Fahrzeug praktisch ohne richtige Probefahrt gekauft. Das Motorrad ist richtig ungewohnt weich. So ein Einfederverhalten ist echt ungewohnt, aber sehr entspannt. Und Druck ist auch wirklich mehr als genug da. Was mich aber so richtig fasziniert ist, dass man praktisch, ohne Probleme Schritttempo fahren kann und auch dabei richtig enge Kurven fahren kann. Irgendwie fühlt sich das Motorrad so an, als würde es nicht umkippen können, sobald man etwas rollt. Das ist echt schwierig zu beschreiben, hätte ich ach nie gedacht, dass sich so ein schwerer Koffer, doch so entspannt langsam fahren lässt.

  • Die Zeigerstellung des Kühlmittels ist normal, der wandert erst auf 12 Uhr oder noch weiter nach rechts, wenn es tropisch warm wird. Wir wissen um den spielerisch fahrbaren Koffer schon länger. Aber "uffbasse" beim Parken auf dem Hauptständer, Gefälle zum Hinterrad ist anfangs toll und bei Abfahrt die Falle (ausser für Schwarzegger).

  • Na geht doch, wie sah denn der "kleine Luftfilter" aus, dieser "verkrümmelt" sich schon mal gerne.

    ____________________________
    Gruß aus der nördlichen Eifel
    Adi


    >> Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. << -Johann Wolfgang v. Goethe-

  • Na geht doch, wie sah denn der "kleine Luftfilter" aus, dieser "verkrümmelt" sich schon mal gerne.

    Kleine Luftfilter? Meinst du damit den Kraftstofffilter?

    Falls ja, dieser sieht nicht mehr besonders gut aus. Der kommt dann auch bald neu :)

  • Kleine Luftfilter? Meinst du damit den Kraftstofffilter?

    Falls ja, dieser sieht nicht mehr besonders gut aus. Der kommt dann auch bald neu :)

    Nee, damit ist das sog. Hilfsluftfilterlement gemeint - im Foto die Nr. 8. Der sitzt am eigentlichen Luftfilterkasten - ich meine in Fahrtrichtung vorne. Kleiner Luftfilter.PNG

  • Vielleicht hilft das ein wenig zur Aufklärung,


    http://www.st-riders.net/index.php?topic=3477.0


    darüber wird die Luft gefiltert die sich hinter den Vergasermembrane bei Betätigung bewegt.

    ____________________________
    Gruß aus der nördlichen Eifel
    Adi


    >> Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. << -Johann Wolfgang v. Goethe-

  • Okay, das schaue ich mir mal an.


    Ich muss sowieso noch mal drüber schauen. Ich wollte gerade mal eine kleine Runde drehen und natürlich sprang das Motorrad nicht mehr an. Jetzt wühle ich mich erst ein mal hier durch das Forum und versuche herauszufinden, wieso und weshalb die nicht mehr laufen will.

  • Mein Tipp:

    Wenn sie lange gestanden hat ist eine Vergaserreinigung unumgänglich.

    Das ist zumindest meine Erfahrung.

    Dieser kleine Filter hat vor allen Dingen die Eigenschaft sich aufzulösen und unter gewissen Umständen sich im Vergaser zu verteilen.Ausserdem sind die Schellen vom Ansaugstutzen auch schonmal ausgeleiert.Die Kreuzschrauben hatte ich auch gegen Innensechskant getauscht.

    Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Mein Tipp:

    Wenn sie lange gestanden hat ist eine Vergaserreinigung unumgänglich.

    Das ist zumindest meine Erfahrung.

    Dieser kleine Filter hat vor allen Dingen die Eigenschaft sich aufzulösen und unter gewissen Umständen sich im Vergaser zu verteilen.Ausserdem sind die Schellen vom Ansaugstutzen auch schonmal ausgeleiert.Die Kreuzschrauben hatte ich auch gegen Innensechskant getauscht.

    Tatsächlich ist dieser Filter bei mir nicht mehr vorhanden. Ich habe gerade mal nachgeschaut. Der Vergaserreinigung steht aber entgegen, dass das Motorrad einwandfrei lief, bis vor zwei Tagen. Meine Vermutung ist (noch) entweder die Batterie, oder die Kraftstoffpumpe.
    Batteriespannung fällt beim Startvorgang auf 10,6xV. Ich versuche mal morgen den Kraftstoffdruck zu messen, ob da überhaupt irgendwas passiert.

  • ... hattest du beim Zerlegen des LuFi den Unterdruckschlauch des pneumatischen Sprithahnes abgezogen und vergessen wieder aufzustecken? Sitzt rechts am LuFi - Gehäuse.

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!