Ligurische und Seealpen statt Korsika

  • Hallo an alle


    Geplant war eigentlich Korsika, aber mit der Verschärfung der Pandemie war mir die Überfahrt dorthin einfach zu umständlich und ätzend (testen, dauernd Maske tragen etc.) Deshalb habe ich mich entschlossen, im Mai in die Seealpen / Ligurische Alpen zu fahren. Da ich allein unterwegs bin und auch niemanden brauche zum anhusten, kann ich das mit gutem Gewissen machen. Übernachten werde ich wohl in Menton im bekannten Ibis direkt am Hafen. Gut und günstig und optimal gelegen um im Kurvengewusel der Seealpen zu sein oder nach Italien zu flutschen um dort Ligurien unsicher zu machen.


    Ich bin gerade am planen - d.h. ich werde in den gut 2 Wochen bis Pfingsten hoffentlich alles abgrasen, was dort nur entferntesten eine Kurve und genügend Grip hat. Insbesondere die Schluchten möchte ich alle abfahren, incl. natürlich der Verdon-Schlucht. Auf ein bestimmtes Gebiet bin ich nicht erpicht, alles was gutes Wetter hat und Kurven ist willkommen. Vielleicht ein paar Tage Strand oder sonstiges Relaxen kann durchaus sein. Ich jedenfalls freue mich schon riesig. Die Ferien sind genehmigt, das Hotel ist für die ersten paar Tage gebucht und allzuviel Trubel muss ich auch nicht befürchten. Ich hoffe, dass alles gut klappt und ich nicht irgendwo an der Einreise gehindert werde. Zurück geht es dann am Pfingstsonntag / -montag.


    Ja, und falls einer schon mal dort war (und sich nicht wie ich noch an etwas erinnern kann GOO) - Tipps sind jederzeit willkommen!

    Unbenannt.JPG

    Vielen Dank und viele Grüsse

    Sepp ( der eigentlich anders heisst...)

  • Wenn du nicht auf Menton festgelegt bist (ich mag keine Standorte mit 180° Radius) würde ich an deiner Stelle vielleicht an Sospel (Cöl du Turini) nachdenken, oder etwas weiter westlich in Entrevaux. Von dort aus hast du die kpl. Südalpen vor der Haustüre und kannst auch die Hochalpen erreichen, naütrlich aber auch in die südlichen und westlichen Gefilde reisen.


    Als Plan "B" solltest du immer noch eine Corona Quarantäne mit 14 Tagen im Kopf behalten und mit deinem AG klären. Ich drück uns zwar allen die Daumen, aber ich bin für den Mai noch nicht so siegessicher....

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • Manfred

    Sospel habe ich auch schon in's Auge gefasst. Aber es liegt halt höher und ist etwas mehr am AdW (=ruhiger). In Menton bin ich 5 von 17 Tagen und von dort aus bin ich mit dem Zug schnell in MC, das ich unbedingt sehen möchte. Und ja, evtl. suche ich mir für den 2. und 3. Teil was weiter im Inneren - je nach Wetter.


    Plan "B" ist geklärt. Ich kann Homeoffice machen bis mir die Schwarte kracht. :roll: Für Ferien in Südfrankreich mit'm Mopped nehme ich so einiges in Kauf.

    Vielen Dank und viele Grüsse

    Sepp ( der eigentlich anders heisst...)

  • Schöne Reise hast du vor, Sepp (der nicht so heisst;-)).

    Ich war öfters in den Seealpen und werde mal meine Unterlagen konsultieren und dir allenfalls weitere Tipps geben.

    Auf jeden Fall jetzt schon viel Spass und eine möglichst Corona-freie ZeitGOO

    Gruss Markus



    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muss, was er nicht will (Jean-Jacques Rousseau)

  • Die Seealpen ist vielleicht die schönste und abwechslungsreichste Region Europas. Ich versuche jährlich hinzukommen, bevorzuge aber Piemont und vor allem Ligurien vor den französischen Seealpen. Ich liebe die vielen kleinen Bergnester und die zum Teil sehr kleinen, kurvigen, einsamen Sträßchen im Hinterland, im Herbst werde ich auch wieder unten sein.


    In Fronkraisch habe ich mehrfach im Hostellerie d'Aspremont in 3 Place Saint-Claude, 06790 Aspremont übernachtet. Wunderbares kleines Bergnest, nettes kleines Hotel, idealer Ausgangspunkt .. vielleicht gefällt`s dir. Letztes und vorletztes Jahr war ich im Hôtel Le Grand Cap in 173 Avenue de la Plage, 06190 Roquebrune-Cap-Martin, praktisch gleich neben Menton. Als Zwischenübernachtung tip top.


    Runter nach MC ist natürlich ein MUSS, aber auch nur 1 oder 2 Mal, dann ist die (Vor)Spannung raus. Mir reicht noch der obligatorische Blick von oben ;-) .


    Über deinen Plänen steht Corona, noch stehen die Zeichen alles andere als auf GO. Sollte es Pfingsten noch nicht gehen, warte bis in den Herbst. Im Sommer ist es da einfach zu warm, macht keinen Spaß.


    mc.jpg

    Passionierter Biker :p
    -----------------------------

  • Servus Sepp

    ein Freund und auch Biker von mir wohnt in der Nähe von Aix, er genießt mit seiner Streety die Straßen im Luberon, speziell die Auffahrt zum Mont Ventoux und der ganze Naturpark bestehen nur aus kleinen Straßen ohne Geraden.

    Bin selber ein großer fan der Provence und Cote d azur, fahr seit über 40 Jahren gern hin, da wünsch ich dir eine gute Zeit und viele genüßliche Meilen


    sonnige Grüße und gsund bleibn;-)


    Berti

  • hermi Ja, ich schau schon, dass ich Bilder mache und vor allem die Routen teile.


    Markus #62 CH Wäre super, vielleicht die "Must-sees". Den Rest mache ich vor Ort. Ich kauf mir im Carrefour die 527er Michelin als Plastik-Karte, die ist unersetzlich. Und dann halt die "grünen" Strassen fahren.


    WolleW Le Grand Cap hat anscheinend zu der Zeit nicht geöffnet, es lässt sich nicht buchen. Nicht schlimm, es gibt noch mehr dort unten. Im Herbst fahre ich wieder dort runter, Anfang September den Feiertag mitnehmen und für 10 Tage Strand und Kurven geniessen.


    Palmaberti Luberon und Mont Ventoux wird in meiner 2. Woche unter die Reifen genommen. Ich hoffe dass meine Reifen das aushalten. Kurz zuvor muss ich noch neue Schlappen aufziehen.

    Vielen Dank und viele Grüsse

    Sepp ( der eigentlich anders heisst...)

  • .. aktuell ist touristisch kaum etwas verbindlich buchbar

    Passionierter Biker :p
    -----------------------------