ABS Fehlersuche ST1100 Bj. 96

  • Hallo,


    Ich verzweifle gerade bei der ABS Fehlersuche. Ich habe ein Service Manual für das Modell 92 bis 94. Meine Maschine ist aber Baujahr 96. Der Fehler ist, dass beim Einschalten der Zündung keiner der Pumpen-Motoren brummt. Jetzt wollte ich systematisch nach der Anleitung im WHB vorgehen, finde aber keines der Relais. Im WHB sitzen ABS Hauptrelais und die Relais für die beiden Pumpenmotoren hintereinander unter der linken Verkleidung hinter dem ABS Steuergerät. Bei mir sitzen dort aber nur 2 Relais und deren Kabelfarben haben absolut nichts mit irgendeinem Relais auf meinem Schaltplan zu tun. Ich gehe daher davon aus, dass Honda hier alles ganz anders gemacht hat als beim Vorgängermodell.


    Vielleicht kann mir ja von Euch mal jemand hier weiterhelfen. Ich bräuchte wahrscheinlich erst mal den passenden Stromlaufplan bzw. WHB. Für Tips diesbezüglich wäre ich Euch sehr dankbar

  • Die Relais sitzen auf der linken Seite über der ABS Unit. Schaltpläne in der FileBase dieses Forums. Wenn du einen Gesamtplan benötigst, schicke mir via PN deine Mailadresse und ich sende zu.

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • OK, ich bin jetzt ein kleines Stück weiter.


    Offenbar hat das ABS 2 ganz andere Kabelfarben und es gibt zwei Steuergeräte aber dafür kein ABS Hauptrelais mehr.


    Jetzt habe ich den Fehler ausgelesen und es ist der Code 7. Laut Wartungshandbuch ABS Hauptrelais defekt... jetzt habe ich natürlich das Problem, dass mein Wartungshandbuch nur für das ABS 1 passt. Ein ABS Hauptrelais hat meine ST ja nicht.


    Kann mir denn jemand sagen, was Fehler 7 beim ABS 2 bedeutet?

  • Problemcode 7:

    - Zündung ausschalten

    - den Stecker des ECU abtrennen

    - Prüfen, ob Stromdurchgang zwischen den Klemmen auf der Kabelbaumseite

    des MagnetventilSteckers und Masse besteht

    - besteht Stromdurchgang:

    - Kurzschluss im Kabelbaum (Orange/Schwarz und Rosa/Weiss, bzw. Orange/Grün und Rosa/Schwarz

    zwischen ECU und Magnetventil) beheben

    - kein Stromdurchgang: ECU defekt

    Gruss Herbert
    CH-STOC#34
    ----------------
    Geduld ist die Macht der Weisen und Gelassenheit ist ihre Stärke//a.m.b.e.r.
    Member Of The World's Toughest Motorcycle Riders-IBA-Nr.: 43097
    PAN ST1100 #1 92er PUR: 2008-2011/PAN ST1100 #2 91er PUR: 2011-2014 RIP/PAN
    ST1100 #3 2000er: 20.10.14-66´084km


  • Ich tippe mal eher auf Übergangswiderstand an einem der Stecker. Defekten Modulator Treiber hatten wir hier noch nicht.

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • Ich danke Euch schon mal. Heute habe ich erst mal Zahnriemen und Umlenkrollen gewechselt. Ich werde die weitere Fehlersuche morgen oder Übermorgen fortsetzen und berichten, ob es erfolgreich war.

  • Hallo Anomai,


    Vielleicht kannst Du mir helfen. Ich verstehe leider Deine Anleitung nicht ganz.


    Du schreibst, Stecker von der ECU abziehen. Dann Widerstandsmessung auf der Kabelbaumseite der Modulatorstecker gegen Masse. Wenn beide Stecker abgezogen sind, wo soll dann der Masseschluss herkommen?


    Vielleicht habe ich auch etwas falsch verstanden...

  • Hallo,

    besorge dir am besten mal die Ergänzung zum WHB für deine 96er mit ABS2


    Was Anomai wahrscheinlich damit sagen wollte, ob die Kabel vom Stecker zum Modulator auch durchgängig sind in Richtung 0 Ohm oder ob eine Unterbrechung besteht. Bei einem Kurzschluss hätte ja auch eine SIcherung ausgelöst. Die hast du sicherlich schon geprüft

    ____________________________
    Gruß aus der nördlichen Eifel
    Adi


    >> Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. << -Johann Wolfgang v. Goethe-

  • ich habe das so aus dem Werkstatthandbuch abgeschrieben ;-)


    Jorth Du hast eine PN!

    Gruss Herbert
    CH-STOC#34
    ----------------
    Geduld ist die Macht der Weisen und Gelassenheit ist ihre Stärke//a.m.b.e.r.
    Member Of The World's Toughest Motorcycle Riders-IBA-Nr.: 43097
    PAN ST1100 #1 92er PUR: 2008-2011/PAN ST1100 #2 91er PUR: 2011-2014 RIP/PAN
    ST1100 #3 2000er: 20.10.14-66´084km


  • ... hatte ich dir doch schon über WhatsApp geschickt. Musst du nur abrufen. ;-)

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • Hier ein Update...


    Ich habe heute nach dem Plan aus der filebase mal alle Verbindungen des ABS Systems durchgemessen auf Durchgang und auf Masseschluss. Alles in Ordnung... leider... Es ist leider immer noch so, dass beim Einschalten der Zündung keines der beiden Relais anzieht. Sicherungen sind OK und die Batteriespannung liegt auch an den Relais an. Mich beschleicht so langsam der Verdacht, dass die Modulator-Steuereinheit defekt ist. Nach der Probefahrt blieben die ABS Lampen an. Ich hatte aber leider keine Zeit mehr, den Fehlercode auszulesen. Das werde ich wahrscheinlich morgen mal machen... Fortsetzung folgt...

  • Wie hast du die Batteriespannung gemessen? Mit einem Multimeter? Ohne Belastung? Wenn ja, dann prüfe mal die anliegende Spannung mit Belastung (z.B. hochohmige Prüflampe, oder Relais) und parallel dazu dein Multimeter. Wenn das Kabel gebrochen/vergammelt ist und nur eine (1) Litze noch funktioniert zeigt dein Multimeter die volle Batteriespannung an. Unter Last (Relais) bricht das natürlich zusammen. Das kannst du nur mit einer Belastung prüfen!

    viel Glück vielleicht must du nur ein Kabel tauschen