Jetzt noch eine 1300er kaufen?

  • So alt sind die letzte 1300er nun noch nicht und an der großen Zahl der 1100er hier sieht man, wie lange so eine Pan halten kann. Ich hatte von 1995 bis 2006 eine VFR. In 11 Jahren und über 70.000 km zwei Defekte: Laderegler und Antriebsschnecke für den Tachometer: Kosten insgesamt ca. 200 €.


    Von 2006 bis 2020 hatte ich zwei 1300er, mit denen ich insgesamt 130.000 km gefahren bin. Einziger Defekt: Thermostat bei der ersten STX , Kosten ca. 250 €. Ich habe die zweite Pan übrigens nur gekauft, weil die erste bei einem Unfall gestorben ist.


    Ich hätte überhaupt keine Bedenken, eine STX zu kaufen.


    Gruß Ralf

  • Ich habe eine der ersten 1300er.

    In den 15 Jahren, die ich sie jetzt habe, sind im Laufe von 120tkm mehrere Scheinwerfer Glühlampen kaputt gegangen.

    Scheiß Honda Qualität ;-)


    Ich hätte absolut kein Problem damit eine neue Pan zu kaufen, wenn es sie neu geben würde...

    Aber eine aus 2016, warum nicht?

    Leider gibt's bei Honda keine Tourer mehr, wie ich sie mir vorstelle, außer der Wing.

    Schade drum.

  • Für den Roller wollte ich mir noch ein paar Jahre Zeit lassen. Diese Reihenfolge: Motorrad > Roller > Rollator 😉

    Hat man heute nicht beides in der Remise stehen? Der Scooter für das Kleinzeug und das echte Mopped für den angenehm gestalteten Ausritt. Rolator ist noch kein Platz in der Garage gefunden. Das ist wie im echten Leben - der SUV zum Protzen und der Ka von Ford, weil man eben mal schnell beim Bäcker ein Brötchen holen möchte.

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • Hat man heute nicht beides in der Remise stehen? Der Scooter für das Kleinzeug und das echte Mopped für den angenehm gestalteten Ausritt. Rolator ist noch kein Platz in der Garage gefunden. Das ist wie im echten Leben - der SUV zum Protzen und der Ka von Ford, weil man eben mal schnell beim Bäcker ein Brötchen holen möchte.

    Booh, genau getroffen: Hatte ich früher im Avatar. Mein Roller für die Nah- Mittelstrecke ist ein Kymco 400i mit allem was man verbessern kann. Zum Einkaufen gesellt sich der Haken für Taschen mit Topcase in verschieden erhältlichen Größen.

    Langstrecke nicht so gut; dafür gibt es die ST1300 (kann das aber auch).

    Mal ehrlich: Mir macht es Spass auch mal mit der ST1300 bei Aldi, Lidl, usw. den Wocheneinkauf zu machen.

    Gruß Uwe

    Wenn alle Stricke reißen, können wir uns immer noch aufhängen...

  • Ich steh regelmäßig mit der GW vorm Penny..

    Macht euch nix draus :lol::mrgreen:

  • Die Würfel sind gefallen! Bin jetzt spontan zu einer FJR1300 mit wenigen km und im Bestzustand gekommen. Mal sehen, wie die Umstellung gelingt. Deutlich mehr PS, das Bike wirkt gegenüber der Pan wie ein Leichtgewicht, obwohl es auch knapp unter 300 kg wiegt. Wobei es mir auf die PS gar nicht so ankommt. Ich habe die sittliche Reife, auch mit so einem Teil vernünftig zu fahren. Wie sagt man immer? Haben ist besser als brauchen.


    Die Saison hat noch ein paar Wochen, dann wird man sehen, ob das ein Kurzzeitverhältnis oder eine Langbeziehung wird. Die Frau als Sozia darf auch ein Wort mitreden. Zur Not verkaufe ich sie wieder und dann kommt doch noch die 1300er Pan ins Haus. Man soll nie nie sagen. Aber jetzt reizt es mich, mal einen 4-Zylinder-Reihenmotor zu fahren.

    Motorradfahren ist wie küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst, was es bedeutet, wenn man es getan hat.

  • Glückwunsch zur FJR und viel Spaß damit

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • neben meinem ironischen Post: Vom Sound her hat mir die FJR damals am besten gefallen, mir hat die Sitzposition nicht behagt und die damals (2005 oder so um den Dreh rum) stark vibrierenden Spiegel.

    Aber sonst ein schönes Mopped und viel Spass damit.

  • neben meinem ironischen Post:

    Schon gut.:lol: Aber als junger Heißsporn wird man wohl eher nachprüfen wollen, ob die Tachonadel auch wirklich über 250 zu bewegen ist. Über diesen Punkt bin ich hinaus. Genug Leistung für einen Zwischenspurt, das gerne, sonst wird eher gemütlich gefahren. Nicht mit "schleichen" gleichsetzen. Sonst wäre es das falsche Moped.

    Motorradfahren ist wie küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst, was es bedeutet, wenn man es getan hat.

  • Hallo BerndK,

    du hast eine PN von mir wegen der Sitzbank. Bitte antworten, Werner

    Wer ohne Vorfahrt vor fährt, kann leicht seinen Vorfahren nachfahren ;-)