Heizgriffe - brauche eure Tipps

  • Diese Coolride-Dinger hatte ich mir auch mal überlegt. Aber wo bist du denn mit den Kabeln durch? Wir haben ja keine Hohlrohre am Lenker, sondern massive, aufgesetzte Hörner...

    Sieht dann so aus.

    Das kleine schwarze viereckige Kästchen enthält die 5 Leuchtdioden über die Heizstufe und für Fehlermeldungen. Der kleine schwarze Knuppel darunter ist der Schalter.

    Durchgebohrt hab ich mit 4,5mm Bohrer.


    gruss holm

  • Christoph, welche Länge hast du bei Polo gekauft?

    Die haben "Touring" mit 120 mm und "Adventure" mit 132 mm. Laut Sangalaki würde aber die "Touring" gut passen. Nur die gibt's bei Polo nicht.

    Danke für deine Info! GOO

    So, ich habe gerade einen Ordner mit Quittungen aus dem Jahr 2017 durchgeblättert.... :lol:

    Am 19.10.2017 habe ich mir für 119.90 Fr. bei Polo die "Oxford Premium Heizgriffgummis 22mm Adventure" gekauft... -%-


    Gruss

    Christoph

  • Sieht dann so aus.

    Das kleine schwarze viereckige Kästchen enthält die 5 Leuchtdioden über die Heizstufe und für Fehlermeldungen. Der kleine schwarze Knuppel darunter ist der Schalter.

    Durchgebohrt hab ich mit 4,5mm Bohrer.


    gruss holm

    Ui - den Lenker so zu schwächen würde ich mich nicht getrauen!

    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass man bei einer Vollbremsung mit "bis zu 200N" am Bremshebel zieht. Ich konnte das nicht so recht glauben (ich fand den Wert schon etwas niedrig) und habe mal ein Handkraftmessgerät (in wissenschaftlicher Ausführung - also geeicht) in die hand genommen - je nach Tagesform und Versuch 650N bis 750N. Und dann kommt ja noch die Verzögerung hinzu, welche ich mit den Armen an den Griffen abstüze (und nein, ich wiege nicht nur 50kg)....


    Gruss

    Christoph

  • ... dann kommt ja noch die Verzögerung hinzu, welche ich mit den Armen an den Griffen abstüze ...

    Du sollst dich am Lenker nicht abstützen 😬.

    Mit den Ei.. Tankschluss und mit den Knien gegen den Tank drücken. Arme und Oberkörper sollten immer locker bleiben. Durchgestreckte Arme sind sehr schlecht und ungünstig fürs Kurvenfahren. Im Falle eines Aufpralls sind durchgestreckte Arme... ach was erzähle ich dir da, das Ergebnis davon kennst du besser als ich (von der Arbeit)😉.

    Von der Statik her, mag es das Loch schon verkraften, aber ich täteretäts nicht machen.

    Lieber Kurven ohne Ende, als eine Ende ohne Kurven😇

  • Die von Maulwurf (Holm) gewählte Form ist völlig unbedenklich da in der neutralen Faser liegend. Wahrscheinlich auch noch sauber entgratet. Gleiches gilt auch für einen Rohrlenker zwischen den beiden Lenkerklemmen. (sieh z.B. BMW)


    Und ja... ein Prüfer bei der HU könnte sich theoretisch dran stören, praktisch ist die Wahrscheinlichkeit eher "Null"

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • Die von Maulwurf (Holm) gewählte Form ist völlig unbedenklich da in der neutralen Faser liegend...

    Sehe ich auch so.

    Wer schon mal ne Helibar Riser versit hat an der 13er, weiss dass die Holme Gummi-gelagert sind. Bei einem schweren Aufprall könnte ich mir vorstellen, dass der einzelne Lenkerholm abreisst.

    Lieber Kurven ohne Ende, als eine Ende ohne Kurven😇

  • Du sollst dich am Lenker nicht abstützen 😬.

    Mit den Ei.. Tankschluss und mit den Knien gegen den Tank drücken. Arme und Oberkörper sollten immer locker bleiben.

    Also wenn du den Bremshebel bis zum Gasgriff durchziehst, hälst du deinen Rücken NUR mit der Rückenmuskulatur schön aufrecht und bleibst mit den Armen locker? Und das reicht dir, um die gesamte Wucht des Sozius, der partout nicht auf Körperschluss gehen will während der Fahrt, einfach so abzufangen und immer noch lächelnd da zu sitzen?

    Wow - ein Silberrücken muss ja direkt mickrig aussehen dagegen :lol::mrgreen:


    Und ich sags mal so: beim Aufrall lieber das Ergebnis der durchgestreckten Arme als das Ergebnis der Nase an der Windschutzscheibe. Habe schon beide Ergebnisse mehrfach auf der Arbeit gesehen und ich würde keinem empfehlen, mit der Nase zu bremsen (nicht mal eine Treppe runter, wie vor ein paar Tagen gerade wieder gesehen) - tut weh! :(


    Gruss

    Christoph

  • Moin,

    Ich habe derzeit Saito Griffe mit so einem riesigen 3 stufigen Drehschalter, die Griffe selbst sind ganz o. K, der Schalter eine Katastrophe, erstmal viel zu klobig, der Drehschalter mit Handschuhen schlecht zu fassen und eigentlich taugt nur volle Pulle was, die beiden unteren Stufen liefern nicht genug Volt. An der letzten Maschine hatte ich Daytonas mit der Hotgrip2 von Volkmar Heinz, die Kombination war super. Schade das es die nicht mehr gibt

    Mfg

  • gelöscht - wegen OT.

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • Dann hast du wohl eine alte SaitoGriffelerwärmung. Heute ist da auch nur ein Druckknopf für Einschaltung und Tempregelung. Und Unterspannung an der Griffheizung ist in der untersn Stufe eigentlich kein Thema, da die Teile PWR-geregelt werden. Es wird also lediglich das Impulsverhältnis von Heizen zu Pause verändert.

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!