• Nix da, das hab ich extra für Olli gesucht:mrgreen:

    (und gleich gefunden:mrgreen::mrgreen::mrgreen:)

    Außerdem wüßte ich nicht, wie löschen geht.

  • Auf meinem S8 war auch kein WA, aber FB vor vorinstalliert...

    auf meinen alten Note 8 war beides vorinstalliert.habe aber nun auf apple gewechselt, erstens kleiner und handlicher ,zweitens der ganze facebookschrott nicht vorinstalliert und kann selbst entscheiden was ich oben haben möchte. Verwende nicht mal google, stattdessen habe ich Startpage in Verwendung , und Wunder oh Wunder, auf einmal keinerlei Werbung mehr -%-

  • ich habe WhatsApp den Laufpass gegeben, alles gelöscht und deinstalliert.😬

    Lieber Kurven ohne Ende, als eine Ende ohne Kurven😇

  • ich habe WhatsApp den Laufpass gegeben, alles gelöscht und deinstalliert.😬

    und Du wirst feststellen, dass alle, die Dir wichtig sind, bzw. denen Du wichtig bist, dich trotzdem erreichen (beide Gruppen sind hoffentlich deckungsgleich). Und die anderen gehen dir nicht mehr auf den Keks. Und entgegen aller Voraussagen geht auch ohne WhatsApp morgen die Sonne wieder auf.

  • Jeden Tag poppen weitere meiner Kontakte bei Signal auf.


    Facebook hat mir in den letzten Jahren auch nicht gefehlt.

    Ich wundere mich nur manchmal, dass viele kleine Firmen nur noch ne Facebook-Seite, aber keine Homepage haben.


    Aber wenn man selbst jeden Tag auf FB ist, blendet man wohl die Tatsache aus, dass 70 % der Deutschen gar keinen Facebook-Account haben 0))((0

  • Whatsupp war mir schon immer suspekt. Dieses andauernde Gepiepe nervte sofort. Kurz installiert und nach ner Woche wieder runter. Ich bekomme es ja bei meiner Holden mit, am besten zu Weihnachten. Jeder grüßt Jeden, der wiederum zurück und der Dritte sendet Babybilder. Und jedesmal piepsts oder fibriert...


    Facebook und FB Messenger wird auch endlich abgeschafft. Für meine paar Kontakte genügen mir sms, telefonieren oder einfach hin fahren.

    Back to the roots...... :mrgreen:

    Ich wünsche jedem trockene Füße und warme Hände GOO
    Es grüßt der Waldschrat

  • Whatsapp habe ich im Moment noch, vor allem wegen meiner jüngeren Tochter. Bin aber vermehrt auch auf Telegram. Mit meiner anderen Tochter, die in Mexico lebt, kommuniziere ich vornehmlich über Skype. Auf FB bin ich seit Jahren nicht mehr. Das ganze Posen verschiedener Leute ging mir dermassen auf den Keks. Auf der anderen Seite sind wir ohnehin gläsern, wenn wir uns im Internet bewegen. Aber man kann es soweit als möglich minimieren, wenn man denn will.

    Gruss Markus



    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muss, was er nicht will (Jean-Jacques Rousseau)

  • Ich wundere mich nur manchmal, dass viele kleine Firmen nur noch ne Facebook-Seite, aber keine Homepage haben.


    Aber wenn man selbst jeden Tag auf FB ist, blendet man wohl die Tatsache aus, dass 70 % der Deutschen gar keinen Facebook-Account haben 0))((0

    Liegt einfach an den m.m.n übertriebenen Datensch(m)utz-Gesetzen. Den kleineren Firmen/Selbstständigen wird diesbezüglich ganz ganz grober Schotter ins Getriebe geworfen, während Firmen die sich eigene Rechtsabteilungen leisten können, gerne hofiert werden indem Gesetze massgeschneidert auf Firma XYZ (Wer will kann das nachlesen) werden. Man will ja als als Politiker auch ne gut bezahlte Anschlussverwertung finden können....Und nicht alle haben Platz bei den Ö/R -%-


    Da ists nur vernüftig sich Facebook als "vermeintlich" starken Partner ins Boot zu holen - der dich aber wahrscheinlich aber auch im Regen stehen lässt wenn's hart kommt. Aber viel Kleinkram erledigen die schon für dich. Und um Security oder Werbung oder gar die Hardware musst dich auch nicht kümmern. Und Hochverfügbarkeit bekommste kostenlos dazu (Kannst ja mal schauen was dich ein Hoster mit mehr als 99% Zuverlässigkeit kostet (Und wir reden dabei von einer Ausfallzeit von ca 87 Stunden/Jahr das sind immerhin 3,5 Tage) sofern du! dir so wichtig bist)


    Gut deine Daten hat wer anderes - aber wenn interessiert das ? :lol:


    Zum Rest kann ich nur zustimmen. Die sozialen Medien werden manchmal schon überbewertet was die " Durchdringung" breiter Bevölkerungsschichten angeht, aber dazu brauchen die einfach nur Zeit. Und mit jeder neuen Generation wird das für die "besser" werden.

    Und solange da Geld reingepumpt wird ohne das eine große Gegenleistung erwartet wird ("Daten sieht man ja nicht....") - ändert sich das auch nicht.

  • Meines Erachtens ist der wesentliche Untescheid, dass ich mich bei Whatsapp und facebook willentlich und oft auch wissentlich ausliefere. Nicht umsonst ist dass in unserer Branche verboten. Ich kenne Kollegen, die haben 2 oder 3 handys, auf dem geschäftlichen Gerät werden ausschließlich Threema und/oder Signal genutzt.


    Ich könnte Bargeld auf der Gartenmauer aufbewahren, dann könnte es jeder, der vorbeiläuft, mitnehmen oder ich bewahre es in einem Safe auf, da müßte dann jemand einbrechen. Keiner dürfte es gegen meinen Willen nehmen, aber im ersten Fall mache ich es demjenigenwelchen doch zu leicht. Kann man machen, muß man aber nicht.

    Das Beispiel hinkt zwar etwas, weil ich der Datenkrake ja die Daten sogar noch auf dem Silbertablett serviere

    Jeder wie er will. Aber man sollte schon wissen, dass die Daten einen gewissen Wert haben. In diesem Fall ist halt nichts umsonst

  • Dein Beispiel mit dem Geld auf der Gartenmauer ist sehr anschaulich. Wenn es das eigene Geld (Daten) ist, dann ist es mein ureigenes Problem, wenn das Geld wegkommt.

    Wenn ich allerdings mir zur Verwahrung gegebenes, also fremdes Geld ( Daten) auf die Mauer lege und es dann jemand mitnimmt, dann gibt es Ärger und ich mache mich vermutlich sogar strafbar.

    Deshalb habe ich WhatApp "entsorgt".