• Auf meiner Pyrenäen-Tour 2016 kam ich durch die Auvergne. Leider hat es damals dort geregnet und ich bin weitergefahren, habe mir aber vorgenommen, dort Touren nachzuholen.

    Das habe ich jetzt eine Woche lang getan. Kurz: bestes Wetter (zwischen 35° im Tal und 12° auf den Pässen) und insgesamt 2.110 störungsfreie Kilometer. Übernachtung täglich woanders in Hotels bzw. Chambre d´Hôtes. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder!

    Auvergne Teil 1  Auvergne Teil 2

    Gruß
    Hartmut - der aus dem Schwarzwald kommt



    Suzuki GS400, Suzuki GR650, Yamaha XJ650, Yamaha TR1, Kawasaki GTR1000, Yamaha XVZ1200, Honda Deauville 650, Honda Pan European ST1100, Yamaha XJ 900 58L, Honda PC 800 Pacific Coast

  • Da werden Erinnerungen wach. Tolle Gegend, schöne BilderGOO

    Vielen Dank Hartmut für's Teilhaben:lol:

    Gruss Markus



    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muss, was er nicht will (Jean-Jacques Rousseau)

  • Ach sieh an, Europa ist auch in anderen Ecken schön.

    Danke fürs mitnehmen, Hartmut.

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • Schöne Bilder, Hartmut GOO .. auch für einen, für den Fronkraisch nicht so weit oben auf der Liste der Sehnsuchtsorte steht :lol:. Und der Wettergott mag dich auch, wat willste mehr ..


    Beste Grüße, Wolle

    Passionierter Biker :p
    -----------------------------

  • Herzlichen Dank für das virtuelle mitnehmen Hartmut 🤩.

    Da werden Erinnerungen wach...🥰


    Toll und grossen Respekt, dass du da alleine losgezogen bist auf diese wunderbare Reise 👍.

    Lieber Kurven ohne Ende, als eine Ende ohne Kurven😇

  • Mensch Hartmut, was bist Du für ein harter Brocken.:roll:

    Da sind ja Strassen dabei, da hättest Du wohl Jahre auf Hilfe für die alte Dame warten müssen.

    Mit über 200000km ihr so eine Tour zu zumuten, dass weißt darauf hin, dass Du vollstes Vertrauen zu ihr und ihrem Mechaniker -%- hattest.

    Sehr schöne Tour.Wäre gerne dabei gewesen.

    Ich komme dieses Jahr nicht weiter als in den Harz.:( Ist aber auch sehr schön.

    Geht es nächstes WE noch mal hin.


    Gruss


    Peter

    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  • Ja da kommen schöne Erinnerungen hoch aus France. Tolle Bilder, hat bestimmt viel Spaß gemacht !

    Lieber Wissende in der Nachbarschaft als Dumme in der Nähe


    Grüße aus der Wetterau
    Charly


  • Toll und grossen Respekt, dass du da alleine losgezogen bist auf diese wunderbare Reise 👍.

    Danke, Vigi!

    Nach langer und intensiver Vorbereitung im Winter wollte ich eigentlich im Juni schon fahren, aber Corona kam dazwischen.

    In Frankreich fühle ich mich jedesmal wohl und sehe keine Probleme, alleine zu fahren. Die Franzosen fahren zwar gerne schnell, aber sehr diszipliniert (Tempolimit, durchgezogene weiße Linie, Abstand von hinten - kein Drängeln). Und auf den kleinen Nebensträßchen fährt man fast immer allein und kann die Landschaft genießen. Ja, die Tour war wirklich wieder wunderbar, auch wenn ich jetzt zu Hause mich erst mal erholen muss, war doch insgesamt anstrengend für mich.

    Gruß
    Hartmut - der aus dem Schwarzwald kommt



    Suzuki GS400, Suzuki GR650, Yamaha XJ650, Yamaha TR1, Kawasaki GTR1000, Yamaha XVZ1200, Honda Deauville 650, Honda Pan European ST1100, Yamaha XJ 900 58L, Honda PC 800 Pacific Coast

  • Hi Hartmut,


    schöne Erinnerungen von einer tollen Tour hast Du da festgehaltenGOO

    Gruss Herbert
    CH-STOC#34
    ----------------
    Geduld ist die Macht der Weisen und Gelassenheit ist ihre Stärke//a.m.b.e.r.
    Member Of The World's Toughest Motorcycle Riders-IBA-Nr.: 43097
    PAN ST1100 #1 92er PUR: 2008-2011/PAN ST1100 #2 91er PUR: 2011-2014 RIP/PAN
    ST1100 #3 2000er: 20.10.14-66´084km


  • Mensch Hartmut, was bist Du für ein harter Brocken.:roll:

    Da sind ja Strassen dabei, da hättest Du wohl Jahre auf Hilfe für die alte Dame warten müssen.

    Mit über 200000km ihr so eine Tour zu zumuten, dass weißt darauf hin, dass Du vollstes Vertrauen zu ihr und ihrem Mechaniker -%- hattest.

    Sehr schöne Tour.Wäre gerne dabei gewesen. ...

    Hallo Peter,

    es stimmt, dass ich meistens weit ab jeder Erreichbarkeit gefahren bin und mir selten ein Auto entgegen kam... Aber die TR1 ist absolut zuverlässig, nur einmal, als ich nach dem Frühstück von Royat (Teilort von Clermont-Ferrand) Richtung Puy de Dôme losgefahren bin, musste ich die ersten 5 Kilometer steil bergauf aus dem Talkessel rausfahren: Temperatur 12°, die Ölkontrolle hat mich die ganze Strecke angeblinzelt!! Ich habe dann oben auf einem Parkplatz den Ölstand kontrolliert und festgestellt, dass nur noch bis zur Hälfte des Schaulochs Öl drin war. Die ersten Tage der Tour hatten bis 35° und das war sowohl mir als auch dem Motor etwas zu warm. Also ging die Suche nach einer Motorradwerkstatt los, die mineralisches Öl hatte. In Saint-Flour wurde ich fündig und ab da konnte ich wieder beruhigt fahren.

    Es war wirklich eine sehr schöne und abwechslungsreiche Tour (ich kam auch über den "Col du Pas du Peyrol", über den vor 2 Tagen die Tour de France gefahren ist).

    Und dass ich ein harter Brocken sein kann, kenne ich - und muss jetzt halt die "Nachwehen" aushalten!

    Gruß
    Hartmut - der aus dem Schwarzwald kommt



    Suzuki GS400, Suzuki GR650, Yamaha XJ650, Yamaha TR1, Kawasaki GTR1000, Yamaha XVZ1200, Honda Deauville 650, Honda Pan European ST1100, Yamaha XJ 900 58L, Honda PC 800 Pacific Coast

  • Frankreich hat viele tolle Motorradregionen. Die Auvergne ist mit Sicherheit eine davon.

    Bei mir hat es dieses Jahr nur zu einer Vogesenwoche gereicht.

    Hartmut, ich freue mich jedenfalls für Dich über diese gelungene Tour und die schönen Fotos die Du uns zeigst. Die Charcuterie finde ich allerdings etwas befremdlich. 😉