Beiträge von RETNÜG

    Hallo Stefan,

    das Lager und der Radialdichtring sind beide im Flansch eingepresst der Stummel am Zahnrad ist minus ( los). Distanzring ( Ausgleichsscheibe) ausmessen,erneuern. Aber Tragbild der Verzahnung vor dem endgültigen Zusamenbau überprüfen.

    Gruß Günter

    Der Simmerring ist doch noch im Alten ABS Flansch und könnte mit diesem noch verwendet werden.Wenn ein Neuer Simmering ohne das richtige Werkzeug eingepresst wird ist der auch nicht besser. Nicht vergessen die Felge zu Kontrl. sollte das Lager an der Mitnehmerseite hervorstehen ist auch die Felge Schrott. Und am besten auf der Rückseite der Ruckdämper wie im Foto gezeigt 27x4 Gummischeiben auf die Alu-Mitnehmer aufkleben.


    Mfg. Günter

    CIMG0425.JPG

    Hallo,


    hier einige der vom mir gebastelten Navi-Halter die ich so oder so ähnlich an verschiedenen Mopeds seit Jahren verwende. Gefertigt aus 2mm VA Blech im vorderen Teil auf der Armaturenverkleidung gegen verrutschen mit einem Doppelseitigem Klebepad z.b Spiegelklebeband gesichert. Im hinteren Teil befestigt mit einer M 5 Flachkopfschraube. Als Verstärkung unter der Innenverkleidung eine Blechscheibe mit aufgelöteter (geklebter) Mutter aufkleben. Zwischen der Navi-Halterung und dem Haltebügel ist es empfehlenswert Schwingungsdämpfer z.b. 12x15-20 mit innengewinde M5 zu verwenden. Auch ist es empfehlenswert ein Zwischenblech zu der Befestigung zu verwenden wegen späterem Wechsel auf ein Neues Navi mit einem anderen Befestigungsmaß.


    Viele Grüße


    Günter

    CIMG0423.JPGCIMG0424.JPGCIMG2483.JPGCIMG2484.JPG

    Hallo Andreas,

    an der Abnahme des Stators bin ich seinerzeits gescheitert, weil ich die Befestigungs-Schrauben nicht lösen konnte. Die verbauten Inbusschrauben mit flachen Kopf waren gleich vernudelt. Deshalb den kompletten Ausbau der Lima.

    Viele Grüße

    Günter

    Hallo Andreas,

    an meiner 95 Pan habe ich vergangenes Jahr die O-Ringe erneueuert und weil ich dabei versucht habe die Ratschläge umzusetzen die im Netz zu finden waren. Z.B mit Splint und Drahtseil über Ölablassbohrung das Zahnrad zu arretieren und wieder enstsperren und dabei feststellen mußte, das ich den Stift oder Splint nicht herausgezogen bekam. Weil die Kraft beim ziehen nicht gradlinig auszuüben ist. Deshalb habe ich mir die abgebildeten Hilfsmittel angefertigt und damit ging es sehr einfach. Ich war jetzt überrascht als ich hörte dass das zweite Zahnrad sich von aussen positionieren läst. Das habe ich ausprobiert.

    Gruß Günter

    Hallo Erich,

    habe soeben versucht eine kleine 28Ah Lima so wie Du es beschrieben hast einzubauen. Was soll ich sagen dat jett nett. Wenn das schmale Zahnrad gerade anschnäbelt taucht die Lima schon bis zur O-Ring Nut in den Block ein. Somit ist das breitere Zahnrad nicht mrhr erreichbar Schräg ansetzen geht auch nicht wegen dem vorderen Stützlager und dem hinteren Flansch. Wie es mit der Großen Lima funktioniert konnte ich noch nicht testen.

    Gruß Günter

    Hallo Erich,

    das Mitnehmer Zahnrad ist doch zweiteilig mit Federvorspannung was ich nicht verstehe, wenn die Zähne übereinander stehen wie werden sie denn beim Einschieben in das Kurbelwellenzahnrad in Position gehalten ohne die beiden Zahnräder zu verbinden. Es sei denn, dass die Federn keine Funktion mehr haben.

    Viele Grüße

    Günter

    Hallo Volker,

    ich glaube auch dass das Öl vom undichten O-Ring der Lima kommt. Doch vorher alles reinigen z.b mit Bremsenreiniger entfetten und sicherstellen dass das Öl nicht oben an der Ventildeckeldichtung austritt.Ich habe bei meiner 95 Pan auch mehrfach alles gereinigt bis ich ganz sicher war wo das Öl austratt. Habe zur Zeit das gleiche Problem an meiner 99 Pan. Sie hat jetzt auch wärend des Winterschlafs ihr Revier markiert. Werde wohl in den nächsten Tagen einen Neuen O-Ring einbauen müssen. Nachdem ich bei ersten Versuch zu meinem Leidwesen festellen dürfte dass das in einem Video gezeigte Verfahren 6mm Splint und Drahtseil zum entfernen desselben über Ölablaufbohrung nicht funktioniert. Habe ich mir ein Hilfswerkzeug aus 6 x 20 mm Zylinderstift M4 Schraube 1,5mm Stahldraht 550 lang und ein Rohrstück 7x 0,5 x 20 mit angelöteter Scheibe mit 4mm Bohrung angefertigt damit war der Einbau der Lima ganz einfach. Und sollte die Schwinge ausgebaut werden sollte am besten vor dem Einbau innen noch mit Hohlraum-Konservierung fluten.

    Viele Grüße

    Günter

    Dateien

    • CIMG0421.JPG

      (633,03 kB, 27 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo Paula,

    schau doch zuerst mal auf den Gasgriff ob dieser nicht nach links oder rechts verutscht ist und deshalb schwergängig ist. Sollte auf jeder Seite etwas Spiel sein. Dann erst weiter suchen.

    Gruß,Günter

    Hallo Paul,

    die Pans bis Bj. 95 haben alle die Ölgekühlte Lima drin. Wenn Du das Video meinst wo jemand mit Hilfe eines Drahtseils und Splinnt die Lima mont. vergiss es, kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen.

    Gruß Günter