Beiträge von XS Michael

    Ohne das Dichtungsmaterial und die ständige Reifendrucküberwachung (mit dem billigen China-Ding) wäre ich im Urlaub in Norwegen echt aufgeschmissen gewesen. Deswegen: Nie mehr ohne.

    Die Akku-Pumpe, die Olli verlinkt hat (Xiaomi Portable Electric Air Compressor 1S) hab ich und die ist echt praktisch. Für alle Fahrzeuge inklusive Fahrräder.

    Zusätzlich hab ich Reifendichtgel von Louis. Dieses Dichtgel hat bei mir im Urlaub funktioniert - ich war sehr froh, dass ichs hatte.

    Den Reparatursatz hab ich nicht, der scheint mir ne mögliche Alternative zu sein.

    Hi Dutch67,

    das kann ich leider nicht umsetzen.

    Ich habe eine H4-Fassung. Das heißt Bilux-LED-Lampe.

    Fernlicht tut's, Abblendlicht funzelt nur.

    Wenn das die alte Fassung ist, dann kann man da doch probeweise ne andere Birne reinstecken, oder? Man kommt da ran - auch ohne dass die Verkleidung weg ist.

    Ich weiß, dass das andere anders sehen - aber ich finde es schön, wenn man sieht, dass ein Fahrzeug auch benutzt wird ;-)

    20 Jahre lang darauf zu achten, dass keine Kratzer auf den Tank kommen, das wär mir zu viel Arbeit ;-). Sie hat schon lange Kratzer - und der Tankrucksack liegt ganz unbekümmert auf dem Tank. Aber das ist nur meine Art, die Dinge zu betrachten - jeder wie er will.

    LG, Michael

    Bei der 1300-er kann man einen Gurt nach vorne um den Lenkkopf legen. Aber seitlich unterm Tank kommt man nicht durch. Ob man zur seitlichen Befestigung ne andere Lösung finden kann, das weiß ich nicht - ich halte das aber eh für einen unnötigen Aufwand. Magnettankrucksack ganz ohne Gurte funktioniert prima.

    Grüße, Michael

    Ja, die Entladeströme beim Start des Motors sind erst mal hoch. Höher als 10 A. Danach werden die Verbraucher aber vor allem direkt von der Lichtmaschine versorgt - ich glaube nicht, dass da dann noch mehr als 10 A in die Batterie rein oder rausfließen. Aber glauben heißt nicht wissen - auschließen würde ich es nicht. ;-)

    Insofern - ja, Spannungsmessung ist sicherer.

    LG, Michael

    Nee, das kannst Du einfacher messen. Einfach alle Verbraucher, die Du haben willst, anschließen und einschalten. Wahlweise stattdessen ein paar H4 - Glühbirnen mit der entsprechenden Leistung irgendwo dranhängen (natürlich nicht direkt an die Batterie denn an der wird ja gemessen). Und dann den Strom messen, der in die die Batterie fließt bzw. rausfließt. Im Leerlauf wird möglicherweise was rausfließen - Du kannst aber leicht messen, ab welcher Drehzahl was reinfließt. Also Ampere messen, nicht Volt ;-)

    So wärs doch einfach zu messen, oder?

    Grüße, Michael