Beiträge von RETNÜG

    Kühlwasserstand im kalten Zustand überprüfen soll zwischen Min und Max sein.Kühler kompl. füllen. Schlauch zum Ausgleichsbehälter im Bogen am Thermostat auf Riss überprüfen. Thermofühler Stecker auf Oxidation überprüfen.

    Benzinhahn mit passendem Rohr oder Schlauchstück überbrücken und testen.

    Gruß Günter

    Ja Kühler muss ab, dazu Kupplungsdeckel und rechten Auspuffkrümmer. Alternative Kunststoffdeckel unter der Kurbelwellenschraube mit dem Dremel leicht anschrägen dann kann der Kupplungsdeckel und Auspuff dranbleiben. Und dann den Deckel raus fummeln. Spannfeder erneuern.

    Hallo Ralf,

    die O-Ringe an den Anschlusswinkeln der Wasserschläuche werden mit der Zeit hart. Oder die Schellen haben sich gelöst. Vorsicht die Winkel sind schnell beleidigt. Für die Kontrolle muß die Vergasereinheit am besten im warmen Zustand abgebaut werden. Tip, Vorab Neue O-Ringe, Ansaugstutzen und den dünnen Kühlwasserschlauch besorgen.

    Gruß Günter

    Hallo Gerry,


    habe die Papierscheiben bei meiner Pan aus 0,6mm Dichtungspapier ausgestanzt. Ersatzschrauben werden auch von TRW für normales Geld verkauft. Schrauben mit Loctite Schraubensicherung mittelfest versehen und mit einer Hochwertigen 6er Inbusnuss die unten Plan ist, auf Drehmoment anziehen. Vorsicht die Schrauben sind schnell beleidigt. Nach Umbau auf andere Felge, ist die Betriebserlaubnis erloschen.


    Gruß Günter

    Hallo Ulli,

    ich hoffe, dass beim Einbau des Kardangehäuses beachtet wurde, dass die 4 M 10 Schrauben erst nach dem Einbau vom Hinterrad angezogen wurden, es kann sonst zu Verspannungen führen. Andernfalls nochmals lösen und wieder anziehen.


    Gruß Günter

    Hallo Ulli.

    Habe mir nochmals die Bilder angesehen und dann gemerkt dass nur die Bilder 13-18 von deinem Moped sind. ( Goldene Felge) Die anderen könnten zu Jens seiner gehören. Wenn dass so ist möchte ich meine Meinung ändern. Aber warum man die ganzen Bilder Postet um einen Zustand darzustellen der nicht sein eigener ist.

    Sorry Günter

    Hallo Ulli,


    ich hoffe, dass du dir deine eigenen Bilder richtig angeschaut hast, ich sehe darauf einen wirtschaftlichen Totalschaden deines Fahrzeugs. Begründung: 1. die Felge ist im Bereich der O-Ringseite stark angegriffen so dass das Kugellager schon deutlich hervorsteht, und der Bund an der Felge wo der Mitnehmerflansch geführt wird, vor dem O-Ring verschlissen ist. 2. Steckverzahnung von Kardan und Mitnehmer sind verschließen. Resümee Neue Felge, Kardan, Mitnehmerflansch, Ruckdämpfer, Buchsen, Scheibe und O-Ringe ca. 3000 €. Wenn das Ganze mit Neuen Ruckdämpfer, Buchsen, und gegebenenfalls 2te Scheibe, sowie Neuen O-Ringen, plus Gummischeiben 27x4mm wieder montiert wird könnte man das Fahrzeug noch eine Zeit nutzen. Eine Dauerlösung wird das nicht sein.


    Gruß Günter