Mein neues Zweitmoped - Fantic Trial 125 - Bj. 1982 - eine schwere Geburt !

  • Mit 17 hatte ich das Moped als 50er und hab es immer bereut, sie hergegeben zu haben.

    Im August hab ich bei ebay Kleinanzeigen die 125er Version entdeckt und umgehend abgeholt.

    2012 aus Italien importiert und acht Jahre von zwei Besitzern ohne Papiere nur in freier Wildbahn bewegt.


    TÜV §21 ging Ende August völlig problemlos, Gewicht ist übrigens 79 kg :lol:


    Die Zulassung jetzt hier war aber sehr schwierig, die Zula sagte Anfang September, die ist ja in Italien noch zugelassen, also keine Zulassung hier. :roll:

    Erst dort abmelden.


    Und die Italiener in Bozen sagten, ohne Zulassung in Deutschland ist gar keine Abmeldung in Italien möglich :shock:


    Zwei Monate Mailverkehr zwischen Bozen und Passau folgten und der gordische Knoten wurde immer dicker !


    Ich hab dann Anfang November nochmal an den Ermessenspielraum des Dienststellenleiters appeliert und am Freitag kam von ihm folgende Nachricht: „das italienische Transportministerium hat nun mit Anweisung vom 03.11.2020 verfügt, dass die Abmeldung wegen Ausfuhr nun wieder auch nach der Zulassung im Ausland erfolgen kann, und dies auch ohne gültiger italienischer HU.“


    Und Montag mittag hatte sie schon ihr deutsches Nummerntaferl :mrgreen:


    Fantic TX 50.jpg Fantic TX 250.JPG

  • Geile Kiste, viel Spaß damit. Feine Trialbereifung. 79 kg sind ne Hausnummer....

    Die passt bestimmt noch in den Wohnwagen?

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • Hi Tommy,

    schönes Teil.

    Wir sind ja schon schön bekloppt...-%-:mrgreen:GOO


    Wenn ich Deine Story höre mit der Zulassung dann bin ich gespannt was mit meiner kleinen Dax abgeht.

    Die kommt aus Belgien (Anfang 70ér Jahre) und außer einem Kaufvertrag aus Belgien und einer Bescheinigung aus Deutschland, dass das Krad nicht gestohlen ist, habe ich noch nix an Papieren.

    Die Tüvabnahme soll laut meinem Prüfer des Vertrauens auch kein Problem werden, weil alles funktioniert.

    Aber mit der Zulassung bin ich nun sehr gespannt wie die Behörde sich verhält.

    Gruß

    Michael

    Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Das Schöne war ja, dass der Vorbesitzer alles beschädigte durch Neuteile ersetzt hatte und sie ihm dann zu schade war, um damit ins Gelände zu fahren.

    Eigentlich Museumszustand inkl. neuer Reifen und vieler Ersatzteile komplett für 1600 €.

    Ich hab mich drauf gesetzt und alles ging noch so leicht wie damals, das ist wie radlfahren :lol:


    Für den TÜV musste ich nur nen Spiegel dran bauen und den Bremslichtschalter reparieren.

    Blinkanlage ist nicht nötig bei ner 125er dieses Baujahres.

    Und sie gilt ja heute auch als Leichtkraftrad.


    Tommy

  • Die Tüvabnahme soll laut meinem Prüfer des Vertrauens auch kein Problem werden, weil alles funktioniert.

    Aber mit der Zulassung bin ich nun sehr gespannt wie die Behörde sich verhält.

    Wie machst Du das mit der TÜV-Abnahme wenn sie nicht zugelassen ist? Ich hab da mal so ein Spiel erlebt: KFZ-Stelle sagt: "Erst braucht sie TÜV bevor wir sie zulassen" TÜV sagt: "Sie muss zugelassen sein, damit wir eine Probefahrt machen können". "Pit hat den Hut nicht - Pat hat ihn" ;-)


    Die Lösung war: Teil-Zulassung und damit zum TÜV. Danach wieder zur KFZ-Stelle.

  • Die Lösung ist doch Kurzzeitkennzeichen ohne TÜV. Da kommt ein Vermerk rein:

    Zitat:

    Bis zur erfolgreich durchgeführten Hauptuntersuchung/Sicherheitsprüfung dürfen nur Fahrten zur nächstgelegenen Untersuchungsstelle innerhalb des Gebietes des Landkreises UNNA (oder eben dein Landkreis) sowie die Rückfahrt durchgeführt werden.

    Zur Beseitigung von bei der Prüfung/Untersuchung festgestellten Mängeln darf die nächstgelegene geeignete Einrichtung im Zulassungsbezirk oder einem angrenzenden Bezirk angefahren werden.


    Mit der Eintragung habe ich auf Basis vorgelegter niederländischer Papiere das Kurzzeitkennzeichen bekommen.

    War dann aber nicht erforderlich, TÜV hat genug Platz auf dem eigenen Gelände gehabt.

    VG

    Sascha

  • Schönes Spaßgerät, gefällt mir sehr gut.

    Mein aktuelles Wettberwerbsgerät wiegt 7 kg mehr, ist von 1974 und hat 247ccm.

    Ist ebenfalls zugelassen, da es in Belgien noch einige Veranstaltungen mit 60 bis 80 km Rundkursen gibt.

    Gruß

    Michael

    PS: Bist Du auch bei http://trialforum.net/ ?

  • Nee, Michael - ich hab das immer nur privat für mich gemacht.


    Von 17 bis 20 war das mein Alltagsfahrzeug, bis ich bei BMW am Band (Serienanlauf E30) genug verdient hatte,

    um mir den Einser und ne nagelneue Yamaha XV 750 SE leisten zu können.


    Dazu musste ich die 50er aber verkaufen, auch weil sie mich damit in München mit 90 auf dem mittleren Ring erwischt hatten -%-


    Hier bei uns im Bayerwald gibt es genug freie Wildbahn direkt vor meiner Haustür.

    Meine Guzzi V35 Scrambler war mir dafür mit 150 kg aber letztendlich zu schwer.


    Was ist das für ne 250er, die Du bewegst?


    Tommy

  • Ich hab die Fantic auf dem Baumarkt-Hänger zum TÜV gebracht -%-

    Die DAX passt in den Kofferraum von meinem SUV. Das ist überhaupt kein Problem.

    Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • hey thommy..apropopopo..hab gerade in Illertissen begegnungsverkehr gehabt und meiner Freundin ihren v35 abgeholt. Stand lange mit Motorschaden in italien..


    Du hast nicht zufällig ein motörken da rum liegen..?