Stromversorgung der Action-Cam

  • Ich verstehe absolut nichts von ActionCams. Aber ich kann Euch versichern: Loch ins Schutzgehäuse gebohrt, Kabel eingelegt und mit "SUGRU" abgedichtet, ist auch "tauchdicht". Soll dass Kabel an einer Stelle durchs Gehäuse, die mit dem "Aufklappmechanismus" verbunden ist - Tesafilm drüber, nach dem Aushärten Tesa ab und das Gehäuse ist dicht, wie mit umlaufender Gummidichtung.

    Im Prinzip hast du da schon recht Achim. Leider ist es aber so, dass im Gehäuse selbst nicht vorgesehen ist, die Kamera MIT eingestecktem Kabel einzusetzen.
    Also muss zuerst die Kamera ins Gehäuse, dann von aussen der Stecker eingesteckt werden.
    Verstehn'se watt ich meine?

    Lieber Kurven ohne Ende, als eine Ende ohne Kurven😇

  • Im Prinzip hast du da schon recht Achim. Leider ist es aber so, dass im Gehäuse selbst nicht vorgesehen ist, die Kamera MIT eingestecktem Kabel einzusetzen.
    Also muss zuerst die Kamera ins Gehäuse, dann von aussen der Stecker eingesteckt werden.
    Verstehn'se watt ich meine?

    Stimmt schon. Im ersten Moment haber ich auch gedacht, das das nicht geht.


    Aber warum soll man die Kamera denn eigentlich wieder aus dem Gehäuse nehmen?

    * Speicherkarte mbraucht eigentlich nicht gewechselt werden. Wenn eine grosse Karte drin steckt, kann man lange aufzeichnen, das reicht eigenlich locker einen ganzen Tourtag und mehr; meine Tagestouren sind sehr lange. Abends kann man die Kamera mit dem Gehäuse abnehmen und falls notwenig, die Daten auf ein anderes Speichermedium verschieben.

    * Akku braucht auch nicht gewechselt werden, weil ja Stromversorgung anliegt.

    Sollte es dann doch mal notwendig sein, dass Akku oder Speicherkarte gewechselt werden müssen (defekt), dann muss man die SUGRU-Abdichtung aufschneiden und erneuern.

  • Im Prinzip hast du da schon recht Achim. Leider ist es aber so, dass im Gehäuse selbst nicht vorgesehen ist, die Kamera MIT eingestecktem Kabel einzusetzen.
    Also muss zuerst die Kamera ins Gehäuse, dann von aussen der Stecker eingesteckt werden.
    Verstehn'se watt ich meine?

    Jo, jo - verstehe! Hatte mir vorgestellt, dass da etwas "Luft" im Gehäuse und damit Platz ist, den Stecker zu platzieren.


    Aber ich sagte ja: Von Cams/Camgehäusen verstehe ich nichts. Nur von SUGRU :mrgreen:

  • ... dann macht euch doch mal Kopp über induktive Ankoppelung der Ladebuchse.

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • ... dann macht euch doch mal Kopp über induktive Ankoppelung der Ladebuchse.

    Das habe ich bereits getan Hannes. Dann hat man aber noch mehr Gedöns "anzubauen". Antenne zu gross, dickes Kst.Gehäuse der Cam usw.
    Ihr wisst, dass ich gerne was entwickle, wenn es Sinn macht, aber hier habe ich es dann sein lassen...:roll:

    Aber warum soll man die Kamera denn eigentlich wieder aus dem Gehäuse nehmen?

    Ganz einfach, weil ich nach längerer Fahrt (Mehrtagestouren) das mit Insektenleichen übersäte Gehäuse in den Geschirrspüler stecke. Mit Zahnbürste reinigen ist nicht mein Ding, dauert zu lange:mrgreen:.

    Auch ein schneller Wechsel der Speicherkarte liegt dann nicht drin.

    Aber grundsätzlich gebe ich dir rechtGOO

    Lieber Kurven ohne Ende, als eine Ende ohne Kurven😇