Beiträge von Olli/Lippstadt

    sorry das ich diese mir wichtige frage im "userRmap" eingetragen habe. Unter meinem Namen steht auch "ANFÄNGER". Du als alter Hase solltest das schon erkannt haben und reagiert mit diese art?! 🤔🤦‍♂️ 🤦‍♂️🤦‍♂️ Musst es weder lesen noch kommentieren!

    Als Moderator muss ich sehr wohl alles lesen, so wie meine Zeit das zulässt. Ich spare Freizeit, je weniger ich "um Vermeidbares" eingreifen muss. Und so, wie Du für Dich deinen Schlauch "als wichtig" erachtest, erachte ich es als wichtig, dass man sich vorm Erstellen eines Beitrags Gedanken macht, wo man sowas platziert. Ein "sorry. Anfängerfehler" hätte ich ok gefunden, als das, was Du da jetzt schreibst. So hat jeder seine Sichtweise auf die Welt, die sich weiter dreht.


    Manfred gehts auch nicht um "Kneipe" somdern Etikette. Entweder man versteht das zwischen den Zeilen, oder zieht sein Ding dickfellig durch, weil einen ja niemand versteht,.

    Jetzt aber zügig im V-Strom-Forum anmelden, da sind auch sehr nette umgängliche und stets hilfreiche User versammelt. Darüber hatte ich auch den Kontakt für meine 1000er in Sachen "Kupplungskorb revidieren" erhalten, ich hatte meinen Korb 2012 nach München geschickt und für damals nen schlappen Hunderter das umgebaute klapperfreie Ding erhalten. Und ja, der grosser Stromer säuft, unter 6l ging bei mir nix, aber das V2-Bollern und der Antritt iss schon damals geil gewesen. Booah, 2012 hatte ich kaum graue Haare :SM:


    susi.olli.jpg


    20130316_161842.jpg

    Aber den Zentner weniger auf den HS wuchten im Vergleich zu den 430kg meiner SC68 merkt man schon, gleichwohl die Geometrie sehr ausgefuchst ist. Man glaubt nicht, dass man so einen schweren Ömmes händelt, und genau so ist das, wenn die Fuhre über Schritttempo rollt. Bin gespannt, wie lange ich Wingtreiber bleibe, bevor es wieder leichter werden soll/gfls. muss.

    Na dann Glückwunsch zum Sixflat, motorradmässig bist du am Ende der Fahnenstange angekommen. Wirst noch öfters das breite Grinsen im Gesicht haben, bis dir dann in einigen Wochen der Hobel als selbstverständlich verinnerlicht ist.

    Die können definieren, wie sie es wollen, es kommt m. E. doch neben der "baulichen Konstellation" und den damit verbundenen Einschränkungen darauf an, wie man das Gerät bewegt bzw, bewegen kann. Da gibt es Leute, die scheuchen einen Apparat sowas von um die Ecken, da würden andere glatt behaupten, "geht nicht", ist für solch eine Fahrweise völlig ungeeignet, so z.B. wenn ich mit meinem Eisenschwein in den "tollen 5 Minuten" unterwegs bin. Und dann fahre ich manchem Moped weg, welches eigenlich "von der Konzeption her" mir wegfahren müsste. Es gibt natürlich reichlich andere Tourensportler, die fahren mir weg, weil sie das Moped artgerecht bewegen können. Im Wingforum behauten etliche User, ich würde meine Dicke nicht artgerecht fahren und mißbrauchen.


    Nach meinem Dafürhalten sind diese ganzen Klassifizierungen lediglich für Käufer ein Anhaltspunkt, wofür ein Moped besonders geeignet zu sein scheint, aber nicht in Stein gemeißelt. Und letztlich isset egal, wie wer fährt, Hauptsache es bereitet ihm Freude. Da kursieren bei Youtube genügend Filmchen, die belegen, dass manches Moped in kundiger Hand "anders" bewegt wird, als man sich das zuvor vorstellen konnte.

    Hermann. im Wingforum sind Kandidaten, die erreichen 20tkm und mehr mit ihren Reifen, soweit-sogut. Ich wollte mit denen wegen "für mich" fehlendem Fahrspaß gewiss keine Tour fahren, aber wenn solche Kandidaten dann Erfahrungsberichte über Reifenperformance abgeben, dann haut es mich immer rückwärts vom Stuhl.