Kupplungsprobleme

  • Moin Gemeinde

    da ich nix in der Suche gefunden hab und mir auch das Werkstatthandbuch nicht weiter geholfen hat, Frage ans geballte forumswissen:


    Meine Kupplung fühlt sich, kaum hab ich die ersten 1000 km mit der 11er Pan gefahren, sehr schwammig an, trennt nicht mehr sauber und beim schalten gibt es Geräusche beim Gangwechsel. Ich verute mal, daß evtl. Luft in die Hydraulikleitung gekommen ist, als mir die Pan beim Rangieren auf die linke Seite gekippt ist, der Seitenstäner hatte sich unbemerkt hochgezogen.

    Flüssigkeit ist neu und auch ausreichend im Ausgleichsbehälter, wo kann ich den Hydraulikzylinder entlüften?

    Oder habt ihr andere Ursachen aus eurer Erfahrung, freu mich über hilfreiche KommentareGOO


    sonnige Grüße und gsund bleibn;-)


    Berti

  • wenn es nach dem Entlüften wieder schwammig wird, braucht zu 99% dein Kupplungsnehmerzylinder eine Revision ;-)

  • Und wenn der Kupplungsnehmerzylinder überholt/getauscht werden muss, dann freu Dich, dass Du ne 1100-er hast. Da ist das ein Klacks. Bei der 1300-er .... :shock:

  • Das beim umkippen Luft in das System gekommen ist kann man ausschließen. Das System ist in sich geschlossen. Kupplungsnehmerzylinder wäre ein Ansatz oder aber auch beim Winkeltrieb ist die Verzahnung fertig. So war es bei mir. Am Fett hat es nicht gelegen, es war keines drinnen :oops:. Staubtrocken wie eine alte Bremstrommel.

  • Das System ist in sich geschlossen.

    Unterhalb der Ausgleichsmembrane im Vorratsbehälter ist durchaus Luft...... ist zwar sehr unwahrscheinlich, dass die ins System gelangt aber nicht unmöglich

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • ist interessant, ich hatte genau das selbe Problem mit der Kupplung als ich die Pan vor drei Monaten kaufte. Kann es sein, dass sich die Luftblase, welche sich bei erhöhter Temperatur bildet nach oben in den Vorratsbehälter wandert und das Problem dadurch nicht mehr vorhanden ist? Ich habe festgestellt, wenn ich den Motor über 3000 Touren fahre, kühlt er sich rasch ab auf die untere Hälfte der Temperaturanzeige und habe so 2000 km bis heute gefahren ohne dass das Kupplungsproblem erneut aufgetreten ist.

    Bei mir wurde im Januar 21 die Kupplungsflüssigkeit auch erneuert.

  • Moin Gemeinde

    erstmal Danke für eure zahlreichen tips und Hinweise, ich werd mich mal an die Arbeit machen und die tupperware abbauen, berichte, was es gewesen ist. Muß ich halt die nächsten Tage mit der "halben Portion" fahren (NTV 650)

    Motoröl wurde vor 1000 km gewechselt, werd ml nachfragen, was für ein drin ist. Denk aber nicht, daß es daran liegt, denn die ersten 900 km war nix zu bemerken, sie ist aber die letzten Jahre wenig gefahren worden, Flüssigkeiten wurden lle vom Händler, von dem ich sie gekauft hab, gewechselt.


    sonnige Grüße und gsund bleibn;-)


    Berti

  • der Kupplungsnehmerzylinder sitzt direkt hinterm Krümmer, der wird also bei jeder Fahrt gegrillt. Nach 20 Jahren ist der einfach fertig.