Kurze Vorstellung

  • So etwas gibt es - aber nicht an der PAN

    So, wie ich das System an der Gabel verstanden habe, ist die linke Seite für die Dämpfung auf Druck und die rechte für Dämpfung auf Zug. Wenn man die Holme bzw die Kolbenstange entsprechend einzeln eintaucht und raus zieht merkt man, dass es jeweils in eine Richtung schwer geht und in die andere leicht.


    Würde jeder Holm Ventile für Druck und Zug haben, wären diese auch symmetrisch aufgebaut, sind sie aber nicht. Links kommt einem die Feder so entgegen, rechts muss man die Kolbenstange vom Dämpferelement oben an der Verschlussschraube lösen.

  • Die einseitige Anbringung der Cartridge war ausschließlich der Versuch mit möglichst geringen finanziellen Mitteln der Gabel ein halbwegs vernünftiges Dämpferverhalten anzuerziehen, Hat Honda zum damaligen Zeitpunkt bei einigen Modellen z.B. auch der Varadero gemacht. Durch die Cartridge wird auch eine Einstellbarkeit von Druck- und Zugstufe technisch vereinfacht.


    Dein Schluss dass der unterschiedliche innere Aufbau der Gabel zu unterschiedlichen Funktionen hinsichtlich Druck- und Zugstufe führt ist falsch.

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • Robert, hast du bei dir mal die Synchronbetätigung der Kaltstartanreicherung geprüft? Bei mir herrschte da von 4 nach 1 eine kontinuierlich abnehmende Arbeitslust. Full choke hat die Drehzahl auch immer nur von 1.000 auf 1.027/min angehoben. (Angesprungen ist sie trotzdem immer bereitwillig.) Die einzelnen Bänke lassen sich über die Stellschrauben ja problemlos synchronisieren, aber um links zu rechts in Gleichlauf zu bekommen, wusste ich mir nicht anders zu helfen, als die Verbindungsstange nachzubiegen.


    Bin ein bisschen überrascht, wie zerschraubt das Mopped ist. Drei Viertel der Schrauben sind grundsätzlich locker, die vier Sicherungsbleche an den Luftrohren fehlen ... aber ihr Erstbesitzer hat sie sicher mal geliebt.😍

  • Honda gibt für die Luftpolster Links und Rechts unterschiedliche Werte an. Einmal links 187mm und einmal rechts 190mm.

    Fällt mir grad ein: Das könnte mit dem Anti-Dive-System zusammenhängen. Da dringt ja der Kolben vom Bremszangenhalter von außen in das Ölvolumen ein. Ist jetzt aber nur ein Schuss ins Blaue. Ich habe die Gabel bislang weder angefasst, noch ihren Aufbau studiert.

  • Robert, hast du bei dir mal die Synchronbetätigung der Kaltstartanreicherung geprüft? Bei mir herrschte da von 4 nach 1 eine kontinuierlich abnehmende Arbeitslust.

    Ich habe es in einem früheren Post erwähnt, dass die rechte Bank weniger auf macht als die linke bei der Kaltstarteinrichtung, weil sich das kleine Stängchen bis zum geht nicht mehr verwindet. Ich hab alles auf Leichtgängigkeit geprüft und die Gleitstellen leicht geschmiert. Der Motor springt zuverlässig an, mehr braucht es für mich nicht.