Neuvorstellung

  • Erstmal Hallo an alle in diesen Forum aus der Steiermark in Österreich. Ich wollte mich Mal kurz vorstellen. Mein Name ist Christian und in meinem Pass steht der Jahrgang 1969 sonst keine besonderen Kennzeichen.Unsere letzten Bikes waren XJS 1200 dann Kawasaki ZR 7(Aufgrund Alterserscheinungen) legten wir uns eine Honda Silberwing 600ccm zu, dies sagte uns aber gar nicht zu. Nach bald 3 jähriger Abstinenz zum Motorrad, sind meine Lieblingsfrau und ich seit gestern stolze Besitzer einer 1100 Pan ( ohne ABS) mit BJ.2000 und 76000 Kilometer aus 2. Besitz. Erstbesitz war die Exekutive :oops:bis 2014,letzter Besitzer fuhr nicht viel ,hat aber noch neue Reifen und neue Bremsen samt Scheiben verbaut.Historie Service ect.ist nicht bekannt.Öl sollte auch frisch sein. Gerne würde ich aber Öl, Luftfilter, Zündkerzen, Kardanöl, Bremsflüssigkeit neu machen.Bin zwar kein Mechaniker, aber dies trau ich mir zu. Leider finde ich kein Werkstatthandbuch auf Deutsch für diese Arbeiten. Kann uns bitte jemand weiterhelfen oder hat jemand von Euch eines zu verkaufen? Hoffen im Frühjahr mit der Pan auf lange Touren gehen zu können. Sollte ich noch bezüglich Service was zusätzlich beachten bei der Pan, freue ich mich um Info. Allzeit gute Fahrt Lg aus der verschneiten Steiermark.


    Antworten

  • Willkommen im Forum und viel Spaß mit der neuen alten Dame.


    Für die angedachten Arbeiten ist kein spezielles Wissen aus einem Handbuch nötig. In dem originalen steht nicht viel detailreiches drin im Sinne von "Wie mache ich was". Hauptsächlich Explosionszeichnungen mit einer nummerierter Reihenfolge für Demontage und Montage. Ein Haynes dürfte für den Laien besser geeignet sein, auch wenn diese gerne mal Fehler beinhalten. Diese sind immerhin mit Wortlaut Schritt für Schritt beschrieben. Weiß nur nicht, ob es diese auch in deutsch gab für die Honda. Englisch gibt es auf jeden Fall mit einem kleinen Wörterbuch dazu, wenn ich es bei ebay suche. Manches ist aber auch schon im Bordbuch der Maschine beschrieben.


    Der Luftfilter sitzt unter dem Pseudotank, dafür muss die Sitzbank, die Seitenverkleidungen unter der Sitzbank und die große, mit dem Tankdeckel dran, runter. In Summe 6 Schrauben. Dann hat man den Luftfilterkasten vor sich.

    Wichtig neben dem Luftfilter für den Motor ist der kleine vorne am Kasten, wo nochmal zwei dicke Schläuche drauf gehen. Der filtert die Luft für die Membrankammern der Gleichdruckvergaser. Ist der Weg (zerbröselt mit der Zeit) gelangt schmutz zu den Membranen und diese scheuern dann mit der Zeit durch.


    Zündkerzen sind kein Hexenwerk, passende normale oder Iridium von NGK besorgen und nach Anleitung auf dem Karton wechseln. Öl vom Kardan unten ablassen und neues durch die seitliche Schraube einfüllen, bis es raus läuft. Ölfilter vom Motor sitzt links seitlich unten am Block, Öl entsprechend dem Schauglas aufkippen.


    Bremsflüssigkeit ist das eine, bei der Gelegenheit aber auch die Suppe der Kupplung wechseln. Dafür muss die mittlere Bugverkleidung runter, damit man an den Nehmerzylinder kommt. Das wird gern vernachlässigt...

    Achtung, bei Arbeiten an der Bremsanlage sollte man definitiv wissen, was man tut! Da hilft auch kein Handbuch...


    Die Ablasschrauben bekommen neue Kupferringe und dann ist man an sich auch durch.

  • Die Ablasschrauben bekommen neue Kupferringe und dann ist man an sich auch durch.

    Zur Vermeidung eines galvanischen Elements sind da OEM Aluminiumdichtscheiben vorgesehen

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • Willkommen aus Oberhessen und viel Spaß mit dem neuen Moped GOO

    denkt daran, bei dem Wetter kein Bier im Auto zu vergessen GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • War als Kind im Sommer oft in Fürstenfeld - meine Urgroßeltern hatten dort ein großes

    Haus - und das zumindest damals größte Freibad Europas hatte natürlich auch eine

    gewisse Anziehungskraft - nicht zu vergessen die heute nicht mehr existierende

    Konditorei am Hauptplatz(glaub ich) die kaltlächelnd und ohne Genehmigung den

    berühmten Ischler Zaunerstollen nachgemacht hat.....

    Heute komm ich hin und wieder in die Gegend wenn ich die Therme besuche(selten)

    oder wenn ich nach dem Tschick und Spriteinkauf in SLO über Fehring - Hatzendorf -

    Fürstenfeld heimfahre....

    lg

    Gerhard

  • Das Freibad kennen wir nur von Außen, ziehen ruhigere Schwimmteiche vor. Da ich von Tirol zugereist bin ( meine bessere Hälfte is Steirerin) kenne ich die Geschichte von Fürstenfeld nicht wirklich. Positiv ist für mich, dass es in dieser Gegend nicht wirklich so Arschkalt ist wie es im Außerfern war. Die Therme sieht uns auch eher selten, da viel zu viele Menschen das Bedürfnis nach eben dieser haben . Slo.fahren wir auch ab und zu an Grenze. Vielleicht sieht man sich Mal in der Gegend lg