BIKE gewechselt...

  • Hallo Leute,

    ich möchte die Pan ST 1300 nicht negativ anpreisen, doch ich war selbst mit niedrig eingestellter Sitzbank doch noch zu klein für diese. Und mit meiner Göttin hinten drauf und dann ab ins bergische, wo eine 90 oder sogar 180 Grad Kurve ohne Ende vorhanden sind, kam ich zweimal an meine Grenzen und musste das ganze Gewicht mit einem Bein abfangen. Das war nicht wirklich lustig und rückwärts schieben war auch immer solch eine Sache.

    Die Kawasaki ist zwar auch schlappe 305 kg schwer, doch sie ist völlig anders konzipiert und somit unproblematisch zu händeln. Die Höhe zu meinen 1,80m Höhe passt vorzüglich und ich habe nirgends bis jetzt Situationen erlebt wie bei der Pan. Über den Motor und der Leistung zu prahlen wäre absolut nicht angebracht und ich finde auch das die Pan nicht mit der GTR als Reistourer zu vergleichen ist, obwohl das manipulierte Magazine gerne machten. Die Pan ist für lange Strecken ein sehr gutes Bike...die GTR zwar auch, doch ihre Vorzüge sind anderweitig zu suchen. Der Sound bei der GTR (gibt verschiedene Endtöpfe) ist satt, dumpf und kann auch brutal klingen, je nach Fahrweise. Die Pan dagegen war lieb und laut pfeifend....einen anderen Sound zu implendieren bei ihr ist zu kostspielig....sinnvolle Spielereien bei der GTR als Beispiel: Reifenluftdruckkontrolle, Ganganzeige, Tankanzeige, 6 Ganggetriebe usw. Sie ist halt auch etwas jünger als meine Pan war, deshalb hingt auch der Vergleich....☻

  • Am ende vom Lied, wenn jeder sein Bike gefunden hat was zu Ihm/Ihr passt sind wir doch alle noch die mit dem schönsten Hobby der Welt egal wer was fährt. ,~~~,,~~~,,~~~,,~~~,



    (dabei fällt mir auf das es hier tolle Smileys gibt aber keine Mopped-Smileys =heul=)

  • Du brauchst dich nicht zu rechtfertigen, wir leben in einem freien Land.

    Jeder mag auf seine Art selig werden , der eine kauft sich eine Pan, der andere Kawa.

    Ich habe mal mit der K1600 von BMW geliebäugelt, falls die Pan mal sterben sollte.

    Mein Honda Händler sagte mir, ich könnte jedes Motorrad kaufen, er würde an allen rumschrauben, mit Ausnahme von BMW.
    Ich denke, das hat mit Elektronik und Spezialwerkzeug zu tun.

    Für mich heißt das aber, ich müsste zum BMW Händler fahren, wo ich erstens BMW Preise zahlen müsste, zum anderen mindestens 50km einfach fahren müsste.
    Dazu bin ich nicht bereit.

    Zur Kawa kann ich nichts sagen, ich habe mal eine gesehen, aber keine gehört, geschweige drauf gesessen.
    Und mir persönlich ist der Sound dermaßen wurscht..., solange die Kiste leise ist und meine Nachbarn nicht nervt.


    Ich bin nun einige cm größer, 1,84m, und denke nicht, dass die paar Zentimeter etwas ausmachen. Ich habe mit der 13er Pan keine Probleme.

    Aber das kann man nicht verallgemeinern.


    Wenn ich auf große Fahrt gehe, schaue ich mal nach dem Reifendruck, das war's auch schon.

    Wann habe ich das letzte Mal Öl kontrolliert, keine Ahnung... :-)


    Ich steige einfach auf und fahre los, abends auf dem Weg nach Korsika, mittags bist du in Livorno.
    Morgens, wenn es ins Baltikum geht, weil meine Frau mit der Deauville mitfährt, die halt nicht nachts fährt.

    Ich bin auch schon bei strömendem Regen und Sturm von Krakau aus in einem Rutsch auf der Landstraße durch Tschechien nach Hause gefahren, kein Problem,

    bis auf die Nässe in der Hose und den kalten Fingern, weil die Handschuhe durchnässt waren.


    Aber ich wäre nie auf den Gedanken gekommen, dass ich irgendwo liegen bleiben könnte.

    Das ist die Stärke der Pan...

  • Das mit dem Grössenvergleich (gemessenne Köperhöhe) ist m.E. auch nur was Halbgares. Der Eine hat kurze Haxen und nen langen Oberkörper oder auch umgekehrt, sind aber beide "nachgemessen" gleich hoch. Dann kuckt der Eine mitten durch das Windschild, der Andere locker oben drüber; der Eine kommt mit den Füssen satt auf den Asphalt, der Andere grade so mit den Zehenspitzen. Ergo ist das Mitteilen der Körperlänge nur ein grober Anhaltspunkt, da geht nix über persönliches Probieren, ob es passt.


    Mir hat die Pan (11er und 13er) in allen Lebenslagen gepasst, erst die sich verschlimmernden Bandscheibenprobleme machten eine andere Sitzgeometrie vonnöten, die die Dicke nicht bieten konnte. Einen Sitzbankumbau/anpassung hatte ich damals nicht so auf dem Schirm, und mir lechzte nach einem Wechsel.

  • Glückwunsch zum neuen Moped und allzeit gute Fahrt!

    Wenn man mit der PAN nicht um die Ecken kommt, liegt das selten an der PAN.:mrgreen:

    Umso besser, dass Du nun was passendes für Dich gefunden hast. GOO

    ... always ride on the bright side of life ...

  • Also ich bin immer sportlich damit gefahren:mrgreen:

    Gruss Markus



    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muss, was er nicht will (Jean-Jacques Rousseau)

  • Was Du mit der 11er machst weiß ich nicht. Aber das was die Karpatenstürmer damit machten war "die Kür" der Sporttourer und zwar in allen Disziplinen: Langstrecke, Gelände, Geschwindigkeit und Handling. Stimmts Peter?

    Ich habe nicht gesagt das man die Pan nicht sportlich fahren kann!

    Ich sagte "sie ist kein Sporttourer" ich finde die Bezeichnung nicht ideal für diese Maschine! Meine Meinung!!!


    Man kann jedes Motorrad sportlich fahren, sogar ein Choppergeraffel, wenn man den will und vorallem KANN!

    Was ich nicht habe brauche ich auch nicht!


  • Viel Spaß damit

    Der Test war damals für mich die Bestätigung, mir eine ST1300 zu kaufen. Habe es nie bereut. :mrgreen:GOO

    ... always ride on the bright side of life ...