• Mal wieder die Frage an die Technikgruppe unter den Fahrern:


    Wird bei den DAB+ Radios der Sender im gesamten Bundesgebiet nachgeführt?


    Wenn ich also in Flensburg NDR2 einschalte, kann ich den durchgehend hören bis ich in Bertesgarden angekommen bin? Oder muß ich zwischendurch den Sendersuchlauf betätigen?


    Beim analogen Radio bin ich ja auf das Regionalgebiet angewiesen (bis auf einige Ausnahmen). Ich kann den Niedersachsen FFN ja nicht mehr in Bayern empfangen.


    Bin gespannt auf eure Nachrichten....

    Gruß vom Tatzel



    --> Jage nicht, was Du nicht töten kannst <--

  • Antwort: Ja und Nein.


    Nein, nicht alle Radiosender bieten ihre Dienste deutschlandweit an. So gibt es auch im DAB+ viele Anbieter welche nicht einmal das aktuelle Bundesland vollständig abdecken. Dies hängt damit zusammen, dass die Betreiber der Sendeanalgen, und die sind alle privatisiert, für jedes Sendegebiet ihre Einspeiseentgelte haben wollen. Genau das können sich viele aber nicht leisten.


    Ja, die Sender die deutschlandweit empfangbar sind können, geeignetes DAB+ Radio vorausgesetzt, ohne ständiges fummeln gebietsübergreifend gehört werde.


    Ich bin dienstlich sehr viel mit dem PKW unterwegs und genau diese Funktion des "ungestörten" Empfangs war mit einer der Gründe warum ich den Aufpreis für ein DAB+ Radio bezahlt habe. Und ehrlich gesagt möchte ich es nicht mehr missen.


    Schön ist auch, dass das Rauschen bei schlechtem Empfang wegfällt, der Empfang ist immer glasklar. Nachteil: statt Rauschen bricht der Empfang ganz ab wenn er zu schlecht wird und dann ist ganz still. Auch ist in vielen Tunneln noch kein DAB+ Verstärker verbaut, nicht einmal in unserer Bundeshauptstadt, und dann ist länger Stille. Ein automatischer Wechsel zwischen DAB+ und FM ist zwar prinzipiell möglich jedoch ist dies bisher meist gescheitert wenn der Sender statt Namen nur Radiotext im FM überträgt, im DAB+ aber den Namen.


    Unter diesem Link findest du die Senderliste nach Bundesland. Die großen öffentlich-rechtlich sind meist über regionale Stationen in allen Bundesländern verfügbar. Eine wenige private Sender sind im Bundesmux national einheitlich empfangbar. Die Umschaltung der Sender welche nicht im Bundesmux laufen erfolgt wie oben geschrieben automatisch.
    So kann ich auf meiner regelmäßigen Route von Berlin nach Ratingen durchgängig entweder den WDR2 oder sunshineLive, je nach Stimmung, hören. Der NDR2 geht deutschlandweit, FFN ist gar nicht im DAB+ vertreten. Im Zuge der Abschaltung des FM-Betriebs, Ziel ist bis Ende 2025 bei den öffentlich-rechtlichen, wird die Zahl im DAB+ vertretenen noch weiter zunehmen.


    Hoffe die Infos helfen.


    P.S. Darauf achten DAB und DAB+ sind nicht kompatibel und DAB ist in Deutschland gefloppt. Oftmals werden die Begriffe synonym verwendet. Beim Erwerb darauf achten, dass es ein DAB+ oder, eher selten, ein Doppeltuner ist.

    Grüße aus Berlin,


    Andreas


    Bike hard, die old.

    Einmal editiert, zuletzt von Bonifazius ()

  • Jau, das hat mir schon einmal sehr viel weiter geholfen. Danke für die umfassende Antwort!

    Gruß vom Tatzel



    --> Jage nicht, was Du nicht töten kannst <--

  • Letztes Jahr, bei der Fahrt zum Skiurlaub, hab ich mir in Österreich den Wolf gesucht, hab aber keinen einzigen DAB+ Sender gefunden. In der Schweiz gehts, komischerweise problemlos, auch in den meisten Tunnels. Hat Österreich, eventuell, diese Technik, noch garnicht?

  • erst ab diesem Jahr, guggst Du:



    https://dabplus.at/

    Gruss Herbert
    CH-STOC#34
    ----------------
    Geduld ist die Macht der Weisen und Gelassenheit ist ihre Stärke//a.m.b.e.r.
    Member Of The World's Toughest Motorcycle Riders-IBA-Nr.: 43097
    PAN ST1100 #1 92er PUR: 2008-2011/PAN ST1100 #2 91er PUR: 2011-2014 RIP/PAN
    ST1100 #3 2000er: 20.10.14-66´084km