Frontschaden

  • Hilfe, wer hat Tipps?


    Hallo miteinander, nach 17 Jahren ST1300 und 137.000 km, direkt nach Gabelservice und TÜV, auf der Heimfahrt: Sand auf der Straße hinter einer Kuppe. Keine Chance! Rechts raus über eine Böschung in den Acker. Ohne harten Aufprall, ohne größere Verletzungen.

    Aber nun: Laut Honda bei der km Leistung Totalschaden. Klar bei den Neuteile- und Werkstattpreisen!

    Ich werde es selber machen und brauche Tipps zu Gebrauchtteilen (Tacho, Scheinwerfer, Rückspiegel links, Innereien Vorbau).

    Außerdem suche ich im Raum Bad Mergentheim, Würzburg, Rothenburg einen Platz (überdacht) wo ich Schrauben könnte (evtl.auch gegen Bezahlung).

    Wenn jemand was weiß bitte Info an mich!

    Danke und allzeit gute Fahrt!;-)

    Viele Grüße von Cemiramis


    GOO "Unser Glaube erschafft Realität"


    Kreidler Florett / Kawasaki 350er 3Zyl. / BMW R100RT / BMW K100RS / Honda PAN ST1100 (8J.) / ST1300A (2003) und e-bike 48V-20Ah-1000W
    Sprit: meist eher mehr ....

  • Hallo,


    mein Mitgefühl für den Sturz - es ist eine Warnung für mich, dass es auch "uns alte Hasen" erwischen kann.


    Ich habe vor 10 Jahren mit einem befreundeten Fachmann eine gestürzte STX1300 repariert. Die war "eigentlich" in Ordnung (die Gabel hatte nichts und sie war voll fahrfähig). Trotzdem hat es sich herausgestellt, dass die Kosten vor allem wegen der Lackteile (Lackieren der Gebrauchtteile) höher waren als erwartet. Und deswegen schreibe ich Dir: Ich will es Dir nicht ausreden. Aber es ist eine Tatsache: Bei solch einem alten Motorrad ist es normalerweise günstiger, eine unbeschädigte gebrauchte PAN zu kaufen. Das ist wirklich so - leider.


    Viele Grüße, Michael

  • Zunächst toi toi, dass Du heil bist. Ansonsten gilt


    - Bedarfsliste Gebrauchtteile anlegen

    - Finanzbedarf für die gesuchten Teile bei Ebay & Co ermitteln

    - Lackiererkosten erfragen

    - Strich drunter machen/Summe prüfen

    - dann Finanzvergleich Gebrauchtmoped versus Instandsetzung


    Und je nachdem, was da rauskommt, erübrigt sich vielleicht die Suche nach einer Schrauberunterkunft.

  • Zunächst Glückwunsch, das ohne Verletzungen überstanden zu haben.

    Ich würde (teilweise aus eigener Erfahrung) das nicht (mehr) reparieren, sondern die beschädigte Pan als Ersatzteillager behalten und mir eine andere kaufen. mobile.de ist voll davon. Die Tupperware ist preismäßig unverschämt teuer, Lack auch nicht zu unterschätzen. Und das mußt Du kaufen, den Rest kannst Du zwar selber machen, habe ich mit teilweise fachkundiger Hilfe auch mal probiert, aber bei mir hat sich das selbst reparieren nicht gelohnt. Ich hab zwar keine Ahnung, aber auch keine zwei linken Hände, allerdings fast immer Zeitnot, und das was ich schraube, kann ich weder fahren noch bei meiner Frau sklavenähnliche Gartenarbeit verrichten. :mrgreen:

    Aber Du wirst es schon richtig entscheiden.

  • Du willst einen Tipp? Bitteschön hier, wie auch schon meine Vorschreiber vorgeschlagen haben! Wirf nicht gutes Geld hinter einer schlechten Sache her!


    Behalte sie, bei entsprechender Lagerkapazität, als "Organspenderin" und schaff dir eine andere, vielleicht eine in gleicher Farbe, wegen evtl. später nochmals selbst benötigter Tupperware, an.
    Sei froh, dass die Knochen einigermaßen heil geblieben sind. Alles andere ich zu ersetzen.!

    Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.


    Jean Paul (1763-1825)

  • Ich weiß zwar nicht, wie alt Du bist.

    Aber ich bin alt genug mir zu vergegnwärtigen, dass ich an Deiner Stelle nicht kostbare (Rest-) Lebenszeit in die umfangreiche Instandsetzung investieren würde - ganz abgesehen von dem finanziellen Aufwand/Risiko.

    Ich wüsste mit meiner Zeit etwas besseres anzufangen ...


    Du doch auch - nicht wahr :?:

    Kolbenklemmer und Plattfuß :!: GOO
    Gruß
    Thomas


    Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine völlig unmaßgebliche höchst persönliche subjektive Äußerung meinerseits im Rahmen des mir verfassungsgemäß garantierten Rechts auf Meinungsfreiheit. Jegliche Verantwortlichkeit bzw. Haftung dafür lehne ich ab.

  • Zuerst einmal ist Dir selber zum Glück nichts passiert, sei froh darüber!


    Mir ist einer hinten aufgefahren, Koffer rechts zerstört und Seitenteil mitte gerissen.

    Da dies ein Versicherungsfall ist, habe ich die Maschine zum FHH gebracht.


    Schadensumme 2.600 Euro!!!!


    Die Spinnen doch ....


    Also überleg es Dir lieber, ob Du reparieren willst.

    .
    Grüße aus dem Bergischen


    Tom


    Wenn Gott gewollt hätte dass Motorräder sauber sind wäre Spüli im Regen!

  • Ein Unfallschaden wird aber immer auch mit Neuteilen kalkuliert. Die beiden Kofferschahlen kosten ja schon ~ 1500.-€ ohne irgendwas.

    Ist ja wohl nicht mit obigem Fall zu vergleichen.


    Ich, bin auch nicht der, welcher alles gleich auf den Müll wirft.

    Der Schaden wird erst kompl. sichtbar, wenn die PAN zerlegt ist.

    Auch wenn man jetzt insges. ca. 2000.-€ , mit Teilen , lackieren und kleinscheißdreck :lol: reinsteckt. Wird die PAN dadurch nicht "mehr" wert.

    Nimm die verunfallte PAN und verkauf sie für kleines Geld , dann iss weg. Auch wenn viel Herzschmerz dran hängt. 17 Jahre und 137tkm, da stecken bestimmt schöne Erinerungen in den km.

    Aber der PAN Markt gibt brauchbare PAN`s her.

    Ich sage Dir, aus Erfahrung, tu sie weg............................

    Hab meine CB750four 1986 auf die Strasse gelegt, hab über Jahre Teile dazu gekauft für den Wiederaufbau.

    Nur als ich mir 2002, eine 11er PAN gekauft hatte. Und mich das Moppet, je mehr ich damit unterwegs war, total begeistert hatte.

    Und nach ~ 4Monaten Standzeit (Winter) das Teil sofort ansprang und ich losfahren konnte. Ist immer mehr das Projekt Wiederaufbau gestorben. Und hab dann wieder nacheinander alles verkauft.

    Erst letztes Jahr hab ich die letzten Teile, wie Motor und rest Teile, meinem Moppetspezi geschenkt ( ist Mitglied im CB500four Club).

    Das Geld wäre es nicht gewesen, aber die ZEIT.............................und in der Zeit wo man schraubt, fährt man/n nicht GOO


    wünsche ne glückliche Hand, für Deine Entscheidung.

  • Nun denn! Ich habe die defekten Teile abgebaut, Gabel und Lenkung geprüft und tatsächlich eine fast identische Maschine günstig angeboten bekommen, mit nur 86000km, die ich nun auch gekauft habe. Die Preise der Ersatzteile, auch gebraucht, und der Aufwand bis sie alle beisammen sind waren mir zu hoch. Nun wird die Neue erstmal gründlich renoviert, umgebaut und dann entschieden ob die Alte verkauft wird (Interessent vorhanden) oder als Ersatzteillager dient.

    Danke für Eure Meinungen und Euer Verständnis! Weiterhin Euch allen =dank=gute Fahrt mit der PAN!

    Viele Grüße von Cemiramis


    GOO "Unser Glaube erschafft Realität"


    Kreidler Florett / Kawasaki 350er 3Zyl. / BMW R100RT / BMW K100RS / Honda PAN ST1100 (8J.) / ST1300A (2003) und e-bike 48V-20Ah-1000W
    Sprit: meist eher mehr ....