Beiträge von HOLGI #687

    Nach dem Verkauf meiner St1100, trenne ich mich jetzt auch von den Teilen die ich noch als Ersatz liegen hatte. Im einzelnen handelt es sich um folgendes:

    Fußrastenträger rechts und links inkl. Rasten, Bremshebel und Bremszylinder.

    linke Lenkeramatur ,mit Chokezug

    Scheinwerferhöhenversteller

    Zündschloss Elektrteil

    Bremsschläuche (orginale)

    Schalthebel

    Vergaseranlage

    Pickup für Zündung

    Lichtmaschine 12v-28A Hitachi

    Neue Gaszüge

    Rollen,Feder und Lager für Zahnriemen (neu)

    Simmerring Endantrieb Radseitig (neu orginal Honda )

    Haltebolzen Bremszange hinten (neu)

    Abschirmblech Anlasser

    Motor 220 tkm, Ölverbrauch 1,0l auf 12tkm

    2x Zeituhr

    Kontrolleuchtenleiste

    Benzinhahn

    Lüftermotor

    diverse Relais und Zündbox

    Ruckdämpfergummis

    Preis für alles komplett: VB 500.-€P1080554 (2).JPGP1080873 (2).JPGP1080875 (2).JPGP1080563 (2).JPG

    Vielen Dank Ollli, das WHB habe ich vorliegen, da wird aber leider immer nur am ausgebauten Motor gearbeitet.
    Ich werds mal probieren, denn Versuch macht bekanntlich klug.


    Gruß Holger

    Hallo Pan Gemeinde !


    Nach vielen Jahren treuer Dienste, hat meine Pan jetzt jetzt nach 223tkm ein Problem. Geräusche aus dem Motor, beim beschleunigen und im Schubbetrieb, in Verbindung mit stark ansteigender Motoröltemperatur. Meine Vermutung, Getriebe oder die Dämpferwelle zwischen Kupplung und Getriebe. Oder ein Lager dieser Bauteile. Da ich gerne das Getriebe ausbauen würde, ist meine Frage an die Technik Spezies, ob man das Getriebe nach hinten ausbauen kann, ohne den ganzen Motor auszubauen. Vielleicht hat das ja schon mal einer gemacht.


    Gruß Holger

    Meine Dicke bekommt nur 5w-40 aus dem Baumarkt. Früher High-Star vom Praktiker, zur Zeit Liqui Moly Formula. 5 Liter kosten bei Toom im Angebot 20.-€ .


    Gruß aus Unterfranken

    Tja, traurig aber wahr, nach 15 Jahren hat sie ihre Arbeit eingestellt. 0))((0
    Wollte gestern von der Arbeit nach Hause fahren, da bäumte sie sich nur noch mal kurz auf, in dem sie den Starter noch für 2-3 Umdrehungen Saft spendete, dann aber nur noch die Notbeleuchtung am leben hielt.
    Hab dann von einem netten Kollegen ein bisschen Überbrückungshilfe bekommen, und es noch bis nach Hause geschafft.
    Werd mich mal nächste Woche nach einer neuen Batterie umschauen, ich hoffe die hält dann auch wieder 15 Jahre.GOO


    Schönes Wochenende
    Holger

    Hallo Erwin!


    Da ich auch schon seit 30 Jahren Probleme mit meiner Wirbelsäule habe, hab ich seiner Zeit meine Pan mit dem BMW/Magura Lenker ausgerüstet.
    Je nach dem welche Scheibe du fährst, wirst du etwas mehr Probleme mit dem erzeugtem Sog im Kopfbereich bekommen. Ich kann damit leben. Ich fahre jetzt schon über 150.000km mit dem Lenker, und will nichts anderes mehr haben.
    Zu deiner Wirbelsäule kann ich dir sagen, das fast immer Bewegungsmangel der Grund für derartige Beschwerden sind. Ich trainiere jetzt seit etwa 3,5 Jahren in einem Studio, wo gezielt Muskulatur aufgebaut und gestärkt wird. Ich kann nur sagen das meine Beschwerden um 70% zurück gegangen sind, und was man 50 Jahre geschunden hat kann man eben nicht mehr reparieren.
    Hab mal 2 Bilder angehängt die ich gerade zur verfügung hatte.
    Auf dem dritten Bild wäre noch eine Alternative zur Pan, jedenfalls was die Rückenfreundliche Sitzposition angeht.


    Gruß Holger

    So, nachdem ja jetzt so einige ihren Kommentar zu meinen Reifenlaufleistungen abgegeben haben, werd ich auch noch mal was dazu sagen.
    Also ich fahre im Schnitt so 15.000 km pro Jahr, davon ca. 80% Autobahn.
    Im Vergleich zum Z6 hat der Z4 gute 16.000 km gehalten. Hatte seinerzeit auch mal einen BT20 gefahren, der war aber bei 13.000 km fertig.
    Da ich meine Pan auch als Alltagsfahrzeug nutze, kann ich auf die letzten 10% mehr an Gripp gut verzichten wenn ich dafür 40% mehr an Laufleistung habe.
    Für mich ist der Z6 zur Zeit der beste Kompromiss aus Gripp und Fahrleistung.
    Der Fahrspass kommt natürlich auch nicht zu kurz, war kurz vor Fronleichnam in den Dolomiten und hab die reifen wieder rund gefahren. Dort ist der Verschleiss natürlich wesentlich höher, speziell an den Flanken des Vorderrades.
    Allerdings eine Fahrleistung von 5.000km mit einem Z6 Hinterradreifen kann ich nur auf digitale Fahrweise zurückführen.
    Und an all die, die auf den Spuren von Valentino Rossi unterwegs sind. Einfach mal einen härteren Hinterradreifen fahren, dann bekommt ihr am Kurvenausgang auch nen zünftigen Powerslide hin.



    Nix für ungut!
    Holger

    Hab meinen Hinterradreifen jetzt wechseln müssen, wollte ja in die Dolomiten.
    Hat 20.000km drauf, und wäre wahrscheinlich noch für 1500km gut gewesen.
    Bis jetzt, der für mich, beste Reifen den ich drauf hatte.


    Gruß Holger