• Der erste Satz 2021 hat`s schon wieder geschafft. BT31GT, ab Mitte Dezember gut 7000 Km, typische Winterlaufzeit für den 31er. Bin jetzt auch Testfahrer für BT32GT, schaun mer mal im Juni, wie gut und wie weit er`s gebracht hat ..

    Passionierter Biker :p
    -----------------------------

  • Hat denn jetzt schon jemand Erfahrenswerte zum BT32GT. Mein nächster Reifensatz könnte dann der BT32

    werden. Interessant wären Erfahrungen zu Grip (Trocken und Nass) und natürlich die Laufleistung vorne und hinten im Solobetrieb.

    Grüße Jürgen

  • So nebenbei, die BT-Serie war mit dem BT23 zu Ende,
    Die Nachfolger sind/waren T30, T30 Evo, T31, T32 (jeweils in normal und in der GT-Ausführung.

    ....

    Ich selbst kann aber sagen, dass die Bridgestones - egal ob T30evo, T31 oder eben der neue T32 - wirklich sensationell gehaftet haben. Bergpässe hinauf und hinab, mit Zack um die Ecken und aus der Kurve rausbeschleunigen, immer top. Anfänglich war ich etwas skeptisch, es hat sich aber sehr schnell in Vertrauen umgeschlagen.

    ....

  • Auch wenn ich versehentlich BT geschrieben habe, meinte ich natürlich T32. Fahre die T-Serie bereits seit sie auf dem Markt sind.

    Und Pan European seit 2000 wobei jede meiner Pan über 100.000 gelaufen ist, bevor ich sie verkauft habe.

  • Der T32GT ist ein sehr guter Reifen, aus meiner Sicht der Beste. Ich hatte den am Ende meiner Pan- Zeit auf den Felgen und wäre dabei geblieben, klare Empfehlung

    Passionierter Biker :p
    -----------------------------

  • Fahre gerade auf der BMW RT den T32GT. Habe ihn jetzt ungefähr 3500km in Verwendung. Hinten noch überall zwischen 3 und 4mm Profil, vorne teilweise schon auf 2.5mm herunten.

    Österreichische Straßenverhältnisse: kommt mir auf Bitumen nicht ganz so schlimm vor wie andere Reifen (rutschen); Trocken und ohne Bitumen- fährt wie auf Schienen. Nass auch sehr gutes Vertrauen, man fährt aber aufgrund der schlechten Straßen schon wesentlich vorsichtiger.


    Letzte Woche in Südtirol: hier gibt es anscheinend keinen Bitumen (Gott sei Dank); was soll ich sagen? Ein Traum, da rutscht und schiebt nix, auch bei hohen Temperaturen selbes Verhalten. Vom Gardasee nach Kastelruth in ein Unwetter gekommen, 2 Stunden fahren in Weltuntergangsstimmung. Sehr gute Wasserverdrängung, zum Schluss schon so gutes Vertrauen dass man schon relativ forsch unterwegs war.


    Die Abnützung ist mit Vorsicht zu sehen. Mein Motorrad "frisst" irgendwie die Vorderreifen. MPR 4 und 5 hätte ich auf einen Hinterreifen 2 Vorderreifen gebraucht. Ich glaub irgendwas hat es da..

    Gruß Martin


    Noch blutiger Anfänger... Übt Nachsicht auch wenn für euch das Thema so was von klar ist.. GOO

  • Meine 1200er RT 2011er MÜ (letzte Luftgekühlte) mochte auch 2 vorn auf einen hinten, scheint normal oder es liegt an unerer scheinbar ähnlichen Gangart.