Meine ST 1300 startet nicht mehr

  • War in Südfrankreich unterwegs. Nach einer Übernachtung im Hotel war am Morgen danach der Druck auf den Starterknopf vergebliche Liebesmüh. Nichts ging mehr! Abschleppen zur nächsten Hondawerkstatt. Neuen Zündverteiler eingebaut,

    Motorrad lief wieder. Auf der Rückfahrt durch Genf - Stop an einer Ampel. PLÖTZLICH geht garnichts mehr. Angstschweiß! Alle Schalter betätigt, genau so plötzlich ist wieder alles ok. Mit einem sehr mulmiges Gefühl nach Hause gefahren. Gottseidank kein weiterer Ausfall auf der Heimreise. Motorrad in Garage abgestellt. Ein paar Tage später neuer Startversuch - und - wieder Fehlanzeige!

    Meine Frage an Euch: gibt es für diese sporadischen Ausfälle eine Erklärung? Könnte es ein Masseproblem sein? Sind ähnliche Probleme bekannt? Oder hat einer evtl. einen Lösungsvorschlag? Für eine Hilfestellung wäre ich dankbar!


  • Zunächst erzähl uns erst einmal ein bisschen über deine PAN....wie alt ?....wie viele Km ?-- steht sie drinnen od. draußen über Nacht ?

    Da lässt sich schon so einiges ein-btw. ausgrenzen !

    Mit hanseatischen Grüßen aus EDDW
    BERNHARD

  • Moin,


    den Zündverteiler getauscht?


    Es klingt irgendwie, also ob dein Zündschloß einen weg hat...."geht an Kreuzung plötzlich aus. Nix geht mehr."

    Oder ein Kabel vom Zündschloß hat was weg, oder ein Halterelais.....


    Gruß


    JanGOO

  • ... Neuen Zündverteiler eingebaut,

    Da die PAN keinen Zündverteiler hat, wäre es nett zu wissen, was gemacht wurde

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  • Ich hatte sowas mal bei einem anderen Hondamöppi.


    Da war auch nach Standzeit draußen im Regen Wasser

    in die Schalter am Lenkrad eingedrungen und der Kill-Schalter

    hat dadurch ein Eigenleben entwickelt.

    Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.


    Viele Grüße aus den Bergischen Land. Thomas # 1139

  • Ich habe den Eindruck, dass sehr viele ältere und viel benutzte Motorräder irgendwann Kontaktprobleme an den Lenkerschaltern haben. Wenn es da öfter draufgeregnet hat ist das ja auch kein Wunder.


    Meine Erfahrung bei Elektro-Problemen (beim letzten Mal war es der Blinker bei der PAN) hat dazu geführt, dass ich heute immer erst mal in die Schalter sprühe bevor ich nach was anderem suche.

  • Aus eigener Erfahrung! Die ersten Baujahre hatten ein Problem mit dem Massesammler vorne unter der Verkleidung. Gibt es hier im Forum einiges zu lesen. Müsste wieder suchen. Nach Überarbeitung des Sammlers hatte ich die letzten Jahre keine Probleme mehr.
    Erscheinungsbild bei mir war seinerzeit:

    Schlüssel abgezogen, Licht brannte (na gut: leuchtete) weiter. Ausfälle während der Fahrt.
    Abhilfe war nur: Plus von Batterie ab, Moment warten, wieder dran und dann lief für nen Moment wieder alles. Aber kein Dauerzustand.

    Nur mal so als Möglichkeit.

    Andere wissen mehr darüber. (Gab auch mal nen Rückruf dazu, glaube ich mal gelesen zu haben)

  • Ein gelber oder grüner Stecker, da gehen mindestens 10 Kabel rein, aber keines raus.

    Den bekommt man auch ganz schlecht auf.


    gruss holm

  • Ist ein Stecker mit Klappe! Bekommt man auf wenn man will! Eigene Erfahrung!

    Trotz Farbenblindheit: Gelb