Beiträge von Pan Reini

    Moin Jungs,


    ich bin am Sonntag in Tirol abgeschossen worden, aber Gottseidank nur ein paar Prellungen und Abschürfungen. Meine Pan werde ich nicht wieder aufbauen.

    Ich bekomme eine 98er mit 100000 km, ABS/TCS, TOP gepflegt, alles neu gemacht inkl. Zahnriemen für 1800 €uronen.

    Nun meine Frage, kann ich das Vorderrad (ohne ABS) für die neue mit ABS verwenden ? Gibt es da was zu beachten wegen Sensoren etc. ?

    Den Motor werde ich auf jeden Fall verkaufen. Der hat knapp 70000 auf der Uhr. Was kann man für den verlangen ? Und nein, ich will nicht reich werden dadurch.

    Auf dem Foto das ist die neue


    Gruß Reini


    Dateien

    • Pan ABS.jpg

      (216,56 kB, 22 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo Gemeinde, meine Pan ist eine 95er ohne ABS mit jetzt 68000 km auf der Uhr. Letztens war ich mit Sozia im Tannheimertal/Oberjoch unterwegs, wer es kennt. Nach der Tour von knapp 300 km war ich an der Tanke und hatte sage und schreibe 4,6 l auf 100 km verbraucht. Und ich bin bestimmt nicht zickig gefahren. Ich dachte mich tritt ein Pferd. Sonst war ich immer so um die 5 l, solo.

    Nun werde ich der Guten einen Ölwechsel machen, hab schon alles da. Mit meiner neuen Hebebühne wird das wunderbar gehen :lol:GOO


    Gruß Reini

    Ich habe auch einen anderen Lenker drauf. Ich glaube der hieß LN 22, mit dicken Griffen von der Goldwing. Fährt sich Hammer und keine eingeschlafenen Hände mehr. Hab sogar die originale Abdeckung wieder dran gefummelt :lol:


    Gruß Reini

    Also ohne BE besser keine LED einbauen.
    Schade :-(

    Ich will ja niemanden zu unbedachten Handlungen verführen -%-, aber ich habe seit zwei Jahren LED vorne drin und beide Abblendlichter angeklemmt. Mit der österreichischen Rennleitung hatte ich noch keine Probleme, sooft die mir schon entgegen gekommen sind. Das Licht blendet ja auch nicht. Ich fahre selten im Dunklen, aber wenn, dann ein Hammer Licht :lol:GOO TÜV Onkel sagt auch nichts, geht anstandslos durch


    Gruß Reini

    Ich hatte am 22.08. auch eine sehr schöne Ausfahrt mit unserer Bikergruppe vom Pensionistenverein Vorarlberg.

    Es ging in die Schweiz zum Pragelpass und von dort aus weiter zum Klausenpass