Pan stottert-TCS geht an

  • Hi,
    ich vermute dass es an dem Bezinfilter liegt, aber ich frag doch mal.
    Egal welche Geschwindigkeit, egal welche Temperatur. Komplett unregelmässig
    96er PAN mit ABS&TCS
    Vergaserr reiniger hab ich shcon reingekippt
    Wie wenn sie kurzfristig keinen Funken oder Sprit bekommen würde in dem Moment schlägt auch das TCS an (Leuchte)
    Noch jemand einen Idee ausser dem Benzinfilter?

  • Ich vermut dass sie stotter weil das TCS anspringt. TCS wird erkannt und regelt den Zündzeitpunkt so, dass keine Leistung mehr ansteht. Hast du einen ABS-Sensor außer Toleranz justiert? Meldet sich auch das ABS kurz? Nur mal so als Idee ...

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • sukram :


    :idea: Ich glaube, Du meinst den Benzin-hahn. Die Membrane darin reißt schon ´mal ein und dann funktioniert die Spritzufuhr nicht mehr zuverlässig.


    Tipp:
    Überbrücke den Benzinhahn, indem Du die beiden Benzinschläuche abziehst und mit einem Kupferröhrchen (gibt ´s bei BAUHAUS - ich meine Außendurchmesser 8 mm passt, bin mir aber nicht sicher) mit 10 cm Länge koppelst und verschließe den dünnen Unterdruckschlauch luftdicht (passende Schraube rein und mit Isolier-/Gewebeband das Schlauchende abdichten).


    Dann müsste die Benzinzufuhr zuverlässig funktionieren.


    Übrigens:
    Mit dieser Lösung kannst Du zehntausende von km fahren. Den Benzinhahn braucht´s nämlich nicht.

    Kolbenklemmer und Plattfuß :!: GOO
    Gruß
    Thomas


    Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine völlig unmaßgebliche höchst persönliche subjektive Äußerung meinerseits im Rahmen des mir verfassungsgemäß garantierten Rechts auf Meinungsfreiheit. Jegliche Verantwortlichkeit bzw. Haftung dafür lehne ich ab.

  • @Thomas
    dem wiederspricht aber die aktive TCS Leuchte, TCS wird dann aktiv wenn das Hinterrad das Vorderrad drehzahlmäßig überholt und das passiert bei mangelnder Spritzufuhr nicht, ist eher so wie Hannes schrieb ;-)


    wobei es könnte, wenn plötzlich wieder ein zündfähiged Gemisch im Brennraum ist, kurzfristig das Hinterrad durchdrehen, das ist aber glaub ich eher unwahrscheinlich. -%-

    ____________________________
    Gruß aus der nördlichen Eifel
    Adi


    >> Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. << -Johann Wolfgang v. Goethe-

  • Schon, Adi, aber:
    Geht die TCS-Leuchte nicht an, wenn der Motor abgestorben ist :?:
    =kratz= NO: Ich weiß es nicht - hatte ich schon lange nicht mehr.
    Und Ursache für das Absterben könnte Spritmangel sein.
    Nach der Überbrückung des Unterdruckbenzinhahns müsste eben Spritzufuhrmangel ausgeschlossen sein - dann liegt das Stottern an der Zündungungsfehlfunktion - oder nicht :?:

    Kolbenklemmer und Plattfuß :!: GOO
    Gruß
    Thomas


    Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine völlig unmaßgebliche höchst persönliche subjektive Äußerung meinerseits im Rahmen des mir verfassungsgemäß garantierten Rechts auf Meinungsfreiheit. Jegliche Verantwortlichkeit bzw. Haftung dafür lehne ich ab.

  • Ich vermut dass sie stotter weil das TCS anspringt. TCS wird erkannt und regelt den Zündzeitpunkt so, dass keine Leistung mehr ansteht. Hast du einen ABS-Sensor außer Toleranz justiert? Meldet sich auch das ABS kurz? Nur mal so als Idee ...


    Ja ich habe auch ein Thema mit dem ABS, seit die Werkstatt ihre Versuche mit dem Flüssigkeitswechsel gehabt hat....
    Passiert aber auch wenn ich ABS udn TCS ausschalte dass sie stottert
    auch bei 140Km/h

  • Schon, Adi, aber:
    Geht die TCS-Leuchte nicht an, wenn der Motor abgestorben ist :?:
    ..................


    Dann gehen alle Leuchten an ;-)


    sukram
    ABS läßt sich nicht ausschalten, TCS aber schon.
    Es gibt neben Sprit und TCS-Verdacht auch noch den Neigungswinkel-Sensor nebst Relais, sowas könnte auch spinnen und die Zündung unterbrechen.
    Vielleicht ist es am Ende doch so einfach (in Bezug auf 140km/h) und wie Thomas schrieb (Unterdruckbenzinhahn) und die Birnchen bringen einen nur durcheinander wie denn nun der Ablauf war. Was war zuerst Leuchte oder Aussetzer :mrgreen:

    ____________________________
    Gruß aus der nördlichen Eifel
    Adi


    >> Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. << -Johann Wolfgang v. Goethe-

  • Also, Zwishcne Bremshebel und "ABS KAsten" vorne einen Stahlfelx einbauen lassen. "Fach" Werkstatt hatte trotz anleitung vorallem für hinten mega Probleme die anlage zu entlüften.
    Erste heimfahrt war dann OK und dann hatte ich ab 120km licht orgelbetrieb, die ich dann ausgeschalten habe.
    Fehler Check brachte Fehler 6> Hinterer Abnehme, nach gemessen hat sien 0,8mm.. (Die haben ja noch den Hinterreifen gewechselt>TÜV)
    Schwache Battrie hatte ich dann auch noch, neu Batterie rein und dann war es mal weg.. doch dann kam es soradisch wieder..
    Bei der Fahrt nach Wien hatte ich dann plötzlich diese Aussetzer, Seit dem Wechsel bin ich knappe 2TKm gefahren, mal mit oder ohne ABS/ TCS Lampen an...
    So und nun habe ich das mit den aussetzer halt verstärkt und das nerft...
    Beim Vorbesitzer (Tornado) liefja alles OK. Denke deshalb der der eingriff der "werkstatt" das issue ist..
    aber bin für jede hilfe dankbar, ich brauch das Teil....

  • Dann prüfe doch mal das Kabel vom Steuergerät zum hinteren ABS-Sensor, ABS und TCS sind von diesem Sensor abhängig und teilen sich das Signal für das Steuergerät.

    ____________________________
    Gruß aus der nördlichen Eifel
    Adi


    >> Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. << -Johann Wolfgang v. Goethe-

  • Nebenbei, zum Unterdruckbenzinhahn, bei dem habe ich gestern die Membrane gewechselt. Die Anschlüsse sind 10 und 13mm am Hahn.


    wobei ich in deinem Fall eher an ein Sensorproblem glaube

  • Danke für die Infos.
    Heute mal kurz gefahren und was grauenhaft. Das TCS licht ging auch an als ich im Stnd mal auf 4-5T hoch gedreht habe (zum Testen).
    Werde mich die Tage um die Leitungen kümmern

  • 96er? Meine Glaskugel deutet auf elektrische Probleme hin, also irgendwo unsauberer Kontakt. Ich kenne jetzt Deine Schrauberfähigkeiten nicht, aber in solch einem Fall würde ich das Teil strippen, alle Steckverbinder bzgl. ABS/TCS Sensorik und Steuergeräte einmal lösen und wieder zusammenstecken, dabei auch die Massepunkte lösen und wieder anschließen.
    Was dagegen sprechen könnte ist, dass das erst auftritt nach dem Umbau der Leitungen und Hinterreifenwechsel. Also wäre der allererste Schritt der, den ABS-Sensor hinten optisch zu überprüfen. Aufbocken und Hinterrad durchdrehen, wie sieht der Abstand zwischen Zahnkranz und Sensor aus, siehe auch Beiträge #2 und #4.


    Grüße, Robert

    Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :lol::lol::lol: