Der "ich bin auf Goldwing umgestiegen" Thread

  • Als bekennender Nichtputzer: Felgen vom Anhänger vergessen:shock::mrgreen:

    Nein - das waren noch die alten, sehr rostigen - mittlerweile ist die originale englische Achse durch eine metrische ersetzt worden, da 4" nun mal nicht dem Lochkreis von metrischen 100mm entsprechen. Da die aber zuerst umgebaut werden musste, da die Achsstummel um gut 50mm zu lang waren, hat es etwas gedauert, bis die schönen neuen Felgen mit Reifen und verchromten Radkappen drauf waren...

  • Ich Habs ja schon im anderen Thread geschrieben, seit gestern, mit ner NT1100 unterwegs. 250 km waren gleich ne Bewährungsprobe für die Tourentauglichkeit. Und ich muß sagen, Autobahn, kann die NT besser.Auf der französischen Autobahn hab ich sogar den Tempomat benutzt, wobei man sowas an nem Motorrad doch garnicht braucht. Auch ein kurzer Stau auf der A61 war dabei, und in solchen Fällen ist das DCT eine Wohltat. Die Pan ist noch nicht verkauft, und außer Anfragen wie "was ist letzter Preis? 2000 Euro für Export Polen" kommt eh nix. Das hat die Pan nicht verdient. Dann behalt ich sie lieber.

  • Hmmm - ich liebe meinen Tempomaten, auch auf kurvenreicher Strecke. Der ist immer an.

    Beispiel: Da ist was kurvenreiches auf 80 Km/h begrenzt, ich mache den TM auf 82 und tuckere entlang. Kommt ne enge Kurve, bremse ich entsprechend, der TM geht aus. Im Scheitelpunkt drücke ich "-", der TM springt wieder auf 82 km/h und die Karre beschleunigt sauber aus der Kurve heraus, es ist wunderbar...

    Auch praktisch: Du kannst mal mit der rechten Hand was fummeln oder einfach mal den Griff loslassen. Ich genieße das Ding :mrgreen:

    denkt daran, bei dem Wetter kein Bier im Auto zu vergessen GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • .. Tempomat auf kurvenreicher Strecke :shock:, man lernt nie aus :mrgreen:

    Passionierter Biker :p
    -----------------------------

  • Bei mir ist der Tempomat auch fast immer an, um meinen Führerschein vor mir zu schützen.


    Wie oben beschrieben, beim Bremsen geht er eh in Standby und ein Druck auf die obere Taste reaktiviert das grenzlegale Tempo.


    Gerade mit dem Hänger ist das eine Wohltat - 89 nach Zümo und ich bin safe und wenn keine Gefahr in Sicht ist kann man ja trotzdem auch mal überholen.


    Wahrscheinlich brauch ich deshalb ohne Hänger auch nur 5,5 Liter :mrgreen:

  • So um die 5,6 - 5,8l schaffe ich mit meiner SC68 auch, vorher mit der SC47 undenkbar, da ging nix unter 6,5l...und das bei gleichem Motor. Irgendwas müssen die doch geändert haben. Claus und ich fuhren damals in Chiusa den ganzen Tag zusammen in gleichem Marschtempo, bei mir blinkte die Tankanzeige schon ab 280km Strecke, bei Claus erst ab 340 - 350 km.


    Aber bei "Wedelstrassen" den Tempomaten zu benutzen war mir bisher nie in den Sinn zu kommen, für mich wäre das unangebracht, das mache ich nur auf langen langweiligen Strecken.

  • Ab 2006 wurde ein anderes Motorsteuergerät verwendet und die Lambda Sonden sind entfallen...

  • Aber Olli und ich hatten 2001er und 2002er SC47 !


    Olli ist aber ein Heizer und ich ein Gleiter - ich fahr so, dass ich ohne Bremsen durch die meisten Kurven komme, Olli heizt und bremst -%-


    Klar, dass er da fast soviel brauchte, wie ich mit Anhänger :twisted:


    Bridgestones bester Kunde :mrgreen:

  • SC 47, Erstzulassung 2005, im Durchschnitt 5,7 ltr, bei meiner Pan 1300 zwischen 6 und 7Ltr.

    Bikergruß von der Ostsee

  • So, Bike ist umgemeldet. :lol:

    Von der Zulassungsstelle noch kurz zum Honda Händler und nen Termin für die 1000 km Inspektion gemacht.

    Der hat den Mund fast nicht mehr zu bekommen "Wo hast du denn die aufgetrieben?"


    DSC_0919.JPG

  • Ich kann die 5,5 Liter auch bestätigen im Gleitmodus :mrgreen:

    Aber NUR da.-%-

    Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch.


    Johann Wolfgang von Goethe