Großtoureralternative

  • Tja Peter,


    die Luft wird wohl immer dünner für uns "bezahlbarer, kardangetriebener, nicht blau-weißer-Propeller Großtourer" Entusiasten :(

    "Rettet den Wald! Esst mehr Spechte...":baumfäll:

  • Ich würde sagen, eine Kopie der letzten RT vor dem Wasserboxer mit KTM-Innereien. Wenn der Preis stimmt, warum nicht. Mich würde Kette nicht stören, da baut man halt Öler an.

  • Na,für wen wäre das was?

    Für mich nicht?😋

    Hat ne Kette!:twisted:

    Großtourer

    Ebenfalls für mich uninteressant - Kette für einen Grosstourer ist ein No Go.

  • Kette gibt es ja nun auch "Wartungsfrei":

    Link

    Naja, vllt. sollte da ein Ironie-Hinweis dran sein. Wenn die Kameraden bei BMW von einer Kettenlebensdauer von 20.000 km (bei guter Pflege) ausgehen und daraus die wartungsfreie Lebensdauer ihrer Superkette ableiten, dann haben die irgendwie in ihrer Propellerblase nicht mitbekommen, was sich in den letzten Jahrzehnten bei der Kettenfraktion so getan hat. Und wenn die dann für 'nen Satz mit Kettenrad und Ritzel gleich mehr als das Doppelte einer D.I.D. ZVM-X aufrufen......also den Fortschritt, den diese BMW-Kette ausmachten soll, sehe ich echt nicht.
    Ich bin ja durchaus Fan der Honda-Kardanantriebe und hätte sowas auch gern wieder an einem nächsten Bike, aber nachdem ich mehr oder weniger zwangsweise bei den Kettentrieblern gelandet bin, bin ich mit der Kette gar nicht mal so unglücklich. Meine letzte Maschine (V-Strom) hatte einen Scottoiler......hat mich nicht wirlich überzeugt. Nicht, dass ich die Wirkung der Dauerschmierung anzweifle, aber ich fand es schon eine ziemliche Sauerei, was die Kette da durch die Gegend geschleudert hat. Meine aktuelle Mopete , 'neCBF1000, hat nie einen Oiler gehabt und ich habe ich auf den Einbau eines solchen verzichtet. Weißes Kettenspray und ab und zu mal reinigen (was zugegebenermaßen eine echte Sauerei erzeugt). Ich habe das mal über die Saison beobachtet. Allzu oft musste ich da nicht ran. IM Frühjahr kommt nun einer neue Kette drauf.....bei rund 40.000 - und ich denke im Grunde, dass die alte durchaus noch für eine Saison gut wäre.

    Diese CF-Moto / Benelli..... also mir gefällt die vom Aussehen her durchaus. Da haben sich die Chinesen wohl bei BMW umgesehen und sich ausgerechnet die RT zum Vorbild für ihre künstlerische Freiheit genommen. Was rufen die Chinesen dafür auf und wie dicht ist das Händler-/Wartungsnetz......das wären die zentralen Fragen für mich.

  • Kette hin, Kardan her - ich finde es gut, das sich mal wieder jemand an das Tourersegment rantraut.

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • ...

    Diese CF-Moto / Benelli..... also mir gefällt die vom Aussehen her durchaus. Da haben sich die Chinesen wohl bei BMW umgesehen und sich ausgerechnet die RT zum Vorbild für ihre künstlerische Freiheit genommen. Was rufen die Chinesen dafür auf und wie dicht ist das Händler-/Wartungsnetz......das wären die zentralen Fragen für mich.

    Kostet nicht viel aber das hat wohl auch seine Gründe guckstdu hier

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • Nein ist nicht von BMW sondern von Regina und eine Abwandlung einer Industriekette für Förderanlagen im Lebensmittelbereich bei der die Verwendung von Schmierstoffen nicht möglich ist.


    Meine DID läuft um die 50.000km und wird von einem CLS Kettenöler "gepflegt". Außer Nachtanken von STIHL Kettenhaftöl (ca. 0,15ltr. pro 10.000km) entfallen alle Wartungsarbeiten (ok Kettenspannen alle 4000 - 8000km bei Ersatz des hinteren Reifens) und ich vermeide alle Nachteile des Kardans (beim großen Reisetourer eher nebensächlich).

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • Meine DID läuft um die 50.000km und wird von einem CLS Kettenöler "gepflegt". Außer Nachtanken von STIHL Kettenhaftöl (ca. 0,15ltr. pro 10.000km) entfallen alle Wartungsarbeiten (ok Kettenspannen alle 4000 - 8000km bei Ersatz des hinteren Reifens) und ich vermeide alle Nachteile des Kardans (beim großen Reisetourer eher nebensächlich).

    Dem will ich mich anschließen: Die Kette bei unserer V-Strom 650 wird ebenfalls vom CLS-Öler gepflegt und hält ebenfalls so lange. Und der Ölverbrauch ist minimal - so minimal, dass es nie eine Sauerei gibt. Bei wem der Öler eine Sauerei macht, der hat keinen CLS ;-)


    Ich bin durch diese Erfahrungen heute (im Gegensatz zu früher) nicht mehr auf Kardan festgelegt. Ich kann mit einem korrekt montierten CLS-Öler keine Nachteile der Kette gegenüber dem Kardan erkennen. Eher Vorteile (denn ich hatte schon 2 Kardanschäden).


    Grüße, Michael