Jetzt noch eine 1300er kaufen?

  • Ich brauche mal etwas Rat von neutraler Seite. Habe mich von der 1100er getrennt, schweren Herzens. Will noch mal was anderes fahren. Einen richtigen Nachfolger gibt es leider nicht, also im Sinne von "bequemer Großtourer". Die GW ist keine Alternative. Nun gucke ich so bei GTR1400, FJR 1300 oder eben St1300. Die ST ist davon das Bike, welches am längsten nicht mehr produziert wird. 😭 Das sie ihre Qualitäten hat, keine Zweifel. Reizen würde sie mich schon. Aber.

    Kommt das Koffervolumen an die 1100er ran? Die Koffer sind ja nicht so schön eckig?

    Ist sie "zickiger" als die 1100er? Hauptbremsnebenzylinder (?), Wachsventil, Mapventil, das sind so Begriffe, die ich bisher nicht kannte. Mindestens das hintere Federbein sollte auch prophylaktisch getauscht werden. Pendeln.

    Was war eigentlich das letzte Baujahr?

    Viele Grüße Bernd

    Motorradfahren ist wie küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst, was es bedeutet, wenn man es getan hat.

  • Fragen über Fragen.

    ich finde die 13er fährt sich besser als die 11er.

    Wachsventil ist nicht so wahnsinnig teuer.

    Kofferraumvolumen hat bei mir immer gepasst, aber die Koffer sind wirklich etwas kleiner als bei der 11er.

    Wenn die GW nix für dich ist, nehme die 13er. Ich glaube nicht, dass Du es bereuen wirst.

    Grüße ausm Ruhrpott


    Micha


    wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller

  • Hallo Bernd,


    da Honda ja (Wie schon Manfredk in einenm Thread geschrieben hat) Europa ausser für Roller abgeschrieben hat...

    Was für Neuigkeiten haben die den in den letzten 2 Jahren gehabt ? Ausser mehr PS und Krach - Ausnahme bestätigen die Regel - nichts,NADA,NULLO und bei den anderen Herstellern sieht's in Punkto Krach auch nicht viel besser aus (Auspuffklappen bei der Propellermarke.....aber Hauptsache 1300ccm)


    Jetzt setzt ich meinem eh schon schlechten Ruf noch was drauf-%- - fahr einfach mal irgendein x-beliebigen Grossraumroller probe. Die gibts auch von Honda mit 750ccm und 60 PS, was für ein Fahrzeug dieser Klasse mehr als ausreichend ist, dazu kommt noch Kofferraum+aktuelle Technik+Automatik und ein ausreichender Wetterschutz und Klappenauspüffe gibt's im Zubehör (Wenn man's braucht...)

    Bischen leichter als ne Pan, genausoviel Zuladung und weniger Verbrauch.


    https://www.adac.de/rund-ums-f…r/roller/honda-forza-750/


    Von italienscher Seite aus gibt's auch Roller mit +100 PS, wenn das wichtig ist...

    Und preislich kannst du dir natürlich überlegen zahlst 2 Roller oder eine Goldwing nackisch neu...;-)

    Für die Differenz kannst immer noch viel Sprit verbrennen (Sprich fahren) oder mit deiner Holden/Holder/Holdes-%-schönen Urlaub verbringen und wenn's nicht gerade eine Kreuzfahrt ist, düfte da noch was über sein.


    P.S. Das ist nur meine persönliche Meinung.


    P.P.S Zarte Ironie wird hier manchmal nicht oder falsch verstanden...

  • Roller und Reisemotorrad…. Zwei Welten prallen aufeinander….

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • Für den Roller wollte ich mir noch ein paar Jahre Zeit lassen. Diese Reihenfolge: Motorrad > Roller > Rollator 😉

    Motorradfahren ist wie küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst, was es bedeutet, wenn man es getan hat.

  • Hallo Bernd,

    ich als Newbie auf der 1300er seit 10.2020 bereue den Wechsel von der 650er Deauville kein Stück.

    10K Kilometer habe ich bisher an Erfahrung gesammelt und fühle mich sauwohl damit.

    Das Leergewicht der ST ist gewöhnungsbedürftig, trotz meiner ca. 90Kg komme ich sehr gut klar damit.

    Die fällige 24000 Inspektion wurde mit Unterstützung eines Kollegen von mir selber gemacht, so lernt man

    die "Dicke" noch besser kennen.

    Freue mich auf viele weitere und ausgedehnte Touren mit der Pan

  • Die Koffer der ST1300, haben meines Wissens, mehr Volumen als die der ST1100. Ansonsten hab ich auch schon alle Alternativen zur ST1300 getestet, und bin immer wieder froh gewesen auf meinem Bike zu sitzen.

  • Als ehemaliger XJ900 Diversion Fahrer habe ich seit 4 Jahren eine Pan1300, bin mit der Dicken sehr zufrieden. Wer kein Autobahnbolzer sucht dem kann die Pan1300 empfohlen werden. Hatte auch eine GTR1400 und FJR1300 im Auge bin dann doch bei Pan1300 gelandet, Honda eben.. hatte früher schon einmal Honda eine CX500- und CX650Euro.

  • Die obige Frage zu beantworten - Für mich, JA.

    Hätte mir gerne, als die letzten 13er, für ~13,500€ über den Ladentisch geworfen wurden, eine gekauft.

    Nur meine Frau meinte, dann werde ich meinen Schlafanzug in der Garage finden und könne bei meinem neuen Moppet schlafen -%-

    Habs dann lieber gelassen :mrgreen:

    Bin mit meiner 13er zufrieden, ja, Wachsventil wurde auch schon mal gew., Mapsensor war auch schon mal ein Problem, war aber lt. fHH nur ein schlecht verlegter Schlauch zu reinigen. Vor ca. 2 Jahren hat die PAN ein Wilbers Fahrwerk vorne/hinten bekommen. Nicht wegen der P-Geschichte. Federbein hinten war am Ende.

    Knalle auch mal mit knappen 240km/h über die Autobahn. Auch das geht :lol:

    Bin jetzt knappe 55tkm ( insge.77tkm.) mit der 13er unterwegs.

    Habe hier aber auch einen fHH in der Nähe, welcher eine super Werkstatt hat. Und ich noch NIE Probleme hatte. Werkstatt Preise ? alles im grünen Bereich.

    In meiner Moppettruppe sind 5 GS`ler , 2 R1150R Fahrer.

    Wie soll ich es in kurzer Form beschreiben, als Vergleich :?::idea: Es geht hier nicht darum die Keule auszupacken -%-

    Die letzten 2 KD, in der BMW Niederlassung Nürnberg, waren , GS öltropfen zurückbekommen, nach Rep. ölauslaufend zurückbekommen. 2te GS - 570.-€ für einen KD bezahlt wo keine Ventile einstellen und zusätzliche Ersatzteile nötig waren. Aussage vom 2ten GSler - An Arroganz und Überheblichkeit nicht mehr zu überbieten.


    Weshalb, warum......... und gegen was sollte ich meine PAN tauschen :?:

  • Die BMW-Generalschelte halte ich für überspitzt, auch bei HH´s kann man grausige Erfahrungen machen. Aber eins steht fest, es ist gewiss kein Fehler, sich eine 1300er Pan anzuschaffen, obwohl wir hier diesbezüglich ja alle ein wenig die roserote Brille aufhaben ;-).

  • Zur Ausgangsfrage: ich würde es mir gut überlegen, ob ich viel Geld in ein altes Moped stecken würde, Anschaffung, Federbein etc.

    Ich durfte Frauchens NC 750 S mit DCT (quasi Automatik) auf einer 350 km Hunsrück Tour fahren. Laut Papiere nur 58 PS und irgendwas um die 150 km/h schnell - zieht aber beim Ampelstart genauso wie meine CRF 1100, ist angenehm leicht und dank DCT flott genug für die Kurvenhatz und hat ein großes Tankfach. Zudem ist es °Stand der Technik°. Koffer gibt es bei Honda oder im Zubehör. Nen tolles Moped für kleines Geld.

    An Deiner Stelle würde ich jetzt viel Probefahren gehen, auch bei anderen Marken.

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • Klein, leicht und wendig für Stadt und Berge, oder groß und schwer und Platz, aber mit Scheibe....

    Scheibe ist für mich wichtig. Langes, zügiges Fahren ohne Druck. Daher die STX. Und das macht sie.


    Die 1300er hat gegenüber vielen anderen, modernen Mopeds den Vorteil, daß Du wahnsinnig viel alleine oder von einer guten, unabhängigen Werkstatt machen lassen kannst. Wenig Elektronik usw.....


    Die wenigen Kinderkrankheiten sind bekannt, sind kein Hexenwerk und kosten auch nicht die Welt.

    Wenn Probefahrt mit verbautem Federbein okay, dann würde ich fragen nach:

    letzter Gabelwartung 400€

    letzten Bremsflüssigkeitswechsel 150€

    etwaigen Kühlflüssigkeitsverlust (Simmerring Anschlußsockel 400€)

    auffälliger Batterientladung (Nebenschluß Massekabel)

    Starterrelaiswechsel (einfach so)

    Dann hast Du eigentlich alles wichtige abgefragt.....Wachselement oder MAP-Sensor halte ich für nicht relevant.


    Dann Thema Lenkererhöhung, eventuell andere Sitzbank und eventuell andere Scheibe. Das wars. Federbein kann, muß aber nicht.GOO

    Klar: Ich schiele auch mal auf was modernes....aber so vernarrt bin ich dann doch nicht. Aufsteigen und fahren.


    Viele Grüße


    JanGOO