verwitterten Kunststoff mit Heißluft aufbereiten?

  • Es gibt von Wack den S100 Farbauffrischer. Der hat an den schwarzen Kunststoffteilen meiner BMW sehr gut funktioniert.


    Gruß Ralf

  • Mit der Heißluftpistole wird die Oberfläche des Kunststoffs kurzzeitig verflüssigt. Das vertreibt - wenigstens vorübergehend - die weißen bzw. ausgebleichten Stellen.

    Allerdings ist es wie Achim bereits schrieb: Man muss schon eine sehr ruhige Hand haben und ein gutes Auge. Zu wenig Temperatur / zu weit weg und es passiert nichts. Zu viel Hitze bzw. zu nah dran und es entstehen hässliche Blasen oder der Kunststoff (ver)brennt gar noch.

    Ich habe das mal an den Koffergriffen meiner 11er probiert. Die kurzzeitige Verschönerung hat nicht sonderlich lange gehalten . . .

  • Tausch doch die ausgebleichten Kunststoffteile gegen neue aus.

    Duck und weg!!!!

  • ... :mrgreen: , und das wäre doch so naheliegend :lol:

    Passionierter Biker :p
    -----------------------------

  • Ich hab das Sonax bestellt. Und die Koffer sind beim Folierer, der aber nur die Lackflächen foliert. Ich werde berichten.

    Grüße, Michael

  • Böhmisch-mährische Sparversion


    Meine alte (klein geschrieben!) bekommt jährlich

    - wenn Bedarf / Lust -

    im Hitze Sommer eine Kerzenwachskur:

    Mit Wachs einreiben, Sonne drauf, ready. Genügt mir zur Farbauffrischung...

    Aber meine ist nur ein Arbeitstier, kein Sonntagsvorführmodell, habe auch keinen Schwäbischen Putzfimmel (leider?)


    @Manfred

    wie recht du hast hast

    2-Räder: ABS-PAN '94, NTV 650, CX 500; Vespa PX200; Yam RD250
    zudem KYMCO dink250, DAELIM 125, zündapp50
    Oh Bua, des werd dr au amol domm vorkomme, wende gschaid wirsch...
    eingeschwäbelter Mährer; sparsamer als Schwaben&Schotten zusammen!)

  • Das macht ja nichts... auch Möbelöl hat nur eine sehr kurze Verweildauer....


    Ich verwende für graue Kunststoffteile (die ursprünglich mal schwarz waren...) seit langer Zeit Sonax Kunststoff Neu Schwarz.... (da das Motorrad tief in der Garage steht sind meine Bilder leider nicht besonders aussagekräftig... aber es gibt auch ein Langfrist-Video

    und


    Die 100ml genügen für die schwarzen Flächen geschätzt 24,6 Jahre.....

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • Keine Problemlösung für XS Michael, aber eine Erklärung woher das Problem kommt

    Dass sich der schwarze Kunststoff der Pan verfärbt kommt nicht von der Sonneneinstrahlung sondern in erster Linie von der Verwendung der Reinigungsmittel die man mehrmals hat eintrockenn lassen während der Motorradreinigung. Die meisten Reiniger enthalten Silikate und wenn die eintrocken auf der Oberfläche, bildet sich, nach merhmaligen Gebrauch, ein Grauschleier, wie von XS Miachael beschrieben. Wenn beim Eintrockenen auch auch noch warmer Sonnenschein dazukommt, passiert es noch schneller.

    Der gleiche Effekt sieht man oft auch an Glasscheiben wo sich auch eingetrocknete Silikate aufbauen, bis man nicht merh zum Fenster raussieht, sieht dann aus wie Kalk-rückstand. Das ist dann nur mechanisch zu entfernen, oder glasaustausch, da hilft kein "Mittelchen".


    Richtige, dauerhafte Abhilfe gibt es nur noch durch Überlackieren, alles andere ist Kosmetik und nicht von Dauer und kann je nach Einsatz das Problem vergrössern.

  • Das ist seit Jahren mein Zaubermittel, für Lack, Plastik, Gummi ..


    IMG_20210606_131248.jpg

    Passionierter Biker :p
    -----------------------------