ST 1300 springt manchmal nicht an - Schaltereinheit Lenker? - Zündschloss?

  • Hallo zusammen,


    neue ST, neues Glück. Im Prinzip ja, aber nicht ganz.


    Habe bei meiner neuen ST 1300, Bj 2008, seit gestern ein kleines Problem:


    Zündschlüssel rein ( Schloss ist im Vergleich zur 11er etwas hakelig).

    Hiss Leuchte geht an und dann aus. Benzinpumpe läuft.

    Anlasser dreht, Motorgeht an, wenn ich den Anlasserschalter los lasse, geht sie wieder aus.

    Macht sie nicht immer. Ging aber auf dem Weg zum Freundlichen in der Einfahrt auch mal im Leerlauf

    aus.


    War also beim Freundlichen, der sagte mir, das es an der Schaltereinheit rechts mit Killschalter

    liegen könnte. Haben das vor Ort mit Kontakt Spray behandelt, irgendwann lief sie dann.

    Ich habe zu Hause dann Schaltereinheit zerlegt, nochmal mit Spray behandelt, zusammen gebaut.

    Sprang dann aber teilweise trotzdem nicht an.


    Habe dann nochmal das Zündschloss geflutet.


    Ich habe den Eindruck, das es am Zündschloss oder der Wegfahrsperre liegen könnte.

    Wenn sie nicht anspringt, lasse ich die Schaltereinheit unangetastet, bewege aber den

    Zündschlüssel ein paar mal hin und her (an / aus), dann geht's.


    Bin gestern Abend über 100 km ohne Probleme gefahren. Auch ein paar Mal mit Neustart,

    Motor aus an Ampel mit Killschalter etc. Ist nicht mehr aufgetreten.


    Hatte jemand von euch auch schon einmal sowas und kann mir seine Erfahrungen

    schildern?


    LG.

    Thomas.

    Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.


    Viele Grüße aus dem Bergischen Land. Thomas # 1139

  • Im Moment läuft sie mit beiden Schlüsseln. Fahre aber jetzt mit dem Zweitschlüssel.

    Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.


    Viele Grüße aus dem Bergischen Land. Thomas # 1139

  • Durch dem Umstand, dass mein Zündschloss getauscht wurde. Gleichschließung war mir nicht wichtig. Und ich 2 neue und codierte Schlüssel bekam. Hatte ich beide, 1 für das Zündschloss und 1 für die Koffer/Tankdeckel, zusammen, an einem Ring.

    Es passiert nun öfters, z.B an einer roten Ampel stand und den Motor, mit dem Killschalter ausmachte und die Pan dann nicht mehr ansprang. Wiederwillig nach mehrmaligen Aus/Ein. Erst hatte ich den Killschalter in Verdacht. Aber den benutzte ich nicht mehr, um den Motor AUS zu machen. Es war auch eine zeitlang nix, bis es wieder mal auftrat.

    Das Theater hörte erst auf, als ich die Schlüssel trennte. Und den 2ten Schlüssel für Koffer/Tankdeckel, ins TC legte.

    Irgendwie funkte ab und an, der 2te Schlüssel dazwischen -%-

    Eventuell 2 Transponder im Bereich des Zündschlosses/Wegfahrsperre ???

  • Zündschlüssel rein ( Schloss ist im Vergleich zur 11er etwas hakelig).

    Hiss Leuchte geht an und dann aus. Benzinpumpe läuft.

    Wenn die Beobachtungen stimmen, hat das nichts mit HISS, Zündschlüssel oder Wegfahrsperre incl. Zündschloss zu tun.

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • So bin gestern nochmal 250km gefahren. Weiterhin keine Probleme.

    Weis der Geier, was das für ein Fehler war.


    Habe nochmal beide Schlüssel getestet, beide gehen. Am Bund ist

    auch nur ein Schlüssel mit Transponder und der kleine rote für das

    Topcase.


    Vielleicht hat es doch an der ggf. leicht korrodierten Schaltereinheit

    rechts gelegen, die Schalter sind ja jetzt gut geschmiert.

    Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.


    Viele Grüße aus dem Bergischen Land. Thomas # 1139

  • ...die Schalter sind ja jetzt gut geschmiert.

    Ich hoffe mal schwer, dass du nicht mit WD-40 geschmiert hast.

    Lieber Kurven ohne Ende, als eine Ende ohne Kurven😇