Beiträge von tommy#665

    2014 war es tagsüber schon sehr warm, man sieht es an den ObenOhnePolen :lol:


    Am besten ist es, wenn die Temperatur auch tagsüber unter null bleibt.

    Schnee ist nett für die Stimmung, erschwert aber den Zeltaufbau.


    Der Weg runter zur Stock-Car-Arena ist fast komplett geteert und geht gut auch mit dem Hänger.

    Allerdings gibt es nur eine Ausfahrt, wo alle durch müssen.


    Mein Lieblingsplatz ist der Kaffeestand dort am Sonntagmorgen.

    Da scheint die Sonne hin und ALLE defilieren noch mal aufgepackt vorbei.

    Alternativ kann man oben an der Straße quer auf Teer parken und das Gepäck tragen.


    Wichtig ! Die Karre zuhause sofort mit Süßwasser putzen.

    Alle Aluteile leiden extrem durch das Salz auf Autobahnen.


    Deswegen hat meine Wing auch ein Saisonkennzeichen. Damit ich nicht in Versuchung komme!

    Die Fahrerei im März/April mit Restsalz hat mir meine Felgen eh schon ruiniert.

    Ich hab 2x im Zelt übernachtet.

    Einmal alleine 1991 bei -26° und im Jahr drauf zu viert im Stoff-Iglu bei null Grad.

    Ohne Ofen !

    Da hab ich noch in München gewohnt.


    Zwiebelkleidung, doppelte warme Socken, Zelt lieber eine Nummer größer für das Gepäck, angemessenen Schlafsack mit genug Platz (XXL).

    Gummistiefel für warme Tage, wenn es taut, wird es eine Schlammschlacht.


    Wenn Du ins Bett gehst, vorher ausziehen und ganz trockene langärmlige Skiunterwäsche anziehen und trockene Socken und nochmal warme drüber.

    Frühe Anreise erhöht die Aussicht auf nen einigermaßen ebenen Zeltplatz. Hat Deine Pension in Schönberg noch Zimmer frei?

    Dann könntest Du spät dort hin fahren. Ich hab ja auch nur 35 km nach Hause und wohnte vorher seit 1994 in Deggendorf, seitdem nur noch als Tagesgast mit dem Roller.

    Einmal mit Pan & Airstream zum 60. Treffen, aber ich bin dann doch wieder heim, weil ich Schiss hatte, nicht mehr aus dem Schlammloch rauszukommen.


    Nix zum Kochen mitnehmen ausser Caffetiera & Mini-Kocher. Es gibt genug Fressstände und Kaffee/Glühweinbuden (falls es überhaupt stattfindet).


    Meine Bilder HIER !

    Das mit dem Wenden (ohne abzuhängen)), war ne Herausforderung, aber ging etwas weiter unten letztendlich doch.

    Das war 2014 in den Pyrenäen. Nur weil unten steht, dass der Pass gesperrt ist, fahr ich doch keine 50 km Umweg nach Andorra 0))((0


    Tremalzo Ostrampe sah 2018 so aus. Ich bin aber tatsächlich nicht bis zur Mopedsperre weiter gefahren,

    weil ich nicht wußte, ob ich da noch ne Chance habe, umzudrehen.

    Ein alter Panda 4x4 ist aber vor mir hochgefahren, mit ner Frau Strom sollte das locker gehen, wenn man in der Malga Ciapa oder Alpe Bio übernachtet.


    Wolle hat es bestimmt schon probiert mit der 13er, oder ?


    a378a14.jpg


    a378a15.jpg

    Von Osten darf man den Tremalzo übrigens gitterfrei hochfahren, wenn man ein Allradauto hat.

    Für Mopeds aber gesperrt. (Wolle hat vermutlich trotzdem ein Passvideo) :twisted:

    Der Schilderverhau ist an der Westeinfahrt oben auf dem Pass !


    Aber überall fahr ich auch nicht durch:


    a376b11.jpg