Beiträge von Moppedtouri

    Ich hatte das noch nicht.

    Allerdings kam ich bislang auch noch nicht auf die Idee, mir Ersatzteile in einer Werkstatt zu kaufen.

    Ich vergleiche Preise hier im Shop von Oliver mit denen einiger der unzähligen Onlineversandportale und den einschlägigen Zubehörläden und entscheide dann, wie und wo ich die Sachen beschaffe.

    An meiner VFR verwende ich ebenfalls einen Magnettanrucksack.

    An meiner 11er Pan muss ich wegen Kunststoff-Tankattrappe einen mit Gurten verwenden.

    Üblicherweise kommen die vorderen Gurte um den Steuerkopf und die hinteren unter dem Tank durch.

    Bei meiner 11er verläuft der vordere auch um den Steuerkopf. Den hinteren Gurt habe ich jedoch um den Knauf an der Tankattrappe unter der Sitzbank gelegt, mit dem die Sitzbank vorne positioniert wird. Das geht ganz gut, die Sitzbank kann ich dennoch wieder richtig arretieren.

    Ob das bei der 13er auch so möglich ist kann ich leider nicht sagen.

    Magnetfeldtherapie habe ich selbst mal gemacht, aber nicht wegen Fersensporn. Hatte bei mir nicht geholfen.

    Schuheinlagen hatte ich, wegen Fersensporn. Hatte bei mir nicht geholfen.

    Und auf Schweinefleisch verzichten hilft wohl in so einigen Fällen bei körperlichen Problemen, nicht nur bei Fersensporn.
    Letztlich muss man es ausprobieren und am Besten 6 bis 8 Wochen zwischen den verschiedenen Therapien vergehen lassen, damit man sich sicher sein kann ob diese eine Therapie hilft oder nicht.

    Bei mir hatte etwas Anderes sehr gut geholfen.

    Bei fast all meinen Moppeds kann es (eher selten) mal dazu kommen, dass sich im Stand nicht sofort der Leerlauf einlegen lässt.


    Natürlich könnte ausschließlich noch im Ausrollen den Leerlauf einlegen, das geht normalerweise immer. Ist aber keine dauerhaft befriedigende Lösung und auch nicht im Sinne des Erfinders da es Situationen gibt wo das schwerlich möglich ist - z.B. am Hang oder bei einer Notbremsung.


    Wenn ich mal mit laufendem Motor stehe und bekomme tatsächlich den Leerlauf nicht gleich rein, dann gebe ich mit dem Fuß von unten leichten Druck auf den Schalthebel, lasse die Kupplung etwas schleifen und das Mopped ein paar Zentimeter nach vorne rollen. Stehst Du hangaufwärts dann funktioniert das natürlich auch mit Rückwärtsrollen, sofern hinter Dir genügend Platz ist. Für gewöhnlich reichen ein paar Zentimeter aus und der Leerlauf springt rein.

    Manchmal reicht es sogar, die Kupplung im Stand etwas schleifen zu lassen während man den Schalthebel leicht nach oben drückt. Musst Du ausprobieren.


    Zu viel Druck mit dem Fuß ist kontraproduktiv, dann könnte es passieren dass Du vom ersten direkt in den zweiten Gang schaltest.

    Ist letztlich wie bei Allem - Übung macht den Meister.


    Dass dieses Problem sich mit Stahlflex lösen lässt bezweifle ich.

    Ein Ölwechsel könnte da schon eher Abhilfe schaffen.


    Und wo genau die Ursache des Problems liegt - vielleicht ja tatsächlich altes Öl / verklebte Kupplungslamellen.


    Ich weiß nicht wie sich verschlissene Schaltwalzen oder Schaltklauen auswirken - dazu kann dir ManfredK bestimmt mehr sagen.