Beiträge von Panolin

    Vermeidung von Siphon (fälschlich auch Syphon) - genau. Deswegen ja auch den Lenker nach rechts.

    Der Vollständigkeit halber: die ersten 2 dl hab ich ja normal entlüftet d.h. Druck machen, Schraube auf, fliessen lassen, Schraube zu, Hebel lösen... Es ging hier mehr um den Punkt "wie bekomme ich wieder Druck auf die Leitung" - vielleicht auch mal bei einer Reparatur im Feld wenn halt keine Spritze oder Unterdruckmöglichkeit verfügbar ist. DOT4 gibt's im Baumarkt...


    Cheers

    Bernd

    Hallöli

    Hab heute nach (mindestens) 11 Jahren die Kupplungsflüssigkeit gewechselt und nach dem dringend notwendigen Putzen auch das Entlüftungsproblem gehabt. Und sicher mehr als 2 Deziliter Bremsflüssigkeit durchgespült ohne einen Druckpunkt an der Kupplung zu bekommen.

    Was dann funktioniert hat war.... Warten :shock:-%-


    Die Luft in der Leitung sitzt ganz oben zwischen Anschluss der Druckleitung an den Vorratsbehälter und Pumpenstössel. Das ist mir aufgefallen, weil beim schnellen Pumpen da immer mal wieder ganz kleine Luftblasen aufstiegen. Den Behälter also ganz gefüllt, zugemacht, und Lenker ganz nach rechts eingeschlagen. Dann hat die Luft in der Leitung am wenigsten Widerstand von der Bremsflüssigkeit.

    5 Minuten warten, so dass sich die Luft sammeln kann, dann probieren. Aha: ein klitzekleines Bisschen Widerstand auf dem letzten cm. Dann den Lenker ein paar mal rechts/links in den Anschlag gedreht, wieder Kupplung mehrfach drücken und.... IO die Luft ist raus.


    Meine Schlussfolgerung: es ist einfacher das System sich selbst entlüften zu lassen als zu versuchen, mit Vakuumpumpe und hektischem Kupplungdrücken die Luft gegen den Strom am unteren Ende der Leitung abzuzapfen.


    Wahrscheinlich ist mein Vorgehen weniger professionell, hat aber in Ermangelung einer eigenen Vakuumpumpe schlussendlich funtioniert. Und das ist das Mc Gyver- Kriterium.


    Cheers

    Bernd

    hab grad nochmal nachgeschaut: Effektiv sind die Schlösser von Sudhaus. Zusätzlich steht da: US PAT 4.627.650 Und die Masse stimmen 1:1 mit Deinem Datenblatt überein. Meine Schlösser sind schwarz und haben noch eine Abdeckung über dem Schlüsselloch.


    Auf der Webseite von Sudhaus wird dann aber für Ersatzteile ausdrücklich und exclusiv auf die Rolf Forstmann GmbH verwiesen. Und da genau beisst sich die Katze in den Schwanz...


    Bei der Suche nach der Patent-Nummer bin ich drauf gestossen, dass bei Yamaha anscheinend dieselben Schlösser zum Einsatz kamen - aber im dortigen Thread wird dann als "beste Lösung" vorgeschlagen, ein noch funktionierendes Kofferset second hand zu kaufen. So weit bin ich noch nicht ;-)


    Ich hab den italienischen Hersteller Deines Schlosses '1411 SKS' angeschrieben - vielleicht kann der Ersatzschlüssel oder Ersatzschlösser liefern?


    wie man bei uns so schön sagt... "Hoptsach diè Junge tönd öppis" (Hauptsache, die Jungen tun was...)


    Gruss

    Bernd

    Rückmeldung von den Forstmannen: "Die Schlösser wurden damals exclusiv für Hepco & Becker produziert und wir haben da gar nichts." Auch mein Hinweis, dass Dir, Andreas, vor knapp einem Jahr geholfen werden konnte, fruchtete leider nichts. Aber herzlichen Dank für den Tipp - der Herr Forstmann ist wirklich sehr nett und hilfsbereit.


    Also werde ich doch nochmal den direkten Draht zu Hepco & Becker bemühen - sofern sich nicht doch noch eine gute Seele hier im Forum findet, die mir mit "schlüssel Nummer 17" (oder alternativ den entsprechenden Schlössern) weiterhelfen kann.


    Gruss aus der sonnigen Ostschweiz

    Bernd

    Werte Gemeinde


    Ich hab leider keine Schlüssel zum Topcase meiner Pan-Dora (ST1100A)


    2.jpg


    Das Topcase ist das höhere Modell, hat oben im Deckel einen eingelegten Schriftzug 'Honda' und war wohl seinerzeit Original-Zubehör von Hepco-Becker. Die bieten auch einen Nachschlüssel-Service an - aber just meine Schlüssel-Nummer, die 17, ist "ausverkauft, nicht mehr lieferbar". (Hepco und deren Schweizer Repräsentant haben 6 Wochen gebraucht, um das herauszufinden...)


    Meine Frage: Hat vielleicht einer von Euch *genau diesen Schlüssel* und könnte ihn mir - natürlich gegen Erstattung der Unkosten - von einem Schlüsseldienst nachmachen lassen?

    Wie lange ist "die Neue" denn gestanden? Bei meiner waren Benzin und Zündung zunächst prima ok - und nach ein paar km lief sie dann auch nicht mehr, da die Vergaser vollkommen zugesetzt waren... Da gibt's mit der Zeit anscheinend einen "Bodensatz" in der Benzinversorgung, der beim Starten nach längerer Pause sein Unwesen treibt.


    cheers,

    Bernd

    Hey, tec ;-)


    Wie mein Kollege aus dem Vorarlberg sagen würde: "passt scho."

    Interessant: auf meinem Handy (Galaxy J5 2017) wird im Firefox weder Signatur noch Beschreibung des Motorrads angezeigt. Ich kann Deine Reaktion gut nachvollziehen - würde mir (als "altem Hasen") wahrscheinlich ähnlich gehen ;-)


    Have a nice day (trotz Sch...wetter..)

    Bernd

    Die Beschreibung über Dein Motorrad liest sich sehr schön. Bei technischen Fragen ist das aber nicht besonders Sinnvoll.

    ja, ok: nicht sinnvoll und vor allem auch nicht hilfreich. Wo Heytec Recht hat, hat er Recht. Ich hab inzwischen durch aufmerksames Lesen von Beiträgen rausgefunden, dass Du *keine* ST1100 hast. Und vielleicht sogar nicht mal mehr eine ST1300? Du bist hier offensichtlich ein "alter Hase" - also frag ich nicht, ob Du hier im richtigen Forum bist, davon geh ich einfach mal aus. Ich hab am Anfang des Threads extra ein Foto vom Tankrucksack eingestellt und ich glaube es ist klar, dass der nicht zu einer KTM, BMWeh, Megola, Gold Wing oder Motosaccoche gehört. Ich seh das Ganze daher nicht so eng - und in meiner Signatur steht auch klar und deutlich, was ich so fahre.


    Nix für ungut, aber ich glaube, wir lassen das Thema besser auf sich beruhen.


    cheers.

    Bernd

    Meineeine ist ja dunkelgrün. Und es kommt auf den Fotos wegen Gegenlicht nicht so klar raus, aber diese niedlichen kleinen LEDs sind wirklich extrem hell. Ich finde schon, dass das was bringt.

    Du bist ja aus dem Rheintal und das ist nun wirklich gleich um die Ecke von mir. Wenn das Wetter mal wieder nicht gar so grauslig ist und Du Lust hast, melde Dich doch mal. NullSibeNüüü 1038773.


    Cheers,

    Bernd

    Es ist geschafft: Pan-Dora frisch vorgeführt & für gut befunden. @ BMW-Sepp: die Positionslampen sind OK. Der Prüfer hat:

    a) kontrolliert, ob eine e-Nummer drauf ist und

    b) gefragt, als was die Lämpchen dienen sollen. Die richtige Antwort ist Positionslampen (und eben nicht Tagfahrlicht).


    alles paletti.