Alles hat(te) seine Zeit.

  • Für die Goldwingfraktion: wer sich von einer solchen Autobahnabsperrung abhalten läßt?

    Ich nicht.:mrgreen:
    Man risikiert vielleicht eine Busse, aber der Drang des Kindes drückt dann voll durch und man will wissen, wie weit man gehen/fahren kann.

    Wie im März 2019 beim Mont Ventoux, als der Schlagbaum unten und die Zufahrt abgesperrt war. Da rumpelt man halt über den Wanderweg an der Schranke vorbei. Ich war bestimmt der erste Mopedfahrer in diesem Jahr gewesen. Oben noch über die ca. 30m lange mit Schnee bedeckter Fahrbahn "hochgerutscht", dann typischerweise Bilder von der Passtafel geschossen.
    Da da oben eine Militär- & Wetterstation ist, die das ganze Jahr über genutzt wird, war ich auch schnell wieder weg (nachdem ich die vielen Kameras am Gebäude entdeckt hatte).-%-

    Lieber Kurven ohne Ende, als eine Ende ohne Kurven😇

  • Von Osten darf man den Tremalzo übrigens gitterfrei hochfahren, wenn man ein Allradauto hat.

    Für Mopeds aber gesperrt. (Wolle hat vermutlich trotzdem ein Passvideo) :twisted:

    Der Schilderverhau ist an der Westeinfahrt oben auf dem Pass !


    Aber überall fahr ich auch nicht durch:


    a376b11.jpg

  • Uff - von Osten bin ich dem Tremalzo ca 1989 noch legal mit der GPZ 900 hoch. Meine erste Schottertour. Ich erinnere mich, das ein Passat-Fahrer sich nicht getraut hat, in den ersten Tunnel einzufahren, weil der so schmal war. Wie da moderne 4x4 durchpassen sollen, ist mir ein Rätzel - vielleicht ist der Tunnel in meiner Erinnerung doch schmaler als in Wirklichkeit, italienische 4x4 sind jedenfalls deutlich schmaler als das, was hier so vor der Eisdiele steht.


    Übrigens darf (durfte) man da auch legal mit dem Moped hoch. man braucht(e) jedoch eine Sondergenehmigung von der Gemeinde, die man nur bekommt, wenn man dort wenigstens zwei Übernachtungen nachweisen kann (konnte)*. Trotzdem ist es wohl kein Spass, da sich jeder zweite Mountainbiker quer stellt und eine Diskussion möchte


    * = Youtube-Wissen, vielleicht sogar vom Mimoto - wie es aktuell dort mit Genehmigungen aussieht, weiss ich nicht


    Tommy, das Wenden war wohl auch eine größere Aufgabe.... :mrgreen:

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • Das mit dem Wenden (ohne abzuhängen)), war ne Herausforderung, aber ging etwas weiter unten letztendlich doch.

    Das war 2014 in den Pyrenäen. Nur weil unten steht, dass der Pass gesperrt ist, fahr ich doch keine 50 km Umweg nach Andorra 0))((0


    Tremalzo Ostrampe sah 2018 so aus. Ich bin aber tatsächlich nicht bis zur Mopedsperre weiter gefahren,

    weil ich nicht wußte, ob ich da noch ne Chance habe, umzudrehen.

    Ein alter Panda 4x4 ist aber vor mir hochgefahren, mit ner Frau Strom sollte das locker gehen, wenn man in der Malga Ciapa oder Alpe Bio übernachtet.


    Wolle hat es bestimmt schon probiert mit der 13er, oder ?


    a378a14.jpg


    a378a15.jpg