Gepäckträger

  • Sieht richtig interessant aus :-)

    Bisher habe ich es geschafft, die mit Sozia und Koffer füllen, die Pan zu überladen -%-


    Hast du da genügend Luft?

    Bzw. macht dein Federbein das mit? Hat das noch genügend Reserven?

  • Hallo, ich habe ein YSS Federbein.....überladen habe ich trotz Sozia noch nicht😉😊....ich fände es halt sehr praktisch Zelt und Schlafsack auf den Seiten abzulegen!

  • Das System wird nur an den Haltepunkten des TC angenagelt. Damit sollte der Hilfsrahmen wohl gut ausgelastet sein. Wenn jetzt noch TC beladen und 2 Gepäckrollen drauf sind, wird es eng. Die haben nicht mal die Stützpunkte der Sozigriffe mit einbezogen.

    Gruß, Hannes

    Der Weg sei das Ziel;
    Das Ziel ist im Weg;
    Weg mit dem Ziel!

  • Ich kenne deine Sozia nicht...

    Ist sie gelenkig genug sich über zwei Schlafsäcke hinweg auf den Sitz einzufädeln?

    Oder soll sie zuerst aufsitzen und du mauerst sie dann ein? :-)

  • Ich will mich den Vorschreibern anschließen: Sieht interessant aus - nur kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Sozia da ohne Leiter drübersteigen kann :lol:

    Und zusätzlicher Stauraum wird ja nicht benötigt wenn das Gewicht eh

    schon am Limit ist. Wir waren auch schon zu zweit auf der PAN in Norwegen - waren aber mit Seitenkoffern, Topcase + Tankrucksack völlig überladen.


    Heute fahren wir mit zwei Motorrädern: Seitenkoffern, Topcase, Tankrucksack und haben jeder eine Gepäckrolle auf dem Rücksitz - damit ist dann massenhaft Platz.

  • Die haben nicht mal die Stützpunkte der Sozigriffe mit einbezogen.

    Da kann ich dir nicht zustimmen. Sie schreiben von 6 Stützpunkten, 4 sind vom Gepäckträger und dann siehst du bei den Bildern, unterste Reihe links, wenn man es vergrößert, dass ein gebogenes Rohr zum Haltepunkt der Soziagriffe geht. Mich wundert aber die Rohrschelle im Bild, hält das Konstrukt nur mit der Schelle?


    Generell hätte ich aber auch die Bedenken meiner Vorredner. Ob die Sozia da wohl noch bequem zwischenpasst. Wenn auf dem Träger ein Zelt liegt und dann der Oberschenkel darauf aufliegt, könnte mir vorstellen, dass das schnell schmerzhaft wird.

    Grüße aus Berlin,


    Andreas


    Bike hard, die old.

  • Ich kenne deine Sozia nicht...

    ... und ich euer beider körperlichen Konstitutionen nicht. Glaube jedoch dass, selbst bei günstigten Voraussetzungen, die Maschine mit euch + dem gesamten Gepäck einfach überladen ist. Der Träger selbst wird auch nochmals mit ca. 2 - 2 1/2 Kilo zu Buche schlagen.

    Zudem gibt es noch zu bedenken, dass mit jedem Kilo welches nach hinten wandert, das vordere Fahrwerk entlastet und somit das Vorderrad evtl. keinen richtigen, nötigen Fahrbahnkontakt mehr hat.

    Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.


    Jean Paul (1763-1825)

  • Mich wundert aber die Rohrschelle im Bild, hält das Konstrukt nur mit der Schelle?


    Das ist mir auch gleich ins Aug gefahren...die Schelle ersetzt offensichtlich einen Teil der Schweißnaht.

    In der Bewertung des Trägers steht ja auch, dass man sich um diesen Preis bessere Schweißnähte erwarten darf.
    Aber die Idee ist gut und würde mir gefallen!

    1. Tagesziel festlegen
    2. Route festlegen
    3. losfahren
    4. bei jeder sich bietenden Gelegenheit vom Plan abweichen

    "Der Weg ist das Ziel" ... erst wenn man es lebt, versteht man wirklich was es bedeutet.

  • Ich hatte ja gehofft das den schon jemand hat und mir seine Erfahrung teilen kann. Die Schelle, ist richtig, für den 2ten Topcaseträger. Und ja, sind 6 Haltepunkte! Sozia könnte zuerst aufsteigen. Ich war vor 2 Jahren in Norwegen unterwegs, aber da passte mit Zelt und Schlafsack niemand mehr mit aufs Mopped 🙈