Norwegen mit dem Motorrad

  • Einige Dinge haben sich in den letzten 30 Jahren sehr geändert. So gibt es heute Supermärkte, in denen man günstige Lebensmittel kaufen kann. Und auch gibt es Alkohol (Bier, nichts hochprozentiges) in Supermärkten. Wenn auch nur bis 18.00 Uhr. Auch der Alkohol im "Vinmonopol" ist etwas günstiger geworden - je mehr % Alkohol desto teurer. Wein (wenig % Alkohol) ist dort also bezahlbar.


    Mir war es sehr wichtig, darauf hinzuweisen, dass Norwegen kein "Abzocker"-Land ist. Im Gegensatz zu dem, was einem in Frankreich und Italien passieren kann, gibt es in ganz Skandinavien kein: "Wir verlangen von Touristen mehr als von den Einheimischen".


    Abzocke gibt es nur an "besonderen Touri-Hotspots", wo gierige Norweger begonnen haben, unverschämt zu agieren. Indem sie überhöhte Preise für alles verlangen und dabei ausländische junge Leute die Arbeit machen lassen und diese sehr schlecht bezahlen + behandeln. Die Jugendherberge in A (Lofoten) ist zum Beispiel so ein Ort.


    Das entsteht aber aus privatem Fehlverhalten und ist eigentlich nicht die norwegische Mentalität.


    Das teure Essen im Restaurant und der teure Alkohol in der Hotelbar sind also z.B. keine Abzocke. Nochmal der wichtigste Tipp für Norwegen: Kocht selbst! Kauft den besten Fisch eures Lebens im Supermarkt oder sonst wo (möglichst nicht auf dem Touri-Fischmarkt in Bergen) und bereitet ihn selbst zu.


    Grüße


    Michael

  • Michael, weißt Du, wie es mit dem Fleischimport aussieht? Für die ersten Tage könnte man sich von Zuhause Speck oder Schwarzwälder Schinken mitnehmen, der hält sich. Aber, darf man das?

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • 10 kg, meine Güte....

    die ersten Tage kommt man damit rum

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • Michael, weißt Du, wie es mit dem Fleischimport aussieht? Für die ersten Tage könnte man sich von Zuhause Speck oder Schwarzwälder Schinken mitnehmen, der hält sich. Aber, darf man das?

    Also - ich nehme mir immer etwas vakuumverpackten Schwarzwälder Schinken mit - weil ich nach ein paar Wochen Fisch darauf Appetit kriege :lol:


    Aber im Ernst - auch Fleisch ist in den Supermärkten inzwischen bezahlbar - vor allem wenn man die Sonderangebote berücksichtigt. Diese verursachen einen größeren Preisunterschied als bei uns - ich empfehle also sehr, darauf zu achten. Wenn man Sonderangebote kauft, dann kostet das Fleisch nicht mehr als bei uns und es schmeckt besser als unser Fabrikfleisch aus Massentierhaltung!


    So - no Problem! :lol:

  • Alternative: Fahr mit in die Karpaten und Du brauchst nicht kochen, wirst hervorragend Essen und Trinken, günstige Übernachtungen haben, freundliche Menschen erleben und keine Womolavine vor Dir haben. Die Landschaft ist auch toll, das Wetter ist gut und unter 80km/h fährt auch in den Ortschaften kaum einer. Der Sprit ist günstig und Alkohol jeglicher Stärke zum halben DE Preis. -%-

  • Hallo Ernst,


    ich fahre nicht wegen dem Essen und auch nicht wegen Alkohol in den Urlaub nach Norwegen. Sondern wegen der Landschaft. Das andere waren nur Tipps wie man dortvergleichsweise günstig Urlaub machen kann.


    Viele Grüße


    Michael

  • Ich muss gerade lächeln - neulich hat jemand ganz empört zu mir gesagt: "Aber auf der Schwäbischen Alb ist es doch auch schön!" An den Satz musste ich denken als ich in den Geirangerfjord runtergefahren bin :shock:

  • "Aber auf der Schwäbischen Alb ist es doch auch schön!" An den Satz musste ich denken als ich in den Geirangerfjord runtergefahren bin :shock:

    Ja, sieht ja auch fast so aus wie auf der Schwäbischen Alb. :roll: ;-)

    Die Rv 63 zwischen Geiranger und Einmündung Rv 15 bietet ebenfalls atembraubende Eindrücke.


    Geiranger Navi.jpg ... mal aus Navisicht


    Geiranger Fähre.jpg ... und mal aus Fjordsicht


    Trollstiegen.jpg ... und dann noch die Trollstiegen

    Dateien

    Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.


    Jean Paul (1763-1825)