ST1100 springt nicht an

  • Ja, schon wieder ich.
    Heute wollte ich eine kleine Tour machen, aber leider sprang mein Möppi nicht an. Eine neue Batterie ist seit Januar eingebaut. Letzte Tour war Ende Februar.
    Nach betätigen der Zündung gingen alle Kontrollleuchten an. Getriebe stand auf "Leerlauf". Grüne Kontrolllampe war an. Choke gezogen. Kupplungshebel gezogen. Starterknopf betätigt und es war nur ein "orgeln" zu hören. Eigenartigerweise ist bei NICHT gezogenem Kupplungshebel noch nicht einmal ein "orgeln" zu hören. Dann ist absolute Stille.
    Hat jemand einen Tipp was das sein könnte?
    Danke schon einmal im Voraus!!!

  • Hallo Winnie,


    ist die Batterie denn bei über 12.0 Volt?
    Seitenständer eingeklappt? Seitenständerschalter ? (Aber das hat ja normalerweise nichts mit dem Kupplungshebel zu tun :-) )


    Das fällt mir als erstes ein.


    Gruß der Scholly

  • Hi Scholly,


    ja, Batterie ist neu und hat 12V. Seitenständer ist eingeklappt und Kontrollleuchte ist "aus". Auch der Killschalter ist in der richtigen Position.

    Viele Grüße aus Höxter


    Winnie

    Einmal editiert, zuletzt von Winnie ()

  • Wird der Motor denn gedreht, oder hörst du nur den Anlassermotor drehen?


    Hast du es trotzdem mal mit einem Überbrückungkabel versucht? (Übergangswiderstand evtl. zu hoch)

  • Scholly,


    der Motor dreht nicht. Lediglich der Anlasser orgelt. Werde morgen den ADAC um Hilfe bitten.

  • Klingt für mich als hätte der Anlassermotor einen Schaden weil die Welle nicht vorgeschoben wird. Das würde aber bedeuten, dass der Anlasser mit deutlich höheren Drehzahl und somit ganz anderem Ton läuft. Dabei stört mich aber die Beschreibung mit dem Kupplungshebel. Der sollte doch solange der Seitenständer eingeklappt ist egal sein. Wenn der Anlasser dreht würde ich mal vorsichtig von Hinten mit dem Gummihammer gegenklopfen. Evtl. springt er dann ins Zahnrad und nimmt den Motor mit. Ist dem dann so ist das ein Hinweis mehr für den Anlasser. Leider muss dafür die untere Verkleidung ab um ausreichend Zugang zum Anlassen auf der linken Seite zu haben. Du hast dir doch bestimmt schon ein Werkstatthandbuch organisiert, schon mal mit dem Schaltplan geprüft welche Bedingungen erfüllt sein müssen damit der Motor startet?

    Grüße aus Berlin,


    Andreas


    Bike hard, die old.

  • würdest du "orgeln" anders definieren,
    dreht nur der Anlasser alleine ohne den Motor mit zu nehmen
    oder bewegt sich alles und es findet nur keine Zündung statt?


    Ich tippe mal auf eine der Kupplungsdioden, wenn alle Grundbedingungen erfüllt sind.

  • GOO und zieh dir dieses als billigere Lösung rein.

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • Danke für Eure Mühen.
    Leider bin ich nicht der "Schrauber" und deshalb werde ich mal abwarten was der ADAC Mitarbeiter herausfindet. Ich melde mich sobald ich näheres weiß.

  • Klingt für mich als hätte der Anlassermotor einen Schaden weil die Welle nicht vorgeschoben wird. .......


    Das lassen wir mal lieber im PKW Bereich, bei älteren BMW oder Moto-Guzzi Motorrädern aber nicht im Bereich PAN.


    Anlasser hat permanent Eingriff und ist über einen Freilauf entkoppelt.
    Der kann natürlich auch kaputt gehen, üblicherweise aber nicht durch 4 Wochen Standzeit.

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • Anlasser hat permanent Eingriff und ist über einen Freilauf entkoppelt.


    Wieder was gelernt. Hab es so verstanden aus den Zeichnungen, dass es wie von mir beschrieben ist, aber man lernt nie aus. Dann kann ich den Hammer aus dem Notfallwerkzeug ja wieder raus nehmen :twisted:.

    Grüße aus Berlin,


    Andreas


    Bike hard, die old.

  • Sodele,
    Ihr könnt mich jetzt alle auslachen und verspotten. Das werde ich ertragen.
    Es war schlicht und ergreifend die Batterie. Obwohl neu (2 Monate alt) und in dieser Zeit ca. 1000 km gefahren stand meine "Dicke" jetzt 3 Wochen unberührt in der Garage. Jedenfalls hat der "gelbe Engel" der Batterie Starthilfe gegeben und schwupp sprang mein Möppi an. Bin dann direkt zur Fachwerkstatt und habe mir ein Ladegerät gekauft, welches ich jetzt immer anschließe wenn ich 1 Woche nicht fahren möchte.
    Warum kein "orgeln" zu hören war als der Kupplungshebel NICHT gezogen war, weiß wohl nur der Hebel selbst.
    Bin jedenfalls froh, dass es keine größere (teure) Angelegenheit war.
    Nochmal vielen Dank für Eure Gedanken und Hilfe!!!!